Jetzt ist der richtige Zeitpunkt Starke Entwicklungen bei K92 - Turmalina überzeugt weiterhin

Anzeige
Gastautor: smallcap.report
04.02.2020, 07:22  |  3662   |   

K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) war Anfang des vergangenen Jahres unser Top-Pick, und schon damals konnte man das Potenzial der Papua Neu Guinea-Goldaktie auch als Laie erkennen. Seit diesem Zeitpunkt hat sich der Aktienkurs von rund 1,00 Euro fast verdreifacht und bis heute wartet das Unternehmen regelmäßig mit hervorragenden Neuigkeiten auf. Das belegt, dass die Entwicklung auch nach diesem rasanten Anstieg noch lange nicht abgeschlossen ist. K92 Mining könnte sich nach Meinung vieler Experten in den kommenden 12 Monaten zu einem milliardenschweren Minen-Großkonzern transformieren.










Erst vor ein paar Tagen erreichte die Wunderaktie mit einem Kurs von 2,55 Euro ein neues Allzeithoch. Was den Kurs aktuell so stark antreibt und welche interessanten Entwicklungen dahinter stehen werden wir heute in diesem Artikel etwas genauer beleuchten. Das ganz besondere: Für diejenigen, denen K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) schon zu weit fortgeschritten ist und die lieber auf kleinere Werte mit 10-fach Potenzial setzen möchten, haben wir auch etwas: Turmalina Metals (WKN:A2PVJL – TSXV:TBX), ein Minenexplorer hinter welchem das gleiche Team wie bei K92 steht, und wo der Erfolg von K92 Mining in den nächsten Monaten wiederholt werden soll.

Beschäftigen wir uns zunächst einmal mit K92 Mining. Der Investment-Guru Peter Imhoff von AGF Investments wurde erst vor wenigen Tagen auf Bloomberg TV zu K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) befragt und bekräftigte dabei noch einmal ausdrücklich, dass er K92 als seinen Top-Pick 2020 betrachtet. Zahlreiche Faktoren sprächen dafür, dass der Lauf der Aktie auch in den nächsten Monaten im gleichen Tempo weitergeht. Das volle Interview ist unter dem folgenden Link verfügbar:



Allein der Blick auf die aktuelle Aktionärsstruktur des mittlerweile eine halbe Milliarde Euro schweren Goldproduzenten listet das Who-is-Who des Minensektors auf. Unter den Eigentümern von K92 finden sich so illustre Investmentfunds wie RBC Asset Management, CIBC Asset Management, Mackenzie, AGF und viele andere. Fast durchgehend erhält K92 Mining von den Analysten ein Buy-Rating, wie bspw. von Cannacord, GMP, Clarus, PI, Haywood, Cormark und Eight. Fast alle bezeichnen dabei K92 Mining als ihren absoluten Sektor-Top-Pick und gehen davon aus, dass K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) sich langfristig zu einem Milliardenkonzern entwickeln wird.



Was hinzukommt sind zwei wichtige Ereignisse, die in den kommenden Wochen anstehen. Zum einen ist es ein offenes Geheimnis, dass spätestens im März die neuesten Bohrresultate veröffentlicht werden sollen. Selbst Imhoff spricht in seinem Interview davon, dass man bei AGF davon ausgeht, dass die vorhandenen Ressourcen auf bis zu 5 Millionen Unzen Gold erweitert werden könnten, ein Riesenschritt der sich definitiv im Aktienkurs widerspiegeln wird. Was vor allem besticht sind die hohen Grade, die K92 auch in den letzten Monaten immer wieder vorweisen konnte. So förderte man in Papua Neu Guinea Gold bei einem Verhältnis von 20 Gramm pro Tonne – im Durchschnitt wohlgemerkt. Sogar Abschnitte mit 25 Gramm pro Tonne waren keine Seltenheit. Hier liegt man im weltweiten Vergleich auf Platz 2 nur hinter Kirkland Lake (WKN:A2DHRG - TSX:KL)
, auch wenn die anstehenden Ergebnisse K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) sogar in die Pole Position katapultieren können.

Das zweite Ereignis, welches dem Aktienkurs einen dicken Schub geben dürfte, ist die anstehende Aufnahme von K92 in den GDXJ-Index. Dies sollte bereits im März geschehen und würde bedeuten, dass zahlreiche weitere große Investment-Funds die Aktie dann in ihr Depot aufnehmen dürfen. Denn viele Versicherungen sind daran gebunden, nur Aktien zu kaufen, die auch in den großen Indizes enthalten sind, und dies wäre dann endlich der Fall. Allein die Aufnahme in den GDXJ dürfte K92 Mining also einen enormen Aufschwung geben.



Das Management ist dabei immer wieder durch Understatement und Over-Performance aufgefallen. Bis heute haben sich Personen wie Bryan Slusarchuk nie wirklich in den Vordergrund gedrängt, sondern fokussierten sich lieber darauf Ergebnisse zu liefern. Und personell wird es jetzt richtig spannend. Denn bereits seit einigen Monaten bereitet Slusarchuk mit Turmalina Metals eine ähnliche Erfolgsstory wie bei K92 Mining (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) vor. Zusammen mit COO Rohan Wolfe will man mit hochgradigen Goldprojekten in Südamerika genauso stark wachsen wie man dies bereits in Papua Neu Guinea konnte.

Schon im Dezember haben wir die Aktie von Turmalina beleuchtet und darauf hingewiesen, dass die Strategie des kleinen Explorers vom üblichen Goldminen-Durchlauferhitzer abweicht. Anstatt wie alle anderen Goldexplorer sich auf die üblichen Vorkommen zu fokussieren, spezialisiert sich Turmalina (WKN:A2PVJL – TSXV:TBX) auf sogenannte Brekzien: nicht ausgebrochene Vulkane, die dennoch riesige Massen an wertvollen Metallen aus dem Erdinneren an die Oberfläche gedrückt haben. Da diese Vulkane nie ausgebrochen sind, hängen diese Metalle nun in hochkonzentrierter Form direkt unter der Oberfläche fest und warten darauf, entdeckt zu werden.

Doch weil diese Mineralisierungen im Querschnitt wie Türme aussehen, sind sie von der Oberfläche aus relativ schwer zu entdecken. Mit Rohan Wolfe ist allerdings ein Mann an Bord bei Turmalina, der als einer der größten Brekzien-Experten überhaupt gilt. Mit seiner Hilfe konnte Turmalina (WKN:A2PVJL – TSXV:TBX) bereits 2 extrem vielversprechende Liegenschaften in Argentinien und Peru sichern, wo in den letzten Wochen emsig Untersuchungen angestellt wurden. In Kürze erwartet man auch hier die nächsten Ergebnisse, und diese könnten es wieder einmal in sich haben.



Allein beim San Francisco-Projekt in Argentinien, welches sich in etwa 2 Stunden nördlich von der bekannten Weinregion Mendoza befindet, wurden bei Untersuchungen einer Brekzie im letzten Jahr extrem hochgradige Goldabschnitte entdeckt. Nun sollte man allerdings wissen, dass auf dem Grundstück bereits jetzt 67 solche Brekzien entdeckt werden konnten, von denen 12 als genauso vielversprechend gelten, wie die bereits untersuchte. Sollten sich die Vermutungen auch nur bei einer oder mehrerer dieser weiteren Brekzien bestätigen, könnten sich die Ressourcen von Turmalina (WKN:A2PVJL – TSXV:TBX) mit Leichtigkeit vervielfachen.

Noch schwebt der Aktienkurs von Turmalina bei rund 0,55 Euro und die Marktkapitalisierung bei etwas über 21 Mio. Sobald hier (im März!?) Ergebnisse kommen, dürfte es mit diesen Kaufkursen dann allerdings schon wieder vorbei sein. Viele Experten sehen viele der Elemente, die bei K92 (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) zu einem Market Cap von 500 Mio. Euro geführt haben auch bei Turmalina. Selbst wenn die Story nur zur Hälfte wiederholt werden kann, reden wir bei Turmalina daher von einer Verzehnfachung.

Wir selbst sind übrigens großer Fan von beiden Unternehmen.

Eine Strategie könnte deshalb sein, einen Teil seines Geldes in K92 Mining zu investieren und damit sein Investment abzusichern. Die Vorzeichen stehen hier gut, dass bis April bei K92 Gewinne im zweistelligen Prozentbereich drin sind, und das ohne ein allzu großes Downside. Bis zu 30% sollte man allerdings gleichzeitig in die Turmalina-Aktie investieren. Turmalina bietet in unseren Augen am aktuellen Markt eine der besten Risiko-Return Chancen, und allein das Potenzial bei San Francisco mit seinen zum größten Teil noch nicht bezifferten aber wohl hochgradigen Vorkommen dürfte in den nächsten Wochen für eine wahre Kursexplosion sorgen.

Dann sollte keiner sagen, er hätte von nichts gewusst. Am Ende des Tages reichen die beiden Minenaktien von K92 Mining (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) und Turmalina Metals (WKN:A2PVJL – TSXV:TBX) bereits aus, um sich im aktuell boomenden Goldmarkt perfekt für die nächsten Monate zu positionieren.




Weitere interessante Analysen zu Smallcap-Aktien finden Sie unter www.smallcap.report

Vergessen Sie nicht, sich auch für unseren Smallcap.report Newsletter zu registrieren unter: www.smallcap.report/newsletter

Beachten Sie bitte auch zwingend die nachfolgenden Hinweise bzgl. möglicher Interessenskonflikte. Lesen Sie dazu bitte ausführlich unseren vollständigen Disclaimer unter www.smallcap.report/disclaimer.



Disclaimer

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §34b Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV)

Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Der Ersteller dieser Publikation sowie mit ihm verbundene Personen halten Aktien an der empfohlenen Gesellschaft. Außerdem erfolgen für die Erstellung dieser Empfehlung finanzielle Zuwendungen an den Herausgeber und die Redakteure. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen stellen ausdrücklich klar, dass sie beabsichtigen, im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt der Empfehlung, Verkaufsaufträge in der entsprechenden Aktie auszuführen.


Angaben über den Ersteller/Herausgeber dieser Publikation:

Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist die Dot.news Finanzmedien Ltd., Flat 285 – 61 Praed Street, London W21NS, Vereinigtes Königreich.

Lesen Sie bitte auf jeden Fall den vollständigen Disclaimer. Den kompletten Disclaimer-Text finden Sie unter folgendem Link.

Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden. Alle unsere Studien stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultieren Sie vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte unbedingt in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:
– Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)
– Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV-Hochrechnung)
– Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
– Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
– Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlust-Möglichkeiten bis hin zum Totalverlust, sowohl in beide Handelsrichtungen, als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze. Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter. In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

Hinweis zur Haftung:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. und die jeweiligen Redakteure übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren könnte, wird kategorisch ausgeschlossen. Des weiteren kommt auch keine vertragliche Beziehung zwischen der Dot.news Finanzmedien Ltd. und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Bei den Besprechungen von Unternehmen auf unserer Webseite handelt es sich nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.

Mit Blick auf ein Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Webseiten durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Die Dot.news Finanzmedien Ltd. distanziert sich daher ausdrücklich und vollumfänglich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. gibt ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung bitten wir Sie, unsere Datenschutzerklärung gründlich zu lesen.

Hinweis zur geographischen Eingrenzung des Angebots:

Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.

Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance-Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

Hinweis zum Urheberrecht:

Die auf der Smallcap.report-Webseite und auf angeschlossenen Medien (z.B. E-Mail, Twitter, Facebook) veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Fotos und Bilder auf der Webseite dürfen nicht geteilt werden, insofern der Veröffentlicher nicht selbst die Erstrechte bei Fotolia erworben hat. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Sollten Sie etwaige Verstöße bemerken, bitten wir Sie uns darauf hinzuweisen. Beachten Sie bitte: Der Inhalt unserer Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook ist ausschließlich für den oder die bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie nicht der Adressat dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook oder dessen gesetzlicher Vertreter sein sollten, beachten Sie bitte, dass jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook unzulässig ist. Verfälschungen des ursprünglichen Inhalts dieser Nachricht bei der Datenübertragung können grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. hat ihre Tätigkeit gemäß § 34c WpHG bei der BaFin angezeigt.

 


 



Diesen Artikel teilen


Disclaimer

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt Starke Entwicklungen bei K92 - Turmalina überzeugt weiterhin Ein neues Allzeithoch. Pick zur Aktie des Jahres 2020 von zahlreichen Fondmanagern. Anstehende Veröffentlichung von brandaktuellen Zahlen. Die Vorzeichen bei K92 Mining könnten nicht besser stehen. Die Marktkapitalisierung knackt die 500 Mio. Euro Marke. Wem das bereits zu groß ist, findet in Turmalina Metals die perfekte Alternative.

Community