Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste - Rekordrally schwächelt
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Leichte Verluste - Rekordrally schwächelt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.02.2020, 14:53  |  733   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street dürfte nach der Erholung zur Wochenmitte zunächst wieder etwas nachgeben. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelseröffnung am Donnerstag taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,24 Prozent tiefer bei 29 277 Punkten.

Die jüngste Rally am Aktienmarkt scheine ein wenig an Schwung zu verlieren, schrieb Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda Europe. Allerdings hätten die Anleger ein Händchen dafür, Gründe zu finden, warum sie Kursrücksetzer zum Kauf nutzen können. Insofern sollte es nicht überraschen, wenn sich die wichtigsten Indizes im Nu wieder zu Rekordhöhen aufschwingen.

Im Blick bleibt die jüngste Entwicklung in puncto Coronavirus. Zwar ging die Zahl der Neuinfektionen in China nach offiziellen Angaben auf den tiefsten Stand seit Wochen zurück - allerdings sorgt eine erneut geänderte Zählweise für Verwirrung. Zudem meldete Südkorea einen deutlichen Anstieg der Fälle.

Am US-Aktienmarkt sorgen Übernahmen für Gesprächsstoff. So will der Chipentwickler Dialog Semiconductor sein Angebot für das Industrielle Internet der Dinge durch den Kauf des Schaltkreis-Spezialisten Adesto ausbauen. Das Gebot liegt bei 12,55 US-Dollar je Aktie. Im vorbörslichen US-Handel schnellten die Aktien von Adesto um fast 56 Prozent auf 12,45 Dollar in die Höhe.

Die Investmentbank Morgan Stanley setzt mit der angekündigten Milliardenübernahme des Online-Brokers E-Trade noch stärker auf das Geschäft mit der Vermögensverwaltung für Jedermann. Die Aktionäre von E-Trade sollen je Papier 1,0432 Morgan-Stanley-Anteilsscheine erhalten, was 58,74 Dollar entspricht. Die Anteilsscheine von E-Trade sprangen um gut 22 Prozent auf 55 Dollar in die Höhe, während die von Morgan Stanley um mehr als 5 Prozent absackten./la/jha/

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Rein in Dialog, ...

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienHandelMorgan StanleyBroker


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel