Neue Spielregeln Tendenzen zu neuen Verhaltensweisen!

Gastautor: Uwe Eilers
16.02.2020, 20:16  |  355   |   |   

So wie die Märkte aktuell im Bann des Corona-Virus stehen, standen die Märkte letztes Jahr für kurze Zeit im Bann der Rezessionsgefahren der amerikanischen Wirtschaft. Im Nachhinein war die Sorge einer Rezession falsch, da die amerikanische Wirtschaft trotz des Handelskriegs in guter Verfassung ist. Der starke Technologiesektor und die Stärke des Schlüsselmarktes Wohnungsbau sorgen weiter für eine robuste Wirtschaft - ganz unabhängig von der Beeinträchtigung der globalen Lieferketten durch das Corona-Virus. Wesentlicher als der tägliche Blick auf die aktuellen Wirtschaftsdaten ist - insbesondere vor dem Hintergrund des Virus - die Betrachtung der wesentlichen Tendenzen, die die Wirtschaft in Zukunft prägen werden.

Im Kern geht es darum, die Strömungen und Veränderungen in der globalen Gesellschaft, der Wirtschaft und Technologie zu identifizieren. Durch die Analyse der aufkommenden neuen Muster und Innovationskräfte wird auch den Blick auf mögliche neue Anlagemöglichkeiten geschärft. Das amerikanische Software-Unternehmen EPAM Systems hat in einem ähnlichen Ansatz die unterschiedlichen Themen in die vier folgenden Veränderungen gruppiert:

· Neue Spieler

· Neue Spielfelder

· Neue Spielregeln

· Vollkommen neue Spiele

EPAM weist darauf hin, dass alle Veränderungen letztendlich in grundlegenden sozialen und kulturellen Verhaltensweisen und Bedürfnissen verankert sind und es sich daher nicht um flüchtige oder oberflächliche Trends handelt. Folgt man dem Ansatz von EPAM, so kann man bei den „Spielern“ zum Beispiel folgende Tendenzen beobachten:

Ergänzung und Ausdehnung des bisherigen Produktsortiments durch neue Geschäftsfelder (z.B. Amazon durch Kauf von Whole Sale Foods in Lebensmittel; Disney in Video Streaming und damit Konkurrenz zu Netflix; das russische Technologie-Unternehmen Yandex bietet neben der Such-Funktion zunehmend weitere Dienstleistungen rund um die Digitalisierung an: Fahrdienste, Smart Home Technology, Email, Autonomes Fahren, etc.

Im Transportwesen und Tourismus ist die Ausdehnung der Wertschöpfungskette von Firmen wie Uber und Booking.com zu beobachten, um vom gesamten Weg des Nutzers zu profitieren und damit das Ökosystem besser zu nutzen (Uber prüft z.B. den Kauf von Bustickets über seine App in Denver, Booking.com bietet Taxi-Leistungen an, Google bietet ein Instrument zu kompletten Reiseplanung an, etc.)

Bei den neu auftretenden „Spielfeldern“ wird von vielen Analysten erwartet, dass sich viele Aktivitäten in der Zukunft stärker in virtuellen Räumen abspielen werden.

Bei den „Spielregeln“ handelt es sich um die veränderten Verhaltensweisen und Vorlieben der Verbraucher, die Auswirkungen auf das Konsumverhalten haben. Das gilt nicht nur für die Essgewohnheiten, den Pflege- und Kosmetikbereich, sondern auch die Art wie wir reisen. Aufgrund des gestiegenen Umweltbewusstseins ändern sich sogar Reisegewohnheiten: Die sogenannte „Flugscham“ hat z.B. bereits dazu geführt, dass die europäischen Reisezüge ein Comeback erhalten.

Bei der Entdeckung und Entwicklung „neuer Spiele“ werden die amerikanischen Technologie-Unternehmen eine führende Rolle einnehmen. Außerdem expandieren sie zunehmend aus ihren angestammten Geschäftsfeldern in neue Produktbereiche.

Vor diesem Hintergrund ist es zwar wichtig, die aktuellen Wirtschaftsdaten und geopolitischen Strömungen zeitnah zu verfolgen, aber bei einer langfristigen Sicht verlieren die hierdurch ausgelösten Marktschwankungen an Bedeutung. Der Anleger darf sich daher durch kurzfristige Ereignisse wie das Virus und/oder geopolitische Veränderungen nicht abschrecken lassen. Entscheidend ist rechtzeitig Strukturveränderungen an den Märkten zu erkennen, um weder auf den Verlierern zu lange sitzen zu bleiben, noch die Gewinner zu spät zu erkennen. Denn das sind die klassischen Anlegerfehler, die uns Behavioral Finance, die Verhaltensforschung der Finanzmärkte, lehrt.

Diesen und weitere Vermögensverwalter mit Ihren Meinungen und Online-Anlagestrategien finden Sie auf www.v-check.de.



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerVermögensverwalterUberAnlagestrategieBehavioral Finance


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer