Abwärtstrend Eur/USD-Puts mit 145%-Chance bei anhaltender Talfahrt

Gastautor: Walter Kozubek
17.02.2020, 10:43  |  159   |   |   

Hält die Talfahrt des Euro gegenüber dem USD an, dann werden Short-Hebelprodukte hohe Erträge abwerfen.

Laut einer vom auf dem UBS Equity Derivatives Team befindet sich der Eur/USD-Kurs (ISIN: EU0009652759) auf Talfahrt. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD befindet sich seit dem Verlaufshoch vom 31.12.19 bei USD 1.123 kräftig auf dem Rückzug. Am 7.1.20 wurde bei USD 1.116 auch der 200er-EMA nach unten durchbrochen, womit die Chance der Bullen auf einen nachhaltigen Trendwechsel vertan wurde. Das Verlaufstief wurde bei USD 1.108 am 10.1.20 erreicht, die folgende Gegenbewegung lief bereits bei USD 1.17 unter dem 200er-EMA sowie an der oberen Begrenzung des neuen fallenden Trendkanals aus. Am 17.1.20 wurde auch der 50er-EMA bei USD 1.111 durchschlagen, womit sich direkt weiter fallende Notierungen ankündigten. Es ging dann auch direkt abwärts, eine kurze erneute Gegenbewegung lief diesmal bereits am 50er-EMA bei USD 1.109 am 31.1.20 aus. In der Folge erhöhte sich die Abwärtsdynamik in dem Währungspaar dramatisch.

Ausblick: Das Cross EUR/USD ist kräftig angeschlagen und weist aktuell eine hohe Abwärtsdynamik auf. Eine Gegenwehr der Bullen ist kaum auszumachen. Es droht sogar ein Kursausbruch aus dem bereits steil fallendem Trendkanal und eine weitere Steigerung der Abwärtsdynamik. Die Short-Szenarien: EUR/USD bricht aus dem fallenden Trendkanal nach unten aus und nimmt dann Kurs auf die massive Unterstützung im 5-Jahreschart bei etwa USD 1.072. Geht es hier noch weiter tiefer, droht eine neue Abwärtswelle bis in den Unterstützungsbereich von USD 1.052. Darunter könnten die Bären dann Kurs auf das Verlaufstief bei USD 1.034 vom 2.1.17 nehmen.“

Gibt der Euro gegenüber dem USD in den nächsten Wochen auf 1,07 USD nach, dann wird sich ein Investment in Short-Hebelprodukte bezahlt machen.

Put-Optionsschein mit Basispreis bei 1,09 USD

Der BNP-Put-Optionsschein auf Eur/USD mit Basispreis bei 1,09 USD, BV 100, Bewertungstag 17.4.20, ISIN: DE000PX5GGL3, wurde beim Eur/USD-Kurs von 1,0845 USD mit 0,87 – 0,88 Euro gehandelt.

Gibt der Euro/USD-Kurs in spätestens einem Monat auf 1,07 USD nach, dann wird sich der handelbare Preis des Puts bei etwa 1,74 Euro (+98 Prozent) befinden.

Open End Turbo-Put mit Basispreis und KO-Marke bei 1,0945 USD

Der UBS-Open End Turbo-Put auf Eur/USD mit Basispreis und KO-Marke bei 1,0945 USD, BV 100, ISIN: DE000UD3EUS6, wurde beim Eur/USD-Kurs von 1,0845 USD mit 0,92 – 0,93 Euro taxiert.

Gibt der Eur/USD-Kurs auf 1,07 USD nach, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Puts – sofern der Eur/USD-Kurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber hinaus ansteigt – auf 2,28 Euro (+145 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Eur/USD oder von Hebelprodukten auf Eur/USD dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroUSDEURUBSTrendkanal


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel