Marktkommentar: Tilmann Galler (J.P. Morgan): Economic Update – 10. Februar 2020
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Tilmann Galler (J.P. Morgan): Economic Update – 10. Februar 2020

Nachrichtenquelle: Asset Standard
20.02.2020, 10:00  |  158   |   |   

Die Übersicht "Economic Update" vom 10.02.2020 analysiert Veränderungen der konjunkturellen Daten und Kapitalmärkte.

Wachstum

Die deutsche Industrie zeigte im Dezember 2019 wieder Schwäche. Die Auftragseingänge sanken um 2,1% gegenüber Vormonat. Die Industrieproduktion gab 3,5% nach, die Exporte stiegen kaum ( 0,1%). Der Einzelhandel erlitt einen Umsatzrückgang um 3,3%. Enttäuschend war auch der Ifo-Geschäftsklimaindex: Er gab im Januar um 0,4 Punkte auf 95,9 nach. Während die Unternehmen ihre aktuelle Lage etwas besser beurteilten, verdüsterten sich die Erwartungen deutlicher. Der Ifo-Subindex für das exportabhängige verarbeitende Gewerbe verbesserte sich allerdings. In der Eurozone ging das Wirtschaftswachstum im 4. Quartal 2019 auf nur noch 0,1% zurück. Die USA zeigten sich dagegen mit einem Wachstum von auf das Jahr hochgerechneten 2,1% robust, der Frühindikator ISM zog im Januar deutlich an.

Jobs

Der deutsche Arbeitsmarkt ist weiter robust, die Arbeitslosigkeit stieg im Januar lediglich aus jahreszeitlichen Gründen. Bereinigt um saisonale Einflüsse sank die Zahl der Arbeitslosen um 2.000. Gegenüber Vorjahresmonat lag sie jedoch 20.000 höher. Die Arbeitslosenrate betrug im Januar 5,3%. In der Eurozone ging die Arbeitslosenquote im Dezember von 7,5% auf 7,4% zurück. Der US-Arbeitsmarkt zeigt sich weiter stark, die US-Wirtschaft schuf im Januar 225.000 neue Jobs (Dezember: 147.000).

Gewinne

In den USA haben 212 Unternehmen aus dem Index S&P 500 Zahlen für das 4. Quartal 2019 vorgelegt. 70% übertrafen die Gewinnerwartungen und 51% die Umsatzerwartungen. Der Gewinn pro Aktie dürfte gegenüber dem Vorjahresquartal um 11,6% gestiegen sein. Grund für dieses gute Wachstum ist aber auch der Vergleich mit dem relativ schwachen 4. Quartal 2018. Im europäischen Index Stoxx 600 haben 62 Unternehmen Zahlen für das 4. Quartal 2019 veröffentlicht. Die Schätzungen gehen bislang davon aus, dass die Gewinne gegenüber Vorjahresquartal um 1,2% zulegen und die Umsätze um 1,5%.

Inflation

In den USA haben 212 Unternehmen aus dem Index S&P 500 Zahlen für das 4. Quartal 2019 vorgelegt. 70% übertrafen die Gewinnerwartungen und 51% die Umsatzerwartungen. Der Gewinn pro Aktie dürfte gegenüber dem Vorjahresquartal um 11,6% gestiegen sein. Grund für dieses gute Wachstum ist aber auch der Vergleich mit dem relativ schwachen 4. Quartal 2018. Im europäischen Index Stoxx 600 haben 62 Unternehmen Zahlen für das 4. Quartal 2019 veröffentlicht. Die Schätzungen gehen bislang davon aus, dass die Gewinne gegenüber Vorjahresquartal um 1,2% zulegen und die Umsätze um 1,5%.

Zinsen

Die US-Zentralbank (Fed) hat auf ihrer jüngsten Sitzung den Leitzinskorridor bei 1,50%-1,75% belassen. Dieses Niveau bezeichnete sie als angemessen, um eine nachhaltige Expansion der wirtschaftlichen Aktivität zu unterstützen. Dies deutet mittelfristig auf eine Zinspause hin. Die Fed kündigte darüber hinaus an, ihr Kaufprogramm für kurzlaufende US-Anleihen (T-Bills) bis April fortzusetzen, um den Interbankenmarkt zu stützen.



Rechtliche Hinweise
Das “Market Insights“ Programm bietet umfassende Informationen und Kommentare zu den globalen Märkten auf produktneutraler Basis. Das Programm analysiert die Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftsdaten und veränderten Marktbedingungen, um Kunden einen besseren Einblick in die Märkte zu vermitteln und fundierte Anlageentscheidungen zu fördern. Für die Zwecke von MiFID II sind das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm eine Marketingkommunikation und fallen nicht unter MiFID II / MiFIR Anforderungen, die in Zusammenhang mit Research stehen. Darüber hinaus wurden das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm als nicht unabhängiges Research nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen erstellt, die zur Förderung der Unabhängigkeit von Research dienen. Sie unterliegen auch keinem Handelsverbot vor der Verbreitung von Research. Die in diesem Dokument geäußerten Meinungen stellen weder eine Beratung noch eine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar, noch sichert J.P. Morgan Asset Management oder eine seiner Tochtergesellschaften zu, sich an einer der in diesem Dokument erwähnten Transaktionen zu beteiligen.



Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von J.P. Morgan Asset Management.


Seite 1 von 2
JPM Europe Equity Abs Alpha A acc CHF-h jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USAArbeitsmarktMärkteFIAsset Management


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
09.03.20