Wachstumsstory Meilenstein in der Früherkennung von Alzheimer

Anzeige
Gastautor: IR-Nachrichten
09.03.2020, 08:00  |  33584   |   

Mit der Entwicklung des ersten Prototyps einer auf künstliche Intelligenz gestützten Datenbank zur Analyse von Gehirn-Screenings ließ ALADDIN HEALTHCARE TECHNOLOGIES gleich zu Jahresbeginn aufhorchen: Dank der unternehmenseigenen Plattform soll es Medizinern zukünftig möglich sein, multimodale Aufnahmen des Gehirns mit speziellen Blutanalysen zu kombinieren und mit Hilfe von Algorithmen auszuwerten – ein völlig neuartiger Ansatz in der Früherkennung von Alterskrankheiten wie Alzheimer, während sich die heute noch immer gängigen Testmethoden seit Dekaden nicht grundlegend geändert haben.

So stützen sich die Screening-Tests des Gehirns noch immer auf die vor Jahrzehnten entwickelten Standards und den Nachweis von Zellschädigungen im Gehirn der Patienten, eine Alzheimer-Diagnose erfolgt deshalb viel zu spät. Die Folgen sind fatal: Zwar lassen sich die Symptome wie Gedächtnis-, Orientierungs- und Sprachstörungen, Störungen des Denk- und Urteilsvermögens sowie Veränderungen der Persönlichkeit mit verschiedenen Präparaten zwar vorübergehend hinauszögern – bislang gibt es allerdings noch kein Medikament, das den Fortschritt der Krankheit aufhalten kann. Das bedeutet:

Alzheimer ist eine der größten Herausforderungen der heutigen Medizin!

Die jüngsten Zahlen zur Krankheit sind alarmierend: Weltweit leiden heute bereits rund 50 Millionen Menschen an der Erkrankung, Studien zufolge wird sich die Zahl der Alzheimer-Patienten nicht zuletzt aufgrund der demografischen Entwicklung bis zum Jahr 2050 auf 152 Millionen Menschen verdreifachen. Die Zahl der Erkrankungen in Deutschland wird sich im gleichen Zeit- raum von aktuell 1,7 Millionen auf geschätzt drei Millionen erhöhen. Alle 100 Sekunden erkrankt in Deutschland ein Mensch an Alzheimer, weltweit entwickelt alle drei Sekunden ein Mensch eine Demenz.

Noch dramatischer zeigt sich die Situation in den USA, wo Jahr für Jahr 500.000 neue Fälle von Alzheimer diagnostiziert werden und derzeit mehr als 5,8 Millionen Amerikaner unter der Krankheit leiden. Schätzungen zufolge wird sich auch in den USA die Zahl der Alzheimer-Patienten dramatisch erhöhen. Entwickelt derzeit noch alle 65 Sekunden ein Amerikaner Alzheimer, dürfte Mitte des Jahrhunderts alle 33 Sekunden ein Alzheimer-Patient hinzukommen. Sofern der Biotech- und Pharma-Branche bis dahin kein Durchbruch in der Behandlung von Alz- heimer gelingt, werden im Jahr 2050 Schätzungen zufolge fast 14 Millionen Amerikaner über 65 Jahre mit der Erkrankung leben.

Auch die wirtschaftlichen Belastungen sind gewaltig!

Weltweit fallen einer aktuellen Studie zufolge schon jetzt Behand- lungs- und Pflegekosten für Demenzerkrankungen von jährlich rund einer Billion US-Dollar an. Das entspricht etwa dem Brutto- inlandsprodukt von Ländern wie Mexiko, Indonesien oder den Niederlanden.

Die tatsächlichen Kosten dürften gar noch deutlich höher liegen, werden Alzheimer-Patienten doch häufig auch von Familien- angehörigen betreut, die nicht für ihre Zeit und Pflegeleistungen bezahlt werden. Allein in Europa betragen die Kosten für die Diagnose der Erkrankung fünf Milliarden Euro und dürften sich auf Basis der momentanen Standards in den kommenden zehn Jahren auf zehn Milliarden Euro verdoppeln. Vor diesem Hinter- grund besonders spannend:

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz lassen sich in der Diagnose von Alzheimer allein in Europa über einen Zeitraum von zehn Jahren Kosten von sage und schreibe acht Milliarden Euro einsparen!

Davon jedenfalls geht die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC in einer umfangreichen Studie aus.

„Dank künstlicher Intelligenz, das zeigen erste Forschungsergebnisse, dürften deutlich frühere Diagnosen möglich werden – und zwar häufig schon auf Basis regulärer Vorsorgeuntersuchungen“,

heißt es aus dem Beratungsunternehmen, das darauf verweist,

„dass der Einsatz von künstlicher Intelligenz nur auf Basis riesiger Datenbeständen funktioniert – und die müssen konsequent aufgebaut werden“.

Damit bestätigen die Experten den Ansatz, den ALADDIN HEALTHCARE TECHNOLOGIES schon seit Gründung im Jahr 2017 konsequent verfolgt:

In den zurückliegenden zwei Jahren hat ALADDIN HEALTHCARE TECHNOLOGIES bereits eine riesige Datenbank aufgebaut und sich damit einen First Mover-Vorteil erarbeitet!

In China konnte sich die Gesellschaft mehr als zwei Millionen elektronische Patientenakten und mehr als 2.000 MRT-Aufnahmen von Patienten sichern, in Indien 650.000 anonymisierte, medizinische Einzelberichte und 75.000 verarbeitete Datenbankeinträge. Dazu kommen über 1.000 gekennzeichnete Herz-CT- und MRT-Scans in Großbritannien sowie altersbezogene Studiendaten mit 116.000 Teilnehmern in Norwegen und Skandinavien. Nach den umfangreichen Vorarbeiten geht es nun in die konkrete Produktentwicklung.

ALADDIN hat bereits eine auf Künstliche Intelligenz gestützte Software für einen Bluttest entwickelt, der eine Genauigkeit von 85 Prozent erreicht. Durch den Einsatz der KI-Plattform von ALADDIN will das Unter- nehmen im nächsten Schritt diese Genauigkeit auf über 95 % erhöhen und kann damit einen Markt mit mehr als 500 Millionen Patienten weltweit erreichen. Der revolutio- näre Ansatz von ALADDINs KI-Plattform ist bei weitem nicht nur auf die frühzeitige Diagnose von Alzheimer beschränkt:

Das Prinzip der „Disease Interception“, also der Ansatz, Krankheiten zu erkennen und aufzuhalten, bevor sie ausbrechen, lässt sich auch viele andere Krankheits- felder übertragen!

Mithilfe der KI-Plattform lassen sich auch für eine Vielzahl von anderen altersbedingten Krankheiten präzise und kostengünstige Tests zur Früherkennung etwa von Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes entwickeln. Damit nicht genug:

Durch CFDA-zugelassene Wearables wie Smartwatches oder Fitnessarmbänder von Drittanbietern im Verbund mit ALADDINs firmeneigener Software sollen sich zukünftig mehrere Vitalparameter in Bezug auf altersbedingte Krank- heiten überwachen lassen.

 

 

Angebot: Zeichner erhalten Gratisaktien obendrauf!

Zur Finanzierung des Aufbaus der Infrastruktur, der Produktentwicklung und Markteinführung führt ALADDIN HEALTHCARE TECHNOLOGIES in der Zeit vom 6.3. bis 27.3.2020 eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital im Volumen von bis zu 6,75 Millionen Euro durch! Ausgegeben werden die neuen Aktien zum Preis von 5,90 Euro pro Stück, wobei sich Zeichner noch über eine Zugabe freuen dürfen: Pro fünf gezeichneter Aktien stellen Altaktionäre der Gesellschaft je zwei ALADDIN-Aktien gratis zur Verfügung, sodass sich der effektive Kaufpreis der neuen Aktien auf 4,22 Euro je Aktie reduziert. Sämtliche Details zur Kapitalerhöhung sowie der Zeichnungsschein zur Teilnahme an der Kapitalerhöhung stehen auf der ALADDIN-Homepage im Bereich Investor Relation unter https://aladdinid.com/de/investorrelations/ zur Verfügung.

DIESE INVESTMENTCHANCE NOCH EINMAL IM ÜBERBLICK:

 

INVESTITIONSCHANCE

  • Bahnbrechende wissenschaftliche Neuerungen zum Umgang mit altersbedingten Krankheiten, unterstützt und vorangetrieben durch künstliche Intelligenz.
  • Screening- und Diagnosetechnologien der neuen Generation, entwickelt von weltweit führenden Wissenschaftlern und KI-Experten.
  • Wir sehen uns in einer herausragenden Position, um den weltweit ersten Test zur frühzeitigen Erkennung von Alzheimer zu entwickeln, der genauer, leichter durchzuführen und wesentlich kostengünstiger ist als alle bestehenden Diagnosemethoden.
  • ALADDIN hat bereits einen Prototypen zur Alzheimer- Früherkennung mit einer Genauigkeit von 85 % entwickelt, der sich mit künstilicher Intelligenz auf Bluttests und genetische Daten stützt.
  • Eine bedeutende nächste Benchmark ist eine auf einen multimodalen Ansatze gestützte Software, die über das Potential einer Genauigkeit von über 95 % verfügt.
  • Die aktuellen Prototypen konzentrieren sich auf die frühzeitige Erkennung von Alzheimer und Herz- Kreislauf-Erkrankungen. Weitere firmeneigene
  • Produkte für zusätzliche Krankheiten werden folgen.
  • Die Validierung beginnt 2020 und wird von Kranken- häusern und Einrichtungen weltweit durchgeführt, wie z. B. von der Universität Cambridge, dem Imperial College London, der Universität Oslo, der Universität Sun Yat-sen und der Mayo Clinic.

 

 

UNTERNEHMENSPROFIL

ALADDIN ist ein integriertes Gesundheits- technologieunternehmen, das KI-Technologie entwickelt und einsetzt, um eine neue Generation von Diagnose- und Gesundheits- screening-Dienstleistungen herauszubringen. Diese ermöglichen es allen Menschen weltweit, sich auf altersbedingte Krankheiten testen zu lassen, die verheerende Auswirkungen auf das globale Gesundheitswesen haben werden, wie zum Beispiel Alzheimer.

UNTERNEHMENSLEITBILD

ALADDIN möchte den nicht diagnostizierten und fehldiagnostizierten Menschen aus aller Welt helfen, Zugang zu einfacheren, kosten- günstigeren Screening-Dienstleistungen zu erhalten, wodurch Millionen von Menschen- leben gerettet werden und die Lebens- erwartung steigt. Unsere KI-gestützten Dienst- leistungen schaffen einen neuen Standard für die Erkennung altersbedingter Erkrankungen. Die Dienstleistungen umfassen neuartige Blut- tests sowie fortschrittliche Bildverarbeitungs- und -analysefähigkeiten.

FINANZIERUNG

Beschaffung von Mitteln in Höhe bis zu 6,75 Mio. € in der aktuellen Phase hauptsächlich für den Aufbau der Infra- struktur, die Produktentwicklung und die Produkteinführung. Das deckt für 2 Jahre die folgenden hochgerechneten Ausgaben.

VERWENDUNG DER MITTEL

Betriebstätigkeiten und fixe Gemeinkosten

1,25 Mio. €

Entwicklungskosten

1,75 Mio. €

Kooperationskosten

250.000 €

Datenverarbeitungskosten

250.000 €

Sonstige Kosten

500.000 €

Darlehensrückzahlungen

1 Mio. €

Reserve

1,75 Mio. €

 

KERNMITGLIEDER

 

WADE SMITH
Chairman und CEO

16 Jahre Erfahrung mit Investitionen in Schwellenlän- dern und privaten Direktinvestitionen in Russland und China. Er hat in beiden Märkten zahlreiche Investitionen getätigt und mehrere Technologie- und Internetfirmen aufgebaut und verkauft.

ZHANGMING NIU
Chief Technology Officer

10 Jahre umfassende Erfahrung in der Entwick- lung und Verwaltung von Cloud-Computing- und Big-Data-Produkten für staatliche Stellen, weltweit führende Unternehmen, Universitäten und Forschungs- einrichtungen.

PROF. DAVID RUBINSZTEIN
Chief Scientific Advisor

Professor für molekulare Neurogenetik an der Universi- tät Cambridge. Stellvertretender Direktor des Cambridge Institute of Medical Research (CIMR). Wissenschaft- licher Leiter des Alzheimer‘s Research UK (ARUK) Cambridge Drug Discovery Institute für die Medikamen- tenentdeckung. Professor am UK Dementia Research Institute für Demenzforschung.

PROF. JAKE CHEN
Chief Bioinformatics Advisor

Stellvertretender Direktor und Chief Bioinformatics Officer des Informatics Institute, University of Alabama Fachbereich für Medizin. Designierter Präsident der Midsouth Computational Biology and Bioinformatics Society (MCBIOS). Professor auf Lebenszeit und Chief Bioinformatics Officer an der University of Alabama at Birmingham (USA).

HAMISH BADENOCH
Chief Financial Officer

Wirtschaftsprüfer, der bei Deloitte ausgebildet wurde und umfangreiche Erfahrung in einem breiten Spekt- rum von multinationalen Unternehmen im Technologie-, Versicherungs- und Investmentbereich besitzt.

 

Offenlegung/Haftungsausschluss

Diese Präsentation stellt kein Angebot zum Erwerb oder zur Unterbreitung von Angeboten zum Erwerb von Aktien der Aladdin Healthcare Technologies SE dar. Die maßgeblichen Einzelheiten des von der Aladdin Healthcare Technologies SE durch- geführten Bezugsangebots und des öffentlichen Angebots ergeben sich ausschließlich aus dem im Bundesanzeiger veröffentlichtem Bezugsangebots und des auf der Internetseite der Aladdin Healthcare Technologies SE veröffentlichten öffentlichen Angebots. Es wird darauf hingewiesen, dass das Bezugsangebot sowie das öffentliche Angebot sowie die anschließende Zulassung zum regulierten Markt ohne Veröffentlichung eines Wertpapierprospekts unter Bezugnahme auf anwendbare Ausnahmen von der Veröffentlichung eines Wertpapierprospekts erfolgt. Anlegern steht deswegen nur eine beschränkte Informationsgrundlage zur Verfügung. Anlegern wird empfohlen, das Bezugsangebot sowie das öffentliche Angebot einschließlich der darin enthaltenen Risiko- hinweise aufmerksam zu lesen, bevor sie sich entscheiden, Aktien der Aladdin Healthcare Technologies SE zu erwerben oder zu veräußern, um die potenziellen Risiken und Chancen der Anlageentscheidung zu verstehen, und eine Anlageentscheidung nur unter Heranziehung aller verfügbaren Informationen über die Gesellschaft nach Konsultation mit den eigenen Rechtsanwälten, Steuer- und/oder Finanzberatern zu treffen.

Bestimmte Informationen in dieser Präsentation enthalten gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen „zukunftsgerichtete Infor- mationen“, einschließlich „zukunftsgerichteter Finanzinformationen“ und „Finanzaussichten“ (gemeinsam als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet). Mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten stellen die hierin enthaltenen Informationen zu- kunftsgerichtete Aussagen dar, die unter anderem Folgendes beinhalten:

  1. die prognostizierte finanzielle Entwicklung des Unternehmens;den Abschluss des Verkaufs und die Verwendung der Erlöse aus dem Verkauf der hier nach angebotenen Aktien;
  2. die erwartete Entwicklung der Geschäftstätigkeiten, Projekte und Joint Ventures des Unternehmens;
  3. die Umsetzung der Vision und Wachstumsstrategie des Unternehmens, einschließlich mit Blick auf zukünftige Fusionen und Übernahmen und globales Wachstum,
  4. die Quellen und Verfügbarkeit von Drittfinanzierung für die Projekte des Unternehmens;
  5. die Fertigstellung der Projekte des Unternehmens, die sich derzeit in Bearbeitung, in Entwicklung oder anderweitig in Prüfung befinden;
  6. die Erneuerung der derzeitigen Kunden-,Lieferanten- und sonstigen wichtigen Vereinbarungen des Unternehmens; und
  7. den zukünftigen Bedarf an Liquidität, Betriebskapital und Kapital. Zukunftsgerichtete Aussagen werden abgegeben, um potenziellen Investoren die Möglichkeit zu bieten, die Ansichten und Meinungen der Unternehmensleitung in Bezug auf die Zukunft zu verstehen, sodass sie diese Ansichten und Meinungen als einen Faktor bei der Bewertung einer Investition heranziehen können.

 

Diese Aussagen stellen keine Garantien für die zukünftige Entwicklung dar, weshalb sich Leser nicht übermäßig auf diese verlassen sollten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung und die Finanzergebnisse in zukünftigen Zeiträumen wesentlich von den Prognosen über die zukünftige Entwicklung oder die Ergebnisse abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden.

Obwohl die in dieser Präsentation enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf den von der Unternehmensleitung als angemessen erachteten Annahmen basieren, kann nicht garantiert werden, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Annahmen in diesen Aussagen abweichen können. Das Unternehmen geht keine Verpflichtung ein, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände oder die Einschätzungen oder Meinungen der Unternehmensleitung ändern, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Aladdin Healthcare Technologies Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Aktien


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni