Digitale Immobilieninvestments seit 2014 Exporo veröffentlicht Leistungsbilanz seiner Projekte

Gastautor: IR-News
19.02.2020, 14:07  |  3731   |   |   

Digitale Immobilieninvestments sind eine stark wachsende Form der Geldanlage, bei der Anleger bereits mit kleineren Investmentbeträgen sich an Immobilienprojekten beteiligen können. Das Hamburger Fintech Exporo hat früh den Markt erobert und inzwischen mit seinen Kunden rund 250 Projekte auf diese Weise finanziert. Im Januar gab Exporo eine umfangreiche Bilanz der bisherigen Angebote heraus. Wie sich die Investmentangebote bisher schlagen und was es mit den beiden Produkten “Bestand” und “Finanzierung” auf sich hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

Immobilien zählen zu den beliebtesten Assetklassen überhaupt. Die 2014 gestartete Online-Plattform exporo.de hat sich zum Ziel gesetzt, jedem das Anlegen in ausgewählte Immobilien zu ermöglichen. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass der Zugang bislang nur sehr eingeschränkt, insbesondere für Privatanleger, funktionierte.

Dank digitaler Prozesse und einem stark gewachsenen Team ist es inzwischen ganz einfach, schon mit wenigen Klicks können Anleger sich an einzelnen Projekten oder Bestandsimmobilien beteiligen.

Der gesamte Markt ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Viele Plattformen sind hinzugekommen und bieten ihrerseits Crowdinvesting für Projektfinanzierungen an.

Das Besondere bei Exporo ist neben der langjährigen Erfahrung als Plattform einerseits und den über 200 Mitarbeitern andererseits, dass es zwei sich ergänzenden Anlageprodukte gibt.

Zwei Anlageprodukte: Bestandsimmobilien und Finanzierungsprojekte

Gestartet ist Exporo 2014 mit der Vermittlung von Kapital für Projektentwickler, die zusätzliche Mittel für ihre Bauvorhaben suchten. Diese Finanzierungsprojekte (“Exporo Finanzierung”) zeichnen sich dadurch aus, dass Anleger sich kurzfristig und fest verzinst an attraktiv verzinsten und geprüften Finanzierungsprojekten beteiligen können – hier errichten Projektentwickler z.B. neue Wohngebäude oder Gewerbeimmobilien, die sie über eine bestimmte Laufzeit finanzieren möchten. Die Renditen werden dann aus den Projekterlösen zurückgezahlt.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerRenditeFinanzierungImmobilienHamburg


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wenn man sich das genaue Chance-Risiko-Profil mal ansieht bei Exporo, dann ist der Zins für das Risiko viel zu niedrig.

Man hängt im X-ten Rang der Grundschuld, wenn man überhaupt dinglich gesichert ist.

Disclaimer