Amex nimmt bei Perron ein viertes Bohrgerät in Betrieb

Nachrichtenquelle: IRW Press
25.02.2020, 08:04  |  702   |   |   

 

Zwei Bohrgeräte erproben nach den hervorragenden Ergebnissen der erfolgreichen geologischen Modellierungen nun ausschließlich die Eastern Gold Zone

 

MONTREAL, KANADA, 25. FEBRUAR 2019. Amex Exploration Inc. („Amex“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: AMX, FRA: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich sehr, bekannt zu geben, dass das Unternehmen in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiet Perron im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec ein viertes Bohrgerät in Betrieb genommen hat. Dieses Bohrgerät wird nach der jüngsten erfolgreichen Erweiterung der High Grade Zone (HGZ), Teil der Eastern Gold Zone (EGZ), für Erkundungsbohrungen in der EGZ eingesetzt. Am 13. Februar 2020 meldete Amex einen zusammengesetzten Abschnitt von 8,50 Metern mit einem Erzgehalt von 29,44 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) in einer vertikalen Tiefe von 570 Metern in Bohrloch PE-20-137. Unter Anwendung von prädiktiven Modellierungsverfahren war das Geologenteam von Amex in der Lage, die projizierte Erweiterung der HGZ nach Osten und in die Tiefe erfolgreich anzuzielen, wobei mächtige und hochgradige Erzgangabschnitte durchteuft wurden. Bei den prädiktiven Modellierungen von Amex kommen verschiedene Eingaben zum Einsatz: eine 3D-Modellierungssoftware, strukturelle Interpretationen, geophysikalische Messungen und die bisherigen Erkundungsbohrungen sowie das kombinierte Wissen des Geologenteams, das für zahlreiche wirtschaftliche Mineralentdeckungen und Bergbaubetriebe verantwortlich zeichnete.

 

Jacques Trottier, PhD, Executive Chairman von Amex Exploration, meint dazu: Angesichts des Erzgehalts, der Mächtigkeit und der allgemeinen Intensivierung der Goldmineralisierung in der Tiefe bei der EGZ hielten wir es für sinnvoll, ein weiteres Bohrgerät in Betrieb zu nehmen, um diesen Tiefbohrungen nachzugehen, die entscheidend sind, um die Goldressourcen bei Perron zu erweitern. Die Bohrungen in der Grey Cat Zone und der Gratien Gold Zone laufen ebenfalls sehr gut. Wir setzen für diese beiden Ziele ein Bohrgerät ein, da sie sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden und die Bohrungen dort nicht sehr tief sind. Das letzte Bohrgerät ist schlussendlich für die Erprobung regionaler Explorationsziele vorgesehen, die auf Grundlage unserer prädiktiven Modellierungen ähnliche strukturelle und geophysikalische Eigenschaften aufweisen wie die bekannten Goldzonen bei Perron. Wir verfügen über das Team, um den mit dem zusätzlichen Bohrgerät verbundenen Arbeitsaufwand zu bewältigen, und unser neues Kernlager hat ausreichend Platz, um den zusätzlichen Bohrkern des vierten Bohrgeräts verarbeiten zu können.“

Seite 1 von 4
Amex Exploration Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldGeldExplorationRegulierungEBR


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel