Barrick Gold adelt Europas günstigste Goldperle MetalsTech!!

Anzeige
Gastautor: Aktienexplorer
18.02.2020, 09:25  |  8714   |   

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, als wir Ihnen das Unternehmen MetalsTech vorgestellt haben. Dabei erläuterten wir einige Beispiele aus dem Minensektor, die innerhalb kürzester Zeit eine enorme Performance hingelegt haben. Zu diesen Ausnahmeunternehmen wie z. B. Great Bear Resources oder AMEX Exploration können wir jetzt auch unsere MetalsTech hinzufügen!

Der Gold-Explorer hatte jüngst für Aufmerksamkeit gesorgt, als man ein Goldprojekt in Europa erwerben konnte! Mit der neuen Technologie zur Goldgewinnung, die bisher nur der Minengigant Barrick Gold in Nevada nutzen darf, steht man vor einer neuen Äre in der Firmengeschichte! Die heutige Meldung verändert verändert alles und dürfte füreine massive Neubewertung der Aktie sorgen. Noch hat die Masse diese Chance nicht erkannt! Nutzen Sie den Informationsvorsprung, den Sie heute durch uns bekommen!

Performance von 100% in 2 Wochen ist erst der Anfang
 

Selbst nach der sehr guten Performance in den letzten beiden Wochen war das gerade mal ein Warmlaufen, denn jetzt geht die ganze Geschichte erst richtig los. In unserem ersten Bericht zu MetalsTech erwarteten Analysten bereits einen Anstieg von gut 600%, doch dieses Ziel müssen wir zurücknehmen, denn mit der heutigen Meldung ist noch viel, viel mehr drin. Jeder von uns wartet auf die nächste Tenbagger-Chance! Mit dieser Aktie könnte dieser Traum schon bald wahr werden, denn Goldgewinnung ohne Einsatz von Cyanidlösungen sind ein Meilenstein in der Industrie und sorgen für einfacher Genehmigungen – gerade in Europa!

Weitere 1.000% Kurspotential sind noch möglich!!! Wir haben eine der günstigsten Goldaktien am Markt gefunden – und das in Europa!
 

*Aktie im Fokus: MetalsTech Limited*

Kurse DE: 0,038 EUR / AUS: 0,057 AUD
ISIN AU000000MTC4
WKN A2DJM2
Symbole DE: MT1 / AUS: MTC

MetalsTech verkündet Partnerschaft mit Clean Earth Technologies!!! Gigant Barrick Gold nutzt die neue Technologie bereits erfolgreich in Nevada

Aktuelle Pressemeldung

 

MetalsTech übernahm erst im letzten Jahr das lukrative Sturec Goldprojekt in der Slowakei. Nicht viele Unternehmen besitzen ein Goldprojekt in Europa, das dann natürlich den höchsten europäischen Standards und den entsprechenden Rechtsprechungen unterliegt. Eine ähnlich sichere Minen-Jurisdiktion lässt sich nur noch in den USA oder Kanada finden. Für Investoren bedeutet dies den höchsten Grad an Rechtssicherheit.

Das Gold-Projektgebiet weist eine einzigartige Infrastruktur auf! So ist es von den internationalen Flughäfen Wien und Bratislava aus leicht zu erreichen, indem man auf der neu gebauten Autobahn zwischen Bratislava und Banské Bystrica nach Nordosten fährt. Die nötige Infrastruktur ist daher bereits komplett vorhanden und muss weder aufwendig gekauft, herangeschafft und aufgebaut werden! Eine enorme Kostenersparnis, die sich natürlich extrem günstig auf eine zukünftige Goldproduktion auswirken wird, denn neben Personal und Energie ist vor allem die Infrastruktur ein erheblicher Kostenfaktor bei der Goldgewinnung. Einzig die massiven Einschränkungen bei der Anwendung von Cyanid zur Goldgewinnung waren ein Problem in der Slowakei.

Das ist mit der neuen Technologie nun gelöst und sollte MetalsTech schnell auf den Radarschirm vieler institutioneller Anleger sowie Analysten setzen! Kaum einer konnte mit einer solchen Hammer-Meldung rechnen! Wir sind gespannt, wie die Aktie in den kommenden Tagen und Monaten reagieren wird. Mit etwas Geduld und ruhiger Hand, sollten auch hier enorme Gewinne möglich sein.

Anwendung von Thiosulfat anstatt Cyanid zum Goldabbau

 

Die gängigste Methode, um Gold abzubauen ist in Verbindung mit einer Cyanidlauge. Dieses Vorgehen ist aber extrem umweltschädlich und daher auch in der Slowakei von der Regierung verboten. MetalsTech hat daher bereits im Vorhinein mitgeteilt, dass es in der Slowakei eine umweltschonende Alternativmethode verwenden wird, um den Goldabbau zu betreiben. Diese Methode wurde von der CSIRO zur Marktreife gebracht und in Kooperation mit Barrick Gold weiterentwickelt!

Die Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO) ist eine australische Behörde, die für die wissenschaftliche Forschung zuständig ist und seit zwei Jahrzehnten an der Thiosulfat-Goldrückgewinnungstechnologie arbeitet!

CSIRO arbeitete mit Barrick Gold an der Kommerzialisierung der Technologie, indem es diese in der bekannten Goldstrike Mine in Nevada verwendete. Dabei wurden jährlich über 350.000 Unzen Gold für Barrick und seinen Partner Newmont Gold produziert.

Clean Earth Technologies besitzt nun die Rechte, die Technologie im Rahmen eines Deals mit CSIRO zu vertreiben. Laut der aktuellen Pressemeldung ist es MetalsTech ab sofort möglich, die neu entwickelte Methode eines cyanidfreien Goldabbaus zu verwenden.

 

Bild: Goldstrike mine plant including stainless steel tanks to run the cyanide-free thiosulphate process. Quelle: https://www.csiro.au/en/Research/MRF/Areas/Resourceful-magazine/Issue-07/Gold-strike-with-thiosulphate

 

Bild: Yeonuk Choi (Barrick Gold Corp), Danielle Hewitt (CSIRO) and John Langhans (Barrick Gold Corp) and the first gold bar produced with cyanide-free thiosulphate process. Quelle: https://www.csiro.au/en/Research/MRF/Areas/Resourceful-magazine/Issue-07/Gold-strike-with-thiosulphate
 

Vereinbarung mit Clean Earth Technologies katapultiert MetalsTech in eine neue Dimension

 

Diese Meldung schießt das Unternehmen geradewegs in eine neue Dimension. Denn aktuell werden die Ressourcen nur zu einem Bruchteil bewertet, da man von einem Cyanidverbot ausgeht. Da dieses Verbot durch die Vereinbarung zur Verwendung der neuen Technologie nun wegfällt, sollten die Ressourcen zur Peergrupp vergleichbar bewertet werden. Die aktuelle Unterbewertung ist daher so selten wie unglaublich!!! Nutzen Sie diese einmalige Chance für den Einstieg, denn bald werden wir auf einem sehr viel höherem Niveau der aktuellen Marktkapitalisierung angelangt sein.

Marktkapitalisierung sollte durch Neubewertung der Ressourcen auf mindestens 40 Mio. Euro ansteigen - etwas 1.000% zum aktuellen Niveau!!!

 

Im Peergroup Vergleich bedeutet dies einen Mindestkurs von 0,35 EUR, also dem 10-fachen zum aktuellen Kursniveau. Dies ist aber unser Meinung nach nur die unterste Schwelle. Vergleichbare Unternehmen in gleicher Situation werden noch deutlich höher bewertet. In diesem Projektstadium wird ein Wert von 50-150 USD pro Reserveunze geschätzt.

Im Falle von MetalsTech würde dies eine Marktkapitalisierung von 40-120 Mio. Euro im aktuellen Projektstadium bedeuten! Sicherlich muss die Firma noch einiges an Arbeit leisten, wie etwa eine neue Ressourcen-Schätzung vorlegen, aber insgesamt hat das Projekt nun Produktions-Potential und wird somit auch für größere Firmen interessant!

Metals könnte sich noch einen weiteren Ertragshebel sichern
 

MetalsTech ist gerade dabei noch weitere Verhandlungen mit Clean Earth Technologies zu führen. Somit könnte es dazu kommen, dass sich die Firma die Rechte an der cyanidfreien Abbaumethode nicht nur für das Land Slowakei sichert, sondern auch für die angrenzenden Länder Rumänien und Bosnien Herzegowina. Diese zusätzlichen Rechte wären eine regelrechte Gelddruckmaschine, da es eine Reihe von Gold- und Silberunternehmen wie z.B. Gabriel Resources (MKT: 194 Mio. EUR) gibt, die ebenfalls unter dem Cyanidverbot leiden. Durch die erweiterten Lizenzen könnte MetalsTech den Unternehmen diese fortschrittliche umweltschonende Technologie zur Verfügung stellen und gleichzeitig Lizenzgebühren kassieren.

MetalsTech sitzt bereits auf einer gigantischen Ressource von über 2 Mrd. USD
 

Das Unternehmen sitzt schon jetzt auf einem gewaltigen Goldschatz von über 2 Mrd. USD, verfügt aber aktuell über eine Marktkapitalisierung von nicht mal 4 Mio. Euro. Diese fast unglaublichen Werte saugen wir uns nicht aus den Fingern, sondern sie kommen von Analysten des Snowden Resource Report. Das Sturec-Projekt verfügt demnach über eine historische Tagebau JORC (2004) Ressource von 25.1 Millionen Tonnen bei 1.64g/t für 1.32 Millionen Goldäquivalente und Reserven von 14Millionen Tonnen bei 1.90g/t für 873.000 Goldäquivalente! MetalsTech ist nun dabei, nochmals ordentlich Geld und Arbeit in das Projekt zu stecken, um die historischen Ressourcen Schätzungen so schnell wie möglich, in eine aktuellen JORC 2012 Standard zu überführen.

Das Unternehmen verfügt also wahrhaftig über einen regelrechten Goldschatz! Viele Unternehmen mit einer deutlich größeren Marktkapitalisierung sind längst noch nicht soweit und können überhaupt keine Ressourcen vorweisen oder verfügen über keine Vormachbarkeitsstudie (PEA) so wie MetalsTech. Dieses krasse Missverhältnis von aktuellem Kurs zum fortgeschrittenen Stadium des Sturec Projekts wird unserer Meinung nach nicht lange anhalten. Die erste Verdopplung in den letzten beiden Wochen ist bereits erfolgt, doch es werden noch viele weitere Kurs-Anstiege folgen. Dass der aktuelle Kurs bei weitem nicht der Realität entspricht, hat erst Ende Januar ein renommiertes unabhängiges Research-Haus festgestellt, indem man ein erstes Kursziel von 600% ausgab! Doch selbst dieses Kursziel müsste bereits wieder nach oben geschraubt werden.
 

Ritterschlag für MetalsTech!! Renommiertes Research-Haus nimmt Coverage auf und sieht bis zu 600% Kurschance! Doch das war noch vor der aktuellen Meldung!!


Die Analysten haben sehr schnell den wahren Wert des Unternehmens erkannt. Doch das Kursziel hatte noch keinen cyanidfreien Abbau berücksichtigt. Bei diesen Zahlen tränen einem bereits die Augen, aber die unabhängigen Analysten von IIR (Independent Investment Research) Australia, mit Standorten in Australien und den USA sehen ein erstes Kursziel von 0,11 Euro als bereits überfällig und veraltet. Dieses wird sich aber im Laufe der fortschreitenden Projektentwicklung nochmals deutlich nach oben korrigieren.

Genau das ist jetzt mit der aktuellen Meldung passiert. Dann könnten laut der Analyse Kurse von bis zu 1 Euro möglich sein. Untypisch für einen Australier hat das Unternehmen nur knapp 117 Mio. Aktien ausstehend. Sollte sich die Firma also an den prognostizierten Fortschritt halten und am Ende tatschlich Richtung 1 Euro marschieren, dann sprechen wir nicht mehr über eine Marktkapitalisierung von unter 4 Mio. Euro sondern von über 100 Mio. Euro! Das ist für angehende Goldproduzenten keine unrealistische Zahl, aber es wird seine Zeit dauern. Wir gehen im nächsten Schritt mit einem Kursanstieg auf zunächst 0,35 Euro aus - das wären immerhin 1.000% im Vergleich zum aktuellen Kursniveau!

Können Sie sich noch an unsere Eingangsworte erinnern? Wir stellen Ihnen mit MetalsTech eine Aktie vor, die selbst den fulminanten Aufstieg von Great Bear in den Schatten stellen kann. Ich denke, wir haben nicht zu viel versprochen. Mit etwas Geduld kann es hier noch deutlich besser laufen! Doch nur wer dabei ist, kann auch daran verdienen! Legen Sie sich also dringend einige Stücke ins Depot, denn wann der erwartete Ausbruch kommen wird lässt sich schlecht abschätzen. Die ersten 100% sind vollbracht. Wir gehen davon aus, dass uns MetalsTech die kommenden Monate noch viel Freude bereiten wird! Bleiben Sie mit uns am Ball!
 

Warum für uns MetalsTech Limited eine klare Vervielfachungschance ist?
 

Top Fakten & Höhepunkte:

  • Eines der wenigen Top-Abbaugebiete in Europa und der Slowakei
  • Partnerschaft mit Clean Earth Technologies
  • Cyanidfreier Abbau jetzt möglich – dadurch Genehmigung der Mine wahrscheinlich
  • Neubewertung der Reserven durch neue Abbau Methode
  • Neue Bewertung ergibt eine Marktkapitalisierung von mind. 40 Mio. EUR
  • Länderrechte auch für Rumänien und Bosnien Herzegowina möglich
  • Erheblicher Ertragshebel durch Lizenzeinnahmen
  • Ausbau zu einer topmodernen Mine zum Cyanid freiem Abbau von Gold
  • Historischer Abbau von Gold und Silber im Gesamtwert von ca. 2,1 Mrd. Euro
  • Vormachbarkeitsstudie bereits vorhanden
  • Nach JORK 2004 1,32Mio. Unzen Goldäquivalent im Wert von mehr als 2 Mrd. USD
  • Top Infrastruktur in der Slowakei, leicht über Autobahn und internationale Flughäfen wie z. B. Wien erreichbar
  • Absolute Rechtsicherheit mit stabiler westorientierter Regierung in der Slowakei
  • Niedrige Anzahl an ausstehenden Aktien.
  • Extrem unterbewertete Aktie, im Vergleich zum Projektfortschritt
  • Das Flagschiffprojekt ‚Sturec‘ hat das Potential die Schätzungen an Unzen Gold noch signifikant zu erhöhen!
  • Unabhängiges renommiertes Research-Haus deckt eklatante Unterbewertung auf
  • Starker Goldpreis von ca. 1570 USD
  • Bewährtes und erfahrenes Management-Team.

 

*Aktie im Fokus: MetalsTech Limited*

Kurse DE: 0,038 EUR / AUS: 0,057 AUD
ISIN AU000000MTC4
WKN A2DJM2
Symbole DE: MT1 / AUS: MTC

 

Fazit:

Heute geben wir ihnen nochmals die Gelegenheit, in die wohl aktuell günstigste Goldaktie in Europa zu investieren, welche aber gleichzeitig die wohl mit Abstand besten Entwicklungschancen hat. Das Unternehmen sitzt auf einem massiven Goldberg und ist nach Ansicht der Analysten von IIR in Bezug auf seine extrem weit vorangeschrittene Projektentwicklung in Sturec signifikant unterbewertet. Die bereits erstellte Vor-Machbarkeitsstudie (Pre-Feasability-Study) spricht Bände und reduziert das Investorenrisiko beträchtlich!

Mit der aktuellen Meldung zu Clean Earth Technologies ist es nun MetalsTech möglich, einen cyanidfreien Abbau zu gewährleisten. Dies macht die Genehmigung einer neuen Mine sehr wahrscheinlich! Damit kommt es zu einer eklatanten Neubewertung der Ressourcen, die aktuell nur zu einem Bruchteil bewertet werden. Im Vergleich zur Peergroup muss nun die Reserveunze mit mindestens 50 USD bewertet werden. Dies entspricht bei MetalsTech nun einer Marktkapitalisierung von mindestens 40 Mio. Euro, was einem Kurs von umgerechnet 0,35 Euro entspricht. Im Vergleich zum aktuellen Kursniveau wäre dies eine 10-fache Bewertung. Wir sind gespannt wie schnell die Aktie nun reagiert!

Verpassen Sie also nicht den rechtzeitigen Einstieg, denn das größte Risiko besteht unseres Erachtens darin, hier nicht mit dabei zu sein! Wie immer können wir Ihnen aber nur Ideen und Chancen aufzeigen, nutzen und handeln müssen Sie diese selbst!

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

Falls Sie den Aktienexplorer heute das erste Mal lesen, dann vergessen Sie nicht, sich unter http://www.aktienexplorer.com in unseren kostenlosen Verteiler einzutragen, damit Sie den nächsten Aktien-Tipp vor allen anderen erhalten.

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd
20-22 Wenlock Road
London N1 7GU
England
E-Mail: hello@aktienexplorer.com
Verantwortliche Person: Paul Miller
Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

MetalsTech Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Explorer AktienAktienDeutschlandGoldMZM


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel