Wirecard Citibank war's wohl + SUPER Swing - könnte START sein für einen Aufholer

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
27.02.2020, 06:19  |  2524   |   |   
TecDAX | Wirecard: Citibank war's wohl + SUPER Swing - könnte START sein für einen Aufholer

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060): Die Longs brauchen starke Nerven. Die Aktie lag gestern schon im Tief bei 116,20 EUR - und schließt bei 124,40 EUR fast unverändert, starke Erholung intraday. Bestimmt NICHT CITIBANKS Verdienst, warum? Später.

Zuerst zum gestrigen Kursswing. Eigentlich folgerichtig, denn: Worldlines Übernahmeziel (03.02.3030 verkündet) Ingenico, Zahlungsabwickler aus Frankreich, lieferte Zahlen für 2019, die für einen Paymentdienstleister nicht wirklich überzeugen. Wachstumsrate von 10% beim Umsatz, Ziel eines organischen Wachstums von 5-6% in 2020 - WIRECARD hatte 40% mehr Gewinn, 38% mehr Umsatz - zwei Welten oder? Und die Pläne für 2020 sind ebenfalls "von einer anderen Liga". Im ersten Impuls wirkten diese Zahlen eines Paymentdienstleisters negativ auf Wirecards Kurs. Dann setzte sich eine differenzierte Betrachtung durch: Gegen Ingenicos:"The Group posted a solid performance in 2019, exceeding our expectations with a strong 10% organic growth. The Retail performance is fully in-line with 11% growth, whilst B&A performed above expectations at 10%. This achievement, coupled with the Fit for Growth program, enabled us to deliver a solid €606 million EBITDA, above the Group guidance." STEHEN DIE WESENTLICH BESSEREN ERGEBNISSE WIRECARDS FÜR 2019 und Wirecard plant mehr als 30% EBITDA-Zuwachs für 2020 und im Laufe des Tages realisieren es die Anleger - Klassenunterschiede.

Die gesunkenen, aber weiterhin riesigen SHORTQUOTEN und die damit verbundenen Interessen spielten bestimmt auch eine Rolle für den gestrigen Swing; Dienstag gab es eine Aktualiserung der Zahlen von Ihor Dusaniwsky (S3 Partners LLC): Stand 24.02.2020 waren 24,53 Mio. Aktien SHORT auf Wirecard, gegenüber dem Stand von Freitag letzter Woche (25,3 Mio. Stück) immerhin 770.000 Stück weniger short. Haben wohl einige die Kursrückschläge für einen kurzfristigen Gewinn oder veringerten Verlust genutzt. Aber die Quote von 21,36% ist immer noch gewaltig, betrachtet man beispielsweise Square -Paymentdienstleister USA- der "nur" eine Quote von 9,77% Short hat - auch sehr viel, wahrscheinlich den ambitionierten Umsatzmultiples dieser Peer-Group geschuldet (aller außer Wirecard) - oder Paypal die auf 1,35% Shortquote kommen oder Global Payments mit 1,59%. Also würde für ein Wirecard NACH KPMG-positiv bedeuten? Aufholer bei den Peer-Multiples? Reduktion auf "normale" Shortquote? Wer weiss. FÜR GESTERN GILT ALS WAHRSCHEINLICH, DASS WOHL WEITERE SHORTS DIE BEWEGUNG BIS AUF 116,20 EUR FÜR EINEN BUYBACK GENUTZT HABEN - KÖNNTE, BETRACHTET MAN DIE VORTAGE, DURCHAUS DIE ERHOLUNG ERKLÄREN: I. Dusaniwsky:"WDI GR short int is $3.42BN ;24.53MM shs shorted;21.36% of float; 3.75% borrow fee.Shs shorted up +135K shs, +0.56%,over last 30 days as price fell -10.1% & up +1.40MM shs, +6.0%,last week. Shorts down -$325MM in 2020 mark-to-market losses;+$137MM on today's -4.01% move" (25.02.2020, 19:55 Uhr)

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienEURUSAChinaSIGNA


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel