Die Kunst, Trends zu verstehen GamePlex verbindet eSport und private Investoren miteinander

Anzeige
Gastautor: IR-Nachrichten
27.02.2020, 14:01  |  610   |   

Vor einigen Jahren war die eSportindustrie noch eine ziemlich enge Nische, die das scheinbar Unvereinbare - den Sportsgeist und die Computerspiele - in sich vereint. Nur wenige konnten sich vorstellen, dass die Team- und Einzelwettbewerbe mit Tastatur und Maus einen bedeutenden Platz auf der Weltbühne einnehmen können. Aber es ist geschehen. Bis zum Jahr 2020 ist der Trend zum eSport nicht nur zu einem der am schnellsten wachsenden Interessengebiete geworden, sondern hat auch eine enorme Nachfrage seitens des Großkapitals ausgelöst.

Die Analysten der Firma GamePlex Group haben den Wachstumstrend und die Aussichten des eSports erkannt und mehrere Indikatoren für die Größe dieser Branche in der Finanzwelt geliefert.

Als erstes ist anzumerken, dass die Preispools der eSportveranstaltungen bis zu mehreren hundert Millionen Dollar erreichen. Der Einfluss der eSport-Marken nimmt ständig zu. Laut Forbes hat ein Unternehmen, das auf Videospiele spezialisiert ist, 19 Millionen Abonnenten gesammelt - das ist eine größere Reichweite als die bekannten Sportvereine Dallas Cowboys und New York Yankees. Laufende Werbeverträge mit siebenstelligen Beträgen und zu den Kunden gehören Giganten wie Nissan und Gfuel.

Die größte Investmentbank der Welt, Goldman Sachs, hat die langfristige Prognose abgegeben, dass bis 2022 die Einnahmen der eSportindustrie 3 Milliarden USD pro Jahr erreichen werden. Laut der Veröffentlichung von Business Insider werden solche Prognosen weitgehend durch die große Aufmerksamkeit von Weltprominenz und Wirtschaftsführern beeinflusst. Zu denjenigen, die den eSport unterstützen und in ihn investieren, gehören Basketballstar Michael Jordan, Milliardär und Eigentümer der Alibaba Group Jack Ma, sowie der reichste Mann der Welt - Amazon.com-Gründer Jeff Bezos. 

Neben den großen Namen der Wirtschaft werden auch die finanziellen Aussichten der eSport-Branche von vielen Menschen auf der ganzen Welt verstanden. Als Beweis dafür präsentierte die größte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte in ihrem Bericht auffällige Indikatoren für das Investitionswachstum in diesem Bereich der Wirtschaft. So betrugen die Investitionen in den eSport im Jahr 2017 nur 490 Millionen Dollar, während dieser Betrag im Jahr 2018 bereits rund 4,5 Milliarden Dollar betrug. Das ist ein Anstieg von etwa 837% Prozent gegenüber der Vorperiode. Im Jahr 2019 ist diese Zahl nur noch gestiegen und in den Folgejahren wird ein weiteres Wachstum prognostiziert.

Die Schlussfolgerung, dass die eSport-Branche ein vielversprechender Trend und ein lohnendes Investitionsfeld ist - ist absolut offensichtlich. Einigen Berichten zufolge investieren bereits mindestens 68 große Risikokapitalfonds in Millionenhöhe in diesen Markt. Kurz gesagt, die wohlhabenden und institutionellen Investoren werden bereits reich an dem neuen Trend, während private Investoren bisher keine Gelegenheit hatten, Geld aus den Investitionen in den eSport zu machen.

Die Situation änderte sich jedoch in diesem Jahr, als die GamePlex Group in den internationalen Markt eintrat. Sie ist der einzige Eigentümer der weltweit ersten Investitionsplattform, auf der private Investoren ihr Geld auf dem eSportmarkt vervielfachen können. Das genehmigte Kapital des Firmeninhabers beträgt 2,95 Millionen Dollar und eine ernsthafte Arbeit an der Gründung von Unternehmen begann bereits im Jahr 2018. Diese gründliche Vorbereitung ist dem Managementteam zu verdanken - Finanziers, Fondsmanagern und Analytikern von Weltrang. 

Erstmalig den Markteintritt für private Investoren zu ermöglichen, das ist definitiv ein enormer Vorteil für die GamePlex Group. Weil die eSports-Zuschauerzahl bis 2023 bereits 646 Millionen Menschen betragen wird, und nach den Daten von Deloitte beträgt der durchschnittliche jährliche Anteil von ihnen etwa 50.000 Dollar. Mit anderen Worten, es ist das zahlende Publikum, das ein potentieller Kunde von GamePlex ist. 

Mit einem Produkt auf den Markt zu gehen, das mindestens 8,4% der Weltbevölkerung ausmacht - das ist ein cleverer Schachzug. Solche Berechnung beweist wieder einmal, dass die Finanziers und Analytiker der GamePlex Gruppe - besetzt aus hochrangigen Fachleuten - wissen, wie man Ihr Geld vervielfachen kann. Wenn Sie also noch nicht begonnen haben, am Trend eSports zu verdienen - dann ist es höchste Zeit mit Investitionen in GamePlex davon zu profitieren.

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroImmobilienLaufzeitZinssatzMietrendite


Disclaimer