Übernahme Ximen Mining zementiert neuen Aufwärtstrend als angehender Goldproduzent

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
28.01.2020, 09:07  |  2060   |   

Ximen Mining zementiert neuen Aufwärtstrend als angehender Goldproduzent

Übernahme einer extrem hochgradigen Untergrundmine mit 48 g/t Gold verbessert Verhandlungsposition, selber übernommen zu werden

Vollversion / Das California Minengrundstück befindet sich nur wenige Kilometer von Ximens Kenville Goldmine entfernt.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag für Ximen Mining Corp. Eine Woche nach der Sensationsnews, dass die in Kanada hoch angesehene Laurentian Bank zum strategischen Finanz- und M&A-Berater von Ximen wurde, expandiert der angehende Goldproduzent heute seine Präsenz nahe der Kenville Goldmine nahe der Stadt Nelson im Süden von British Columbia. Da die Aktie wie erwartet bereits mit einem neuen und starken Aufwärtstrend begann, kann nun mit weiteren Kursanstiegen gerechnet werden. 

Es ist durchaus denkbar, dass es die Laurentian Bank war, die die Empfehlung gegeben hat, weitere Grundstücke und zuvor produzierende Minen in der Gegend aufzukaufen. Die heutige News ist ein klares Indiz dafür, dass Ximen Mining die ganze Gegend rund um die Kenville Goldmine bestmöglich aufkauft, um eben keine Konkurrenz zu dulden. Denn es ist ja typisch, dass andere Unternehmen bei einem Produktionsbeginn in die Gegend ziehen, um Grundstücke zu akquirieren und zu versuchen, auf den Erfolgszug aufzuspringen. Andererseits macht sich die "Braut" Ximen gleichzeitig auch hübsch für mögliche Übernahmeangebote grosser Minengesellschaften.

Interessanterweise kaufte Ximen heute nicht irgendein ein langweiliges Explorationsgrundstück in der Gegend, sondern die zuvor produzierende California Mine, die sich nur 6,5 km südöstlich von der Kenville Goldmine befindet, die Ximen als erstes in Produktion bringen will.   

Die California Mine beheimatet die California Ader, die über 600 m lang ist und in der Vergangenheit nur sporadisch abgebaut wurde. Zwischen 1910 und 1949 baute die Untergrundmine auf 3 Ebenen insgesamt nur 1.453 t Erz ab und konnte aus dieser kleinen Menge insgesamt 2.258 Unzen Gold, 3.942 Unzen Silber, 19,5 t Zink und 8,1 t Blei produzieren. Das bedeutet, dass das Erz mit durchschnittlich 48,3 g/t Gold extrem hochgradig vorliegt. Zum Vergleich: Die Kenville Goldmine soll mit Durchschnittsgehalten von etwa 15 g/t Gold abgebaut werden, was bereits als hochgradig eingestuft wird. Die California Goldmine ist also mehr als 3-mal so hochgradig mit Gold angereichert. 

 
Vollversion / Die nur sporadisch abgebaute California Untergrundmine bietet grosse Chancen für eine Wiedereröffnung.

Der unterste Minenlevel der California Untergrundmine wurde 366 m durch taubes (nicht mineralisierte) Gestein gebaut, bevor man die hochgradige California Ader antraf, die anschliessend über eine Länge von lediglich 91 m abgebaut wurde und durchschnittlich 29,2 g/t Gold über eine Aderbreite von 1,2 bis 1,5 m erzielte. Wie die obige Grafik veranschaulicht, wurde der gesamte grüne Bereich noch nie exploriert und die Chancen stehen gut, dass sich die hochgradige Goldader in diese grüne Gegend fortsetzt. 

Da 3 Untergrund-Minenschächte bereits existieren, könnte die Erweiterung der Untergrundmine relativ einfach und kostengünstig in Angriff genommen werden, um die hochgradige Ader zu verfolgen und weiteres Erz abzubauen. 

Heute wurde ebenfalls bekannt, dass Ximen seine Grundstücke rund um die Amelia Goldmine im Süden von British Columbia vergrössert hat, die sich in unmittelbarer Nähe zur Greenwood-Verarbeitungsanlage von Golden Dawn Minerals Inc. befindet, bei welchem Unternehmen der CEO von Ximen, Chris Anderson, ebenfalls der CEO ist. Die Greenwood-Verarbeitungsanlage spielt insbesondere beim bevorstehenden Produktionsstart der Kenville Goldmine eine entscheidende Rolle, da dort das Erz aus Kenville zu Goldbarren verarbeitet werden soll. 

Untenstehend der Artikel von letzter Woche (Dienstag, 22. Januar 2020), als die Laurentian Bank an die Seite von Ximen kam:

Institutioneller Paukenschlag: Die Laurentian Bank wird strategischer Finanz- und M&A-Berater von Ximen Mining 


Die 1846 gegründete Laurentian Bank hat ihren Hauptsitz in Montreal und zählt mit einem Börsenwert von rund $2 Mrd. CAD und 3.600 Angestellten zu den grössten und angesehensten Banken in Nord-Amerika. (Quelle / Bild)

Heute veröffentlichte Ximen Mining Corp. ein Update über den bevorstehenden Produktionsstart der Kenville Goldmine im Süden von British Columbia, Kanada. Nahezu unbemerkt am Ende der Pressemitteilung gibt es allerdings eine kurzgehaltene Bekanntmachung, die einer Sensation gleichkommt und die Aktie schlagartig zu einem elitären Kreis an Minenunternehmen aufsteigen lässt.

Die in Kanada hoch angesehene Laurentian Bank wird zum strategischen Finanzberater von Ximen, um Kapital für die Minen- und Mühlen-Wiederinbetriebnahme zu beschaffen und mögliche M&A-Opportunitäten zu evaluieren. Einen so erfahrenen und finanzkräftigen Partner an der Seite zu haben ist im wahrsten Sinne des Wortes “Gold” wert für Ximen, nun schnellstmöglich in Produktion zu gehen.

Um am bevorstehenden Erfolg von Ximen zu partizipieren, müsste die Laurentian Bank eben Aktien von Ximen kaufen, direkt über den Markt und/oder mittels einer strategischen Finanzierung, was Geld in die Kassen von Ximen spült. Anschliessend könnte die Bank über ihr grosses Broker- und Retail-Investmentnetzwerk regelmässig Analystenreports über Ximen schreiben, mitsamt Kursziel und Kauf-Empfehlungen, sodass es nicht überraschen sollte, wenn die Aktie nun stark ansteigt.

Die Laurentian Bank hat das Who-is-Who der Minenbranche unter Vertrag und berichtet regelmässig mit Analystenreports über die Fortschritte der Minengesellschaften, die die Laurentian Bank in ihrem Portfolio hält und somit am aussichtsreichsten betrachtet. Es ist nämlich die Laurentian Bank, die sich ihre Kunden/Investments aussucht und nicht andersrum, auch wenn sie sich für ihre Dienstleistungen von den Unternehmen bezahlen lässt und es in Pressemitteilungen heisst, dass das Unternehmen die Bank “engagiert” hat.

Aktuell berichtet Laurentian Bank Securities über insgesamt 24 Minenunternehmen mit einer durchschnittlichen Marktkapitalisierung von $605 Mio. CAD, wie z.B. wie z.B. Detour Gold Corp. (Marktkapitalisierung: $4,5 Mrd. CAD), Alamos Gold Inc. ($2,9 Mrd.), Wesdome ($1,3 Mrd.), Champion Iron Ltd. ($1,1 Mrd.), New Gold Inc. ($908 Mio.), Fortuna Silver Mines Inc. ($817 Mio.). Und die haben auch alle mal klein angefangen!

Wenn man bedenkt, dass Ximen aktuell eine Marktkapitalisierung von lediglich $17 Mio. CAD auf die Wage bringt und die namhafte Laurentian Bank als strategischen Finanzpartner gewinnen konnte, dann gebührt dem Ximen-Management hierfür allerhöchster Respekt.


Laurentian Bank Securities (LBS) ist ein integrierter Full-Service-Investment-Händler, der sich auf 6 Geschäftszweige konzentriert. Die angesehene Institutional Fixed Income Abteilung ist stark in den Bereichen Staats- und Unternehmensemissionen sowie an den Sekundärmärkten vertreten. Darüberhinaus konzentriert sich die Institutional Equity Abteilung auf die Betreuung von Kunden durch Research, Handel und Investment Banking. Die schnell wachsende Retail Abteilung und die Discount Brokerage Abteilung betreuen ihre Kunden derzeit in 13 Büros in Québec. Darüberhinaus bietet LBS als Carrying Broker einer Vielzahl von Kunden umfassende Backoffice-Unterstützung. Die LBS bietet auch das Programm für ausländische Investoren an. Sowohl auf dem institutionellen als auch auf dem Privatkundenmarkt setzt LBS vor allem auf ihr Fachwissen, ihre Erfahrung und ihren Sinn für Innovation, um ihre Position zu sichern und einen Mehrwert für alle ihre Aktivitäten zu erzielen. (Quelle / Bild)


Neben dem Foto von Chris Anderson (Ximen CEO & Präsident), das heute in der News veröffentlicht wurde, steht, dass das Bild vor kurzem (am 18. Januar 2020) während einem Site-Visit aufgenommen wurde. Dies lässt vermuten, dass Vertreter und Analysten von LCG anwesend waren, um die Kenville Goldmine und wohl auch die Greenwood-Verarbeitungsanlage genau unter die Lupe zu nehmen. Die Überprüfung der Bank vor Ort war offensichtlich erfolgreich, denn nur paar Tage später veröffentliche Ximen heute die Vertragsunterzeichnung mit der Bank. Diesbezüglich erwarte ich in Kürze weitere News und Details der Zusammenarbeit.

Die Laurentian Bank würde nicht mit einem kleinkapitalisierten Goldminen-Entwicklungsunternehmen zusammenarbeiten, wenn sie nicht restlos davon überzeugt wäre, dass 1.) das Ximen-Management fähig ist, schnell in Produktion zu gehen, und 2.) das Minenprojekt zum jetzigen Zeitpunkt aussergewöhnlich gute Erfolgs- und Renditechancen bietet.

Einen besseren Partner kann es für Ximen derzeit wohl nicht geben, um nun in Produktion zu gehen. Ich wäre nicht überrascht, wenn die Aktie ab heute in einen starken und langfristigen Aufwärtstrend übergeht, um ihre Börsenbewertung auf ein viel höheres Niveau anzusiedeln, das vergleichbar mit anderen Minengesellschaften ist, die die Laurentian Bank in ihrem Portfolio hält.

Interessant ist es darüberhinaus zu lesen, dass die Laurentian Bank auch mögliche M&A (“Merger & Acquisition“; Übernahmen/Fusionen) evaluieren soll. Was genau damit gemeint ist, ist (noch) nicht klar, jedoch wäre sowohl eine bedeutende Akquise als auch ein Exit in Form einer Projekt- oder Unternehmensübernahme durch ein grosses Minenunternehmen denkbar, da solche Transaktionen typischerweise aussergewöhnlich grosses Aktionärsvermögen schaffen.


Ein nagelneuer Kompressor (600 Volt, 200 PS, mit extra hoher Effizienz) ist vor kurzem auf dem Kenville Goldminen-Gelände eingetroffen und ist “ready and waiting”, d.h. startklar und wartend auf den Einsatz.

Am 7. November 2019 veröffentlichte Ximen einen Aktionärsbrief, in dem erstmals beschrieben wurde, die Kenville Goldmine zu einer umweltbewussten bzw. “grünen” Untergrundmine zu entwickeln. Damals schrieb ich hierzu:

“Da in 2020 Umweltfreundlichkeit und Gold – nach Einschätzung vieler Investmentbanken und Fondsmanager – im Vordergrund stehen werden, kann der Umweltbewusstseinsaspekt der Kenville-Goldmine gar nicht genug in den Vordergrund gestellt werden, denn dies ist ein markantes Alleinstellungsmerkmal von Ximen Mining, sodass nicht nur private sondern auch institutionelle Investoren wie Investmentbanken und Fonds vor dem Einstieg stehen dürfen, die einen Fokus auf ethische Investments haben und die Gewinnaussichten im Goldmarkt nicht verpassen wollen.”

Die Mission von Ximen ist es aktuell, die Kenville-Goldmine zu einem möglichst sauberen und umweltfreundlichen Produktionsbetrieb zu entwickeln. Kenville ist als erste Untergrund-Goldmine in ganz Kanada bekannt und könnte schon bald wieder grosse Schlagzeilen machen, da sich Ximen von anderen Minenprojekten differenzieren will, indem man “grün geht”.


Die Kenville-Goldmine verfügt über einen "direkten Draht" zu einem günstigen und umweltfreundlichen Wasserkraftwerk.

Die Minenbranche ist ein gigantischer Energieverbraucher, und fast jede Phase des Abbau- und Produktionsbetriebes benötigt eine enorme Menge an Wasser. Tatsächlich zeigen aktuelle Statistiken, dass die Minenindustrie fast 20% der weltweiten Wasservorräte verschlingt. Hinzu kommt, dass der Bergbau typischerweise einen grossen ökologischen Fußabdruck hat, oft grosse Mengen an Chemikalien zur Gewinnung der Minerale und Metalle benötigt, sowie giftige Abfälle hinterlässt.

Die erhöhte Besorgnis über globale Erwärmung und Umweltverschmutzung setzt institutionelle und private Investoren enorm unter Druck, sich auf saubere, umweltfreundliche und ökologisch nachhaltige Unternehmen zu fokussieren.

Ethisches Investieren (“Ethical Investing”) ist weltweit auf dem Vormarsch und ein grosser Trend bei Institutionellen, wobei diejenigen Minenunternehmen, die sich am schnellsten an diese neue Realität anpassen, bereit sind, am meisten davon zu profitieren.

Ethisches Investieren bedeutet nicht, dass man auf Renditen verzichten muss, insbesondere wenn es mit “grünem Bergbau” kombiniert werden kann. Viele Branchenexperten sind überzeugt wie nie zuvor, dass der Goldmarkt am Rande eines langfristigen Aufwärtstrendes steht und dass 2020 ein “goldenes Jahr” sowohl für Minenunternehmen als auch Investoren wird. Doch diejenigen Unternehmen, die die Auswirkungen des Bergbaus auf die Umwelt grösstmöglich reduzieren, sollten noch mehr Aufmerksamkeit von Investoren und Unterstützung von Regierungsbehörden bei der Finanzierung, Entwicklung und Genehmigung neuer Minen erhalten.

Die Umstellung auf umweltfreundliche Technologien im Bergbau wird jedoch durch das begrenzt, was die Natur bietet. In dieser Hinsicht sind einige Projekte mehr vom Glück begünstigt als andere – und Ximen darf sich extrem glücklich schätzen, ein Minenprojekt zu betreiben, bei dem Mutter Natur grosse Chancen bietet, ein wahrlich “grüner“ Abbau- und Verarbeitungsbetrieb zu werden.


Ximen besitzt nicht nur 100% der Über- und Untergrund-Abbaurechte (ohne Royalty-Abgaben) vom Kenville-Goldminengrundstück, sondern besitzt auch relativ neue Untertageausrüstung, einschliesslich eines neuen Untertage-Minenschaufelladers und einer Bohrausrüstung sowie Transformatoren, Kompressoren, Stromleitungen und Unterkünfte für das Minenpersonal. (Bild)

Lokal verfügbare Arbeitskräfte umgeben das Kenville-Minengelände, da es nur 10 km von der Stadt Nelson entfernt liegt – einer der drei Städte, die den Wirtschafts- und Bevölkerungskern der gesamten West Kootenay Region im Süden von British Columbia bilden.

Das Kenville-Grundstück ist über eine gepflasterte Strasse (die sog. “Kenville Gold Mine Road“) ganzjährig zugänglich und befindet sich direkt am Highway #3A.


Vollversion / Das ca. 560 ha grosse Kenville-Minengelände nahe Nelson, BC. (Siehe GoogleMaps)

Die Kenville-Goldmine wurde vor kurzem an das Stromnetz angeschlossen, wobei die Elektrizität vom nahegelegenen Kootenay Canal Wasserkraftwerk von BC Hydro stammt. Wasserkraft ist nicht nur günstig, sondern auch eine umweltfreundliche Quelle für erneuerbare Energie. Die Untergrund-Bohrgeräte werden pneumatisch betrieben, werden durch Luftkompression angetrieben und beziehen ihren Strom vom Kootenay-Wasserkraftwerk.


Ximens Präsident und CEO, Chris Anderson, trinkt das Wasser aus dem Kenville Minenausfluss am 6. September 2019. (Bild)

Das Wasser aus dem Berg, das aus dem Kenville-Minenhaupteingang austritt, zählt nicht nur zu den besten Trinkwasserquellen in der ganzen Provinz, sondern ist auch eine ideale Energiequelle für einige über- und unterirdische Aktivitäten, da es unter hohem Druck fliesst. Ximen möchte diesen natürlichen Bergwasserfluss nutzen, um sein unterirdisches Beleuchtungssystem mit Niederspannungs-LED-Lampen mit langer Lebensdauer zu betreiben.

Ximen plant auch die Installation von Solarenergie vor Ort, z.B. für sein Standortmanagement- und Sicherheitssystem.

Minen, in denen Metallerze abgebaut werden, erzeugen oft stark saure Abflüsse, die giftige Metalle wie Kupfer oder Eisen enthalten. Diese haben in Kombination mit einem reduzierten pH-Wert eine schädliche Auswirkung auf unter- und oberirdische Gewässer. Saure Grubenentwässerung (“acid rock drainage“) tritt natürlich als Teil des Gesteinsverwitterungsprozesses auf, wird jedoch durch grossflächige Erd- und Gesteinsbewegungen, die für den Bergbau und andere grosse Bauaktivitäten charakteristisch sind, noch verstärkt (insbesondere bei Gesteinen, die erhöhte Sulfidminerale enthalten).

Das Gestein, das Ximen abzubauen beabsichtigt, ist sogar säureneutralisierend und zudem als Verbundgestein für die Dammfiltration neben vielen anderen umweltfreundlichen Verwendungen sehr begehrt.

Ximen besitzt eine umfangreiche Bohrdatenbank von Kenville, die bis in die 1940er Jahre zurückreicht und die 4 Jahre Bohrungen des früheren Betreibers, die von Herrn Lloyd Penner, der jetzt für Ximen arbeitet, beaufsichtigt wurde, beinhaltet. Ein aktuelles Interview mit Lloyd Penner kann hier eingesehen werden.


Blick auf den Kootenay-Fluss vom Kenville-Goldminengelände aus. (Bild)

Mitte 2010 sagte der Vorbesitzer, dass die Kenville Goldmine “in einem produktionsbereitem Zustand“ sei, aber der gleichzeitige Beginn eines Abwärtstrendes beim Goldpreis scheint diesem Plan ein Ende gesetzt zu haben.

Noch entscheidender jedoch war, dass der Vorbesitzer über keine Verarbeitungsanlage verfügte, ganz zu schweigen von einem Absetzteich (“tailings pond“), der nur schwer oder gar nicht genehmigt werden könnte, da sich das Minengelände am Hang eines Berges befindet, was wahrscheinlich sogar die Alternative der trockenen Abraumhalde (“dry stack tailings“) undurchführbar/unzulässig machen würde. Dieser fehlende Schlüssel einer Verarbeitungsanlage dürfte der Hauptgrund dafür gewesen sein, dass der vorherige Betreiber nicht in Produktion gehen konnte.

Da der Goldpreis wieder ansteigt, sollte die Zeit jetzt reif dafür sein, dass Ximen in einem der produktivsten Goldabbaugebiete Kanadas Geschichte schreibt, insbesondere wenn sich eine Opportunität mit einer bestehenden Verarbeitungsanlage im Süden von British Columbia ergibt.

Verarbeitungsanlagen-Opportunität

Im Oktober letzten Jahres verkündete Ximen, dass eine Zusammenarbeit mit Golden Dawn Minerals Inc. begann, um metallurgische Tests mit Erz aus der Kenville-Goldmine durchzuführen.

Golden Dawn Minerals Inc. (TSX.V: GOM) besitzt die Greenwood-Verarbeitungs- und Absetzteichanlage nahe der Stadt Greenwood im Süden von British Columbia, eine ca. 2 Stunden Fahrt auf Highway #3A und #3 von Kenville entfernt.


Vollversion / Die Greenwood Processing & Tailings Facility von Golden Dawn Minerals Inc. 

2016 akquirierte Golden Dawn diese Verarbeitungsanlage zusammen mit den ehemals produzierenden Lexington und Golden Crown Minen, wobei der vorherige Betreiber etwa $35 Mio. in diese Vermögenswerte investierte.

Diese wenig genutzte, komplett ausgestattete Verarbeitungsanlage, zu der auch ein genehmigter 400.000 t Absetzteich gehört, wurde 2007 gebaut und war 2008 nur 9 Monate lang in Betrieb. Es handelt sich um eine moderne Aufbereitungsanlage mit einer Durchsatzkapazität von 212 t Erz/Tag (72.000 t/Jahr), die durch Hinzufügen einer zweiten Primärgesteinsmühle und Modifikationen am bestehenden Flotationskreislauf auf 424 t/Tag verdoppelt werden kann. Die konventionelle Verarbeitung der Anlage kann ein Gold-Gravitationskonzentrat und ein Kupfer-Gold-Flotationskonzentrat produzieren, die beide an Schmelzereien zur sofortigen Cashflow-Generierung verkauft werden können.


Vollversion / Die geplante Abbaumethode bei Kenville könnte so aussehen, dass jede abgebaute Tonne fast reines Adernmaterial ist (z.B. mit einer angestrebten Verwässerung (“dilution”) von weniger als 20%). Auf diese Weise würde Ximen Goldader-Erz mit minimaler Erzverwässerung in LKWs von der Mine zur Greenwood-Verarbeitungsanlage transportieren (ca. 100/Tag), wodurch die zu transportierende und aufzubereitende Tonnage stark reduziert werden könnte.

Laut der Ximen-News vom 7. Oktober 2019:

“Im kommenden Jahr soll die Kenville-Mine goldhaltiges Material während den Arbeiten zur Minenentwicklung fördern, sowie von Grossproben (“bulk sampling“). Ximen arbeitet aus diesem Grund fortan mit Golden Dawn Minerals zusammen, damit eine Erzprobe für metallurgische Tests genommen wird, um die Möglichkeit einer kundenspezifischen Verarbeitung in der Mühlenanlage von Golden Dawn in Greenwood, BC, zu evaluieren.

Eine repräsentative Erzprobe der Goldmineralisation aus der Kenville-Mine wird aus einem historischen Bohrkern entnommen und zur metallurgischen Charakterisierung übergeben. Im Rahmen der Testarbeiten werden die Mineralogie und Chemie des abgebauten Erzes und der Aufbereitungsabgänge (“tailings“) untersucht, die Goldgewinnung unter Verwendung der Gravitätskonzentration (“gravity concentration“) und der Bulk-Sulfidflotation festgestellt und das säureproduzierende Potential des Tailingsprodukts bestimmt. (Es wird davon ausgegangen, dass die Tailings aus dem Kenville-Erz in diesem Stadium nicht säurebildend und aufgrund der historischen Informationen gutartig ("benign") [umweltfreundlich] sind). Die Ergebnisse werden verwendet, um zu bestimmen, ob das Erz aus dem Kenville-Minenbetrieb in der Greenwood-Verarbeitungsanlage kundenspezifisch aufbereitet werden kann. Es wird angenommen, dass das Gold aus Kenville mit Hilfe der Gravitäts- und Flotationsanlagen der Greenwood-Mühle gewonnen werden kann... Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es so aus, dass keine grösseren Änderungen am bestehenden Anlagenpark erforderlich sind.“

Perfect Match

Der vorherige Besitzer der Kenville-Goldmine, der, wie bereits erwähnt, keinen Zugang zu einer Verarbeitungsanlage hatte, um schlussendlich in Produktion zu gehen, führte 2009 eine Scoping Studie durch, die zum Ergebnis hatte, dass die Standard-Flotationstechnik eine Gold-Gewinnungsrate von 98% in einem Konzentrat aus 155 g/t Gold, 355 g/t Silber, 12% Blei und 2,5% Kupfer erbringt. Werden die Gravitäts- und Flotationstechniken kombiniert, war das Ergebnis eine Gold-Gewinnungsrate i.H.v. 93% mit einem durchschnittlichen Konzentratgehalt von 200 g/t Gold, 18% Blei und 3,3% Kupfer. Daher wird die Greenwood-Anlage für die Verarbeitung des Kenville-Erzes als geeignet betrachtet.

Beachten Sie, dass Ximens langjähriger Präsident und CEO, Chris Anderson, mittlerweile auch der CEO von Golden Dawn Minerals ist.

Weitere Informationen über das Kenville-Goldminenprojekt finden Sie hierhierhierhier und hier.

Das neueste Video-Interview mit CEO Chris Anderson kann hier angeschaut werden:

Vollversion

Vollversion

Technische Perspektive


Link zum aktualisierten Chart von Ximen Mining Corp. an der Heimatbörse TSX-Venture, Kanada (15 min. verzögert): http://schrts.co/nVvegNqV

Unternehmensdetails


Ximen Mining Corp.
888 Dunsmuir Street – Suite 888
Vancouver, BC, Canada V6C 3K4
Telefon: +1 604 488 3900 
Email: office@ximenminingcorp.com 
www.ximenminingcorp.com

Aktien im Markt: 47.586.086


Chart

Kanada Symbol (TSX.V): XIM
Aktueller Kurs: $0,42 CAD (27.01.2020)
Marktkapitalisierung: $20 Mio. CAD


Chart

Deutschland Kürzel / WKN (Tradegate): 1XMA / A2JBKL
Aktueller Kurs: €0,284 EUR (27.01.2020)
Marktkapitalisierung: €14 Mio. EUR

Report-Übersicht

Report #18: “Institutioneller Paukenschlag:Die Laurentian Bank wird strategischer Finanz- und M&A-Berater von Ximen Mining“ 

Report #17: “Mehr als 100 m lange Vererzung entdeckt, Dimensionen noch nicht absehbar, Bohrung läuft weiter“ 

Report #16: “Die Tiefenbohrung hat begonnen und die Stargate-Enthüllung steht bevor: Ein riesiges Gold-System?“ 

Report #15: “Erster Goldbarren noch in diesem Jahr: Untergrundstollenbau startet in Kürze“ 

Report #14: “Alle Augen sind auf Gold Drop und Stargate II gerichtet: Tiefenbohrung zur Entdeckung einer riesigen Lagerstätte mit mehreren Millionen Unzen Gold“ 

Report #13: “Ximen prescht mit geballter Finanzkraft zum Goldproduzenten: Minenplan erstmals enthüllt"

Report #12: “Ximen befreit die Kenville Goldmine von Royalty-Belastung, um Minenbetrieb noch attraktiver zu machen"

Report #11: “Das Schöne an hochgradigem Gold (und Silber!): Ximen macht ernst und expandiert Arbeiten auf mehreren Projekten gleichzeitig"

Report #10: “Ximen Mining: Der Erfolgsweg ist nun geebnet"

Report #9: “Ximen auf dem Weg in die Geschichtsbücher dank geplanter Übernahme der Kenville Goldmine"

Report #8: “Mehrere Industrieanfragen veranlassen Ximen zur Neuanalyse von aussergewöhnlich hochgradigen Tellur-Bohrkernen"

Report #7: “Ximen nimmt den Minenexperten Dr. Ball unter Vertrag“ 

Report #6: “Lage, Lage, Lage: Ximen Mining hat den Schlüssel zum Erfolg“ 

Report #5: “Bohrloch mit 541 g⁄t Gold: Hauptader der gesamten Region gefunden?“ 

Report #4: “Rekordverdächtige Bohrergebnisse mit 232 g⁄t Gold und 2 kg⁄t Silber über 3,13 m im Süden von British Columbia“ 

Report #3: “Goldene Zeiten für Ximen Mining: Starke Bohrergebnisse und steigende Edelmetallpreise beflügeln die Aktie“ 

Report #2: “Ximen Mining enthüllt erstaunliche Bohrkern-Details kurz vor Eintreffen der Laborergebnisse“ 

Report #1: “Ximen Mining: Auf der Jagd nach mehreren Millionen Unzen Gold in British Columbia“

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, wird von Zimtu Capital Corp. bezahlt, wobei Teil der Aufgaben des Autors ist, über Unternehmen zu recherchieren und zu schreiben, in denen Zimtu investiert ist. Während der Autor möglicherweise nicht direkt von dem Unternehmen, das analysiert wird, bezahlt und beauftragt wurde, so würde der Arbeitgeber des Autors, Zimtu Capital, von Aktienkursanstiegen bei Ximen Mining Corp. profitieren. Darüberhinaus besitzt der Autor Wertpapiere von Ximen Mining Corp., Golden Dawn Minerals Inc. und Zimtu Capital Corp., und würde somit von Aktienkursanstiegen ebenfalls profitieren. Ximen Mining Corp. bezahlt Zimtu Capital Corp. für die Erstellung und Verbreitung von Reports und Unternehmensnachrichten.

Blei jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel