Bei Maischberger: Bodo Ramelow will kein sozialistischer Ministerpräsident sein

13.02.2020, 08:05  |  1037   |   |   

Warum? Warum schon wieder so etwas auf Kosten der zur Gebührenzahlung verpflichteten deutschen Haushalte? Warum hat niemand Markus Feldkirchen vom Spiegel und Nikolaus Blome von Springer an ihre heimischen Drehstühle gefesselt und ermahnt, dass man nicht jede Verlegenheitseinladung annehmen, nicht jede Gelegenheit, die sich bietet, ergreifen muss, öffentlich-rechtlich die immer selbe seichte Besserwisserei zu präsentieren,

Der Beitrag Bei Maischberger: Bodo Ramelow will kein sozialistischer Ministerpräsident sein erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Alexander Wallasch.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HaushaltGebührenMais


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel