Milliardendeal Online-Broker E-Trade rettet sich in die Arme von Morgan Stanley

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.02.2020, 14:37  |  137   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley setzt mit der Milliardenübernahme des Online-Brokers E-Trade noch stärker auf das Geschäft mit der Vermögensverwaltung für Jedermann. Die Aktionäre von E-Trade sollen je Papiere 1,0432 Morgan-Stanley-Anteilsscheine erhalten, was 58,74 US-Dollar entspreche, teilte Morgen Stanley am Donnerstag in New York mit. Das gesamte Dealvolumen liege bei 13 Milliarden US-Dollar (12 Mrd Eur). Zuvor hatte das "Wall Street Journal" über die Kaufpläne berichtet. Für den E-Trade-Aktienkurs ging es im vorbörslichen US-Handel um 6,19 Prozent auf 47,71 Dollar nach oben.

Der Online-Broker E-Trade stand seit November 2019 verstärkt unter Druck, seine Zukunft schien offen. Denn damals hatten die beiden Hauptkonkurrenten, die US-Billigbroker Charles Schwab und TD Ameritrade , eine Fusion angekündigt. Einige Wochen davor hatte Schwab die Branche mit einer Kürzung von Provisionen in Wallung gebracht.

E-Trade mit seinen über 5,2 Millionen Kunden werde helfen, die Vermögensverwaltung von Morgen Stanley breiter aufzustellen, hieß es weiter. Gemeinsam kommen die Anbieter dann auf 8,2 Millionen Retail-Kunden. Neben einer Handelsplattform für Aktien und andere Finanztitel bietet E-Trade auch Dienstleistungen rund um Mitarbeiteraktienpläne, Online-Banking und andere Dienste an. Der Chef von E-Trade, Michael Pizzi, soll das Unternehmen innerhalb der Investmentbank weiter führen.

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der üblichen Zustimmungen durch die Behörden. Morgan Stanley rechnet mit einem Abschluss im vierten Quartal 2020./mis/eas/jha/

Morgan Stanley Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel