Smart Investor im März Coronavirus crasht die Märkte

28.02.2020, 14:32  |  17268   |   |   

In der Titelstory der März-Ausgabe widmet sich das Team von Smart Investor dem Coronavirus und dessen Folgen für Wirtschaft und Märkte. Lange ignorierten die Börsen das Virus, um dann umso heftiger darauf zu reagieren. Smart Investor geht in seiner brandneuen Ausgabe der Frage nach, wie sich Anleger in dieser unübersichtlichen und hochgradig angstbesetzten Situation rational verhalten können.

Adel verpflichtet

Eine erste Reaktion wird immer sein, das Risiko herauszunehmen. Das kann der Aufbau einer Cash-Position sein, oder aber die bewusste Auswahl defensiver Titel, etwa Unternehmen, die bei ihren Dividendenzahlungen regelmäßig die Spendierhosen anhaben. Smart Investor stellt die spannendsten in- und ausländischen „Big Spender“ vor und widmet sich dem kleinen aber feinen Kreis des internationalen Dividendenadels – denn auch der verpflichtet.

Elf Freunde sollt ihr sein

Und wer es spekulativer mag, für den hat Smart Investor elf Freunde zusammengestellt. Genauer gesagt handelt es sich um elf Titel aus dem Edelmetallbereich, die das Potenzial zum Tenbagger haben, besonders vor dem Hintergrund weiter steigender Edelmetallpreise – „Casino-Aktien“ der goldenen Art.

Weltmeistertitel voraus

Allerdings kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Finanzminister nicht gefällt. Und der zieht die Daumenschrauben weiter massiv an. Privateigentum wird im Rahmen einer erweiterten finanziellen Repression immer mehr zur Melkkuh einer ansonsten erfolglosen Politik. Mit welchen Gemeinheiten die Politik Deutschland von Platz zwei der Länder mit der höchsten Steuerbelastung doch noch auf Rang eins bekommen will, lesen Sie im neuen Smart Investor.

Weltgeld voraus?

Dazu hat Smart Investor wieder hochinteressante Interviewpartner am Start, die weit über den Tellerrand der aktuellen Ereignisse hinausblicken. Jefferies-Chefstratege Christopher Wood betrachtet da beispielsweise die globalen Aktienmärkte vor dem Hintergrund des „monetären Endspiels“ und Degussa-Chefvolkswirt Professor Thorsten Polleit zeigt, warum ein freiwillig verwendetes Weltgeld tatsächlich eine gute Sache ist, in den Händen der Politik aber die düstere Vision einer Weltregierung heraufbeschwört.

Das, und vieles mehr finden Sie im brandneuen Smart Investor 3/2020!

Die wallstreet:online-Partnerredaktion Smart Investor blickt auf 20 Jahre Erfahrung der Börsen-Berichterstattung zurück. Die Fachjournalisten liefern exklusive Hintergrund-Analysen und verwalten ein Musterdepot mit weit über plus 200 Prozent - Smart Investor-Informationen sichern und vermehren Ihr Vermögen. Mehr Informationen unter www.smartinvestor.de.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
PrivateigentumSmart InvestorDividendeAktienMärkte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel