Ölpreise gefallen - Schwache Aktienmärkte belasten
Foto: Chris Boswell - 123rf Stockfoto

Ölpreise gefallen - Schwache Aktienmärkte belasten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.02.2020, 17:37  |  591   |   |   

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag ihre jüngste Erholung unterbrochen. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 56,84 US-Dollar. Das waren 83 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte WTI fiel um 78 Cent auf 51,27 Dollar.

Belastet wurde die Stimmung am Rohölmarkt vor allem durch fallende Aktienkurse. Dort sorgte eine Umsatzwarnung des IT-Riesen Apple für Skepsis. Begründet wurde die Warnung mit dem chinesischen Coronavirus. "Dies führte den Marktteilnehmern die negativen Folgen von Covid-19 noch einmal deutlich vor Augen", kommentierte Rohstoffanalyst Carsten Fritsch von der Commerzbank .

Dagegen hatten sich die Erdölpreise in den vergangenen Tagen etwas von ihren deutlichen Verlusten seit Jahresbeginn wieder erholt. Gestützt wurde die Erholung vor allem dadurch, dass der chinesische Coronavirus etwas in den Hintergrund getreten war. Vor allem die rückläufige Zahl an Neuansteckungen in China war dafür verantwortlich gewesen./jsl/he

Seite 1 von 2
Apple Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!!

Diskussion: Ölpreise stark gestiegen - Brent auf höchstem Stand seit knapp 4 Jahren
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienÖlÖlpreisCoronavirusRohöl


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel