Am Allzeithoch Linde: Langer Call mit hohen Chancen

Gastautor: Walter Kozubek
14.02.2020, 10:57  |  134   |   |   

Wenn die Linde-Aktie nach dem gestrigen Kurssprung wieder Fahrt aufnimmt, dann werden Call-Optionsscheine hohe Erträge abwerfen.

Laut Analyse von www.godmode-trader.de befindet sich die Linde-Aktie (ISIN: IE00BZ12WP82) in einer lang anhaltenden Rally, die ihren Start im Dezember 2018 bei 130,75 Euro nahm.

Nachdem die Aktie nach ihrem Kursanstieg auf 184,80 Euro einen deutlichen Rücksetzer zu verkraften hatte, erreichte sie im November 2018 bei 184,80 Euro ein neues Hoch und trat danach in eine volatile Seitwärtsbewegung ein. Am 6.2.20 überwand die Linde-Aktie die bei 194,98 Euro liegende Trendlinie, die nunmehr als Unterstützung fungiert.

Die über den Expertenerwartungen liegenden Umsatz- und Gewinnzahlen für das Vorquartal, sowie die geplante Gewinnsteigerung für das laufende Jahr beförderten den Aktienkurs am 13.2.20 auf ein Allzeithoch im Bereich von 208 Euro. Nach dem Kurssprung gab die Aktie allerdings wieder einen Teil der Gewinne ab. Im frühen Handel des 14.2.20 notierte die Linde-Aktie bei 202,70 Euro.

Wenn die Linde-Aktie nach einer kurzen Verschnaufpause das alte Allzeithoch überwinden kann und in den nächsten Monaten zumindest auf 215 Euro zulegen kann, dann werden Call-Optionsscheine hohe Renditen ermöglichen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 200 Euro

Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein auf die Linde-Aktie mit Basispreis bei 200 Euro, Bewertungstag 12.6.20, BV 0,1, ISIN: DE000MC3VN43, wurde beim Linde-Aktienkurs von 202,70 Euro mit 0,96 - 0,97 Euro gehandelt.

Kann die Linde-Aktie in spätestens zwei Monaten um 6,07 Prozent auf 215 Euro zulegen, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,61 Euro (+66 Prozent) erhöhen.

Erreicht der Aktienkurs bereits innerhalb des nächsten Monats die Marke von 215 Euro, dann wird der handelbare Preis wegen des geringeren Zeitwertverfalls des Calls sogar bei etwa 1,70 Euro liegen, was einem Gewinn von 75 Prozent gleichkommen würde.

Notiert die Linde-Aktie hingegen am 12.6.20 unterhalb des Basispreises von 200 Euro, dann wird dieses Investment mit dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes enden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Linde-Aktien oder von Hebelprodukten auf Linde-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

 



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroRenditeAktienMorgan StanleyLinde


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel