Pandemie-Profiteure Kursexplosion bei Pandemie-Aktien: Diese Titel sollten auf Ihre Coronavirus-Watchlist

20.02.2020, 14:15  |  43585   |   |   

Die Coronavirus-Pandemie sorgt für ein Börsenbeben: Während Aktien von Autobauern, Chip- und Elektronikunternehmen im Sinkflug sind, gehören Pharma- und Biotech-Aktien derzeit zu den Gewinnern. Fieberhaft forscht die Pharmaindustrie an einem Coronavirus-Impfstoff und einer Therapie für die neuartige Viruserkrankung (COVID-19). Welche Unternehmen das Rennen letztlich gewinnen werden, ist völlig ungewiss. Doch wer könnte die besten Chancen haben? Ein Überblick:

An der Schanghaier Börse war es letzten Monat zu einer Kursexplosion bei chinesischen Pharma-Aktien gekommen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Zu den größten Börsengewinnern zählten: Shandong Lukang Pharmaceutical (Monatsperformance: +43 Prozent), Jiangsu Lianhuan Pharmaceutical (Monatsperformance: +64 Prozent), Zhende Medical (Monatsperformance: +53 Prozent), Jiangsu Nanfang Medical (Monatsperformance: +35 Prozent), Star Lake Bioscience (Monatsperformance: +23 Prozent) und Henan Taloph Pharmaceutical (Monatsperformance: +21 Prozent). Der Höhenflug dieser Aktien dürfte jedoch größtenteils spekulationsgetrieben sein, denn keines der Unternehmen habe einen Wirkstoff gegen das Coronavirus entwickelt, so das Urteil des FAZ-Journalisten Mark Fehr.

Anders sieht es bei dem US-amerikanischen BioTech Inovio Pharmaceuticals aus: Das Unternehmen arbeitet intensiv an der Entwicklung des Coronavirus-Impfstoffes INO-4800. Erst vor wenigen Wochen gab Inovio eine Kooperation mit dem chinesischen BioTech Beijing Advaccine Biotechnology bekannt. Gemeinsam wolle man eine Phase 1-Studie zu dem potenziellen Coronavirus-Impfstoff in China durchführen, heißt es in einer Pressemitteilung von Inovio. In den USA läuft bereits eine klinische Studie zu INO-4800. Weiterhin hat Inovio finanzielle Unterstützung in Höhe von neun Millionen US-Dollar von der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) erhalten. Die CEPI ist eine weltweite Allianz von privaten, öffentlichen und philanthropischen Organisationen, welche die Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen fördern und finanzieren.

An der Börse geht die Aktie von Inovio Pharmaceuticals unterdessen steil. Innerhalb von drei Monaten gewannt das Papier mehr als 64 Prozent hinzu:

Inovio Pharmaceuticals

Das Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences aus den USA zählt ebenfalls zu den Virus-Profiteuren. Das Unternehmen arbeitet allerdings nicht an einem Coronavirus-Impfstoffs, sondern hat bereits ein Anti-Virus-Medikament (Virostatikum) namens Remdesivir im Programm. Das Medikament wird vorwiegend gegen Ebola-Viren eingesetzt, zeige in klinischen Versuchen jedoch auch gute Ergebnisse gegen andere Coronaviren wie z. B. MERS oder SARS, berichtet börse.ARD.de Deshalb haben chinesische Behörden dem Einsatz von Remdesivir zur Behandlung der neuartigen Coronavirusinfektion (SARS-CoV-2) für klinische Versuche zugestimmt. 761 Coronavirus-Erkrankte nehmen bereits an Tests teil. Innerhalb eines Monats gewann die Aktie des Konzerns fast zehn Prozent hinzu:

Gilead Sciences

Ein weiterer wichtiger Kandidat für einen Coronavirus-Impfstoff ist der US-Impfstoffhersteller Novavax. Im laufenden Jahr konnten sich Aktionäre über einen Kursgewinn von mehr als 105 Prozent freuen. Eine Aktie des Unternehmens kostet aktuell 7,40 Euro (Stand:20.02.2020). Vor einem Jahr waren es jedoch noch mehr als 40 Euro gewesen, damals hatte der Konzern positive Testergebnisse für einen Grippeimpfstoff bekanntgeben, der jedoch letztlich nicht zugelassen wurde, so börse.ARD.de.

Weitere wichtige börsennotierte Aktienunternehmen, die an Therapien und/oder Impfstoffen gegen das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) forschen, sind laut Marktexperten: AbbVie (Monatsperformance: +10 Prozent), BioCryst (Monatsperformance: +3 Prozent), Vir Biotechnology (Monatsperformance: +7 Prozent) und Moderna (Monatsperformance: -6 Prozent; 6-Monatsperfromance: +45 Prozent).

Autor: Ferdinand Hammer



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Service: Produktauswahl Fonds zum Thema Biotech und Pharma

Wir haben für Sie, unsere Leser aus der Anlegerklasse Selbstentscheider, eine Produktauswahl zum Thema Biotech und Pharma* zusammengestellt. Auf den Seiten unserer Partner von FondsDISCOUNT.de finden Sie dazu jeweils detaillierte Produktbesprechungen und Zeichnungsmöglichkeiten.

apo Medical Opportunities R

nova Steady HealthCare P

 

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln, auf die Produkt-Links klicken und sich vielleicht für ein Produkt zum Thema entscheiden, wird uns das vergütet.

Bei den Links zu einzelnen Kapitalmarkt-Produkten liegt es auf der Hand, dass wir dabei auf Produktseiten unseres Partners FondsDISCOUNT.de verlinken - nicht ohne handfesten Grund: FondsDISCOUNT.de -zur „Bank des Jahres“ gekürt - bietet über 22.826 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag an. Hinzu kommen ETFs, Direktinvestments und Robo-Advisor-Lösungen – alle zu preisgünstigen Konditionen. Einfach viele Auswahlmöglichkeiten für Selbstentscheider.



Seite 1 von 2
Shandong Lukang Pharmaceutical (A) Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Was auf dieser Coronavirus-Pandemie-Liste aber unbedint fehlt, ist die chinesische Aktie
CanSINO Biologics Registered !
Es war nicht ganz leicht, an diese Aktie über meinen Broker dranzukommen. Auch hat diese Börse merkwürdige Handelszeiten (MEZ mitten in der Nacht) und außerdem muß man mindestens 200 Aktien kaufen.
Aber die Performanc!

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel