Was die w:o Community heiß diskutiert Börsengetuschel über Wirecard, dynaCERT und den BVB: „Mittelfeld im DAX für einen Wert, bei dem jede Menge LVs noch ‚mitmanipulieren‘..."

26.02.2020, 15:14  |  27649   |   |   

Borussia Dortmund hat kürzlich sowohl sportlich als auch wirtschaftlich für Schlagzeilen gesorgt, indem es im Champions League-Spiel den Favoriten aus Paris besiegte und einen neuen Hauptsponsor bekanntgab. Der Aktienkurs von dynaCERT erreichte mit knapp einem Euro ein neues Rekordhoch vor dem Wochenende und konnte das alte Hoch aus dem Frühjahr 2017 überwinden. Gründe genug, diese Woche mal die beiden Foren der Aktienfans vom BVB und dynaCERT unter die Lupe zu nehmen. Letztendlich darf aber auch der Dauerbrenner und Spitzenreiter der meistdiskutierten Foren nicht fehlen – Wirecard!

Aber der Reihe nach: Die BVB-Aktieninhaber hatten in der vergangenen Woche allen Grund zur Freude – jedenfalls bis zum Wochenende. Seit Montag befindet sich das Papier im Fall und liegt bei 8,75 Euro (Stand: 9:38 Uhr 26.02.2020). Für den einen oder anderen User lässt der Chartverlauf noch Luft nach oben.

Freibauer: „Kaufrausch sieht anders aus...seit Monaten kommt der Kurs aus der Range nicht raus... Interesse von Instis gleich null.... Selbst die Kombination aus Sancho, Haaland und Can nützt nichts. Börsenumsatz heute ein schlechter Witz.“

90BVB09: „Ganz einfach warum man heute keine Euphorie-Käufe zu vermerken hat: Der Sieg gestern war klasse und wichtig. Die Ausgangslage ist aber weitgehend unverändert und den Parisern würde bereits ein 1:0 reichen, was der Mannschaft auch bei zwei gesperrten Stammspielern jederzeit problemlos zuzutrauen ist. BVB diese Saison einfach eine Wundertüte. Auch in der Bundesliga wird es meiner Meinung nach bis zum Ende spannend bleiben, was die CL-Qualifikation betrifft. An eine Meisterschaft glaube ich aufgrund der unstetigen Performance in den letzten Wochen leider nicht mehr. Die BVB-Aktie ist derzeit meiner mMn eine Halteposition. Sollte man positiv überraschen, kann dies natürlich auch mit einer überproportionalen Performance belohnt werden.“

Deep-Value: „Wenn man den BVB ganz objektiv betrachtet, zählt er noch immer zu den günstigen Fußball-Aktien Europas. Die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG schätzt den EV (Enterprise Value) auf 1.100 Mio. EUR. - man hat somit noch erheblich Luft nach oben. Ein Sieg in Paris könnte die Lücke zwischen Preis und Wert weiter schließen.“

Freibauer: „Die Zahlen waren schon längst klar. Ich denke der 1&1 Deal mit dem DSL- und Mobilfunk-Anbieter bestimmt den Kursverlauf noch. Einige mussten erst nachlesen...außerdem steigen heute einige Werte, die nicht die üblichen Geschäftsmodelle haben. Lazio steigt stark und Ajax fällt nach schlechtem EL Spiel nur minimal.“

Borussia Dortmund

Wie bei der BVB-Aktie zeigt auch die Aktie von dynaCERT nach einem kurzzeitlichen Zwischenhoch eine negative Tendenz mit Beginn der Woche auf. Sie steht heute Morgen bei 0,66 (Stand:10:00 Uhr 26.02.2020). In der w:o Community sorgt das Auf und Ab für Furore.

Karong: „Sehr stattliche Volumina. Gefällt mir. Egal wer Dyna in welcher Form erwähnt oder nicht. Sie steigt! Ansonsten gibt es immer die tollen Fragen: Wieso steigt Dyna nicht, was ist da los?! Und wenn sie mal steigt, hat man doch Grund zum Meckern. Ein gewisses Nachgeschmäckle…“

jemand: „Meine Güte, wie kleine Jungs an Weihnachten. Beruhigt euch wieder. Dyna geht nur mit dem Markt und holt nach, was die anderen Wasserstoffaktien die Tage vorgelegt haben. Ich vermute, da kommt auch bald wieder eine kleine Korrektur. Da ist mit Sicherheit nichts durchgesickert und es steigen auch keine Raketen.“

Olf1: „Ich persönlich gehe davon aus, dass in 2030 die Wasserstoffinfrastruktur in der BRD einigermaßen steht und der Markt für Dynacert hier langsam zurückgeht, aber bis dahin ist es noch ein großer Markt hier. Die Kombi von Synthfuel + Dynacert könnte auch noch als Alternative interessant sein.“

picochen1981: „Hey, dachte, melde mich auch mal zu Wort, bin sonst stiller Mitleser. Also ich handhabe das so, dass man auch Zwischengewinne mitnimmt. Gerade hier klappt das doch immer mal wieder. Und ich glaube an die Firma und das Produkt und habe keine kleine Summe drinnen. Ich bin heute mit 3/4 wieder raus und dann mal schauen, entweder es gibt einen günstigen Zeitpunkt wieder oder nicht, das ist halt Börse. Aber so hat jeder seine Strategie, mit der er auch schlafen kann.“

DerSchoeneRalph: „Sehe aktuell keinen Grund zur Sorge und insgesamt einfach gute Signale und Erwähnungen. Der Gesamtmarkt ist spannend und vielversprechend und da ist Dyna gut positioniert. Ich würde mich freuen, Dyna bald auf der Startseite im Bereich meistdiskutierte Papiere, alles über 1 € zu sehen.“

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

dynaCERT

Da muss DerSchoeneRalph wohl noch ein wenig warten nach diesem Einbruch. An dem Zahlungsdienstleister Wirecard führt in dieser Rubrik zurzeit kein Weg vorbei. Die Berg- und Talfahrt der Wirecard-Aktien durchzieht sich im Chart wie in den vorherigen Tagen weiter. Bewegte sich die Aktie heute Vormittag zwischen 116 und 118 Euro, steht sie heute Nachmittag wieder bei 126,10 Euro (Stand: 14:54 Uhr 26.02.2020).

MKostolany: „Das ist heute mal ein Brett - natürlich bitter, wenn das an nur einem Tag so runter geht... wäre der DAX in drei Wochen auf 13.000 runter, wäre das nachvollziehbar gewesen. So bleibt ein mulmiges Gefühl... Wirecard 15-20 Euro runter, das ist schon echt heftig... und manch einer spricht von Short Squeeze.... anscheinend waren die LV sehr überzeugt davon, dass der Markt diesen Verlauf nimmt.“

TechMan2000: „Wahnsinn, wie sehr digitales Bezahlen und Coronavirus miteinander verbunden sind. Da muss quasi die gesamte Wertschöpfungskette von Wirecard betroffen sein. Weltuntergang pur!“

ValueInvest: „Alle Basher heute wieder mit Auslauf ...warten wir mal den Rest der Woche ab. Spätestens ab Mittwoch dreht der Markt wieder. Dann sind auch Trader72x und Yoga-Maus wieder weg. Kann ich wirklich nicht ernst nehmen, was die beiden schreiben. Hat auch mit Aktien und Börse nichts zu tun. Einfach nur etwas Gelabere. Solche Typen gab es auch schon in früheren Jahren. Kurs ist trotzdem immer weiter gestiegen. Empfehlung: man muss auch nicht immer antworten, wenn die hier schreiben. 99% der Beiträge heute sind überflüssig und wiederholen sich alle fünf Minuten.“



hanswurst84: „Grundsätzlich natürlich ein schlechter Tag für alle Investoren bei der Gesamtmarktsituation. Jedoch muss ich persönlich sagen, ich finde die Performance von WDI nicht schlecht. Mittelfeld im DAX für einen Wert bei dem jede Menge LVs noch "mitmanipulieren"... ich hätte mir den heutigen Tag heftiger vorgestellt. Ich will nichts schönreden, aber in Anbetracht des Gesamtmarktes bin ich halbwegs zufrieden mit der heutigen Performance.“

chef_III: „Man muss schon auf der Hut sein, die Märkte können ganz schnell 10% fallen, wenn weitere unschöne Berichte über den Virus folgen. Bei WDI mach ich mir weniger Sorgen, wir haben unsere LV, die noch jede Menge Aktien zurückkaufen müssen. Fragt sich nur zu welchem Preis.“

MKostolany: „Am Ende des Tages klopfen wir uns wieder auf die Schulter und sagen uns... ich bin zufrieden, hätte schlimmer kommen können... traurig aber war, nach den Zahlen ...“

Wirecard

Wir schließen uns dem an und bedanken uns bei Euch für die regen Diskussionen diese Woche! Bis nächste,

Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Seite 1 von 2
Borussia Dortmund Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörseAktienPerformanceParis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel