CFD-Broker Mit Plus500-Tools CFD-Handelschancen konsequent entdecken: Demokonto testen!

Gastautor: IR-News
05.03.2020, 10:43  |  1325   |   |   

Das Ziel erfolgreicher CFD-Trader ist es, Handelschancen auszunutzen. Genauer: Ständig von Preisdifferenzen zu profitieren, allerdings ist CFD-Trading mit einem hohen Risiko verbunden, Geld zu verlieren.

Für das Riskmanagement beim CFD-Trading, rüsten sich erfahrene Trader mit den besten Analyse- und Nachrichten-Tools aus, um Entscheidungen zu treffen, die kontinuierlich Gewinne einbringen. Erfahrene Trader achten dabei auf die Qualität der Risikomanagement-Tools, die in ihrer bevorzugten Handelsplattform integriert sind.

CFD-Trader brauchen Tools auf dem neuesten Stand, welche die technische Analyse beherrschen, Charting-Funktionen state of the art und Instrumente, die auf marktrelevante Makroereignisse hinweisen und diese im Voraus schon einplanen können (Stichwort: Kalender für die wichtigsten Wirtschaftstermine). Das kann nicht jeder internationale CFD-Broker auf dem Markt für Handelsplattformen.

Plus500 hat laut den Kollegen von finanzen.net, investopedia.com und investing.com sowie laut dem Großteil der Nutzer genug Beweise erbracht, dass der CFD-Broker sogar die Klasse der spezialisierten Selbstentscheider-Trader sehr gut ausrüsten kann. Der im FTSE 250 gelistete Broker Plus500 bietet den Handel von CFD-Produkten auf Basis von Aktien, CFDs, ETFs, Futures, Optionen und Währungen/Forex an.

Asaf Elimelech, CEO von Plus500, beschreibt die Analyse-Skills seines Produktes: „Der Blick in die Zukunft zeigt für das Jahr 2020, dass sich die weltweiten Rahmenbedingungen weiter verschieben. Dies geht Hand in Hand mit einer verstärkten Unsicherheit und makroökonomischen Möglichkeiten für Trader. Angesichts dieser Potenziale am Horizont konzentrieren wir uns weiterhin auf die kontinuierliche Verbesserung der Funktionalität unserer Plattform, einschließlich unserer neuen technischen Analysewerkzeuge. Unseren Händlern das beste Toolkit zur Verfügung zu stellen, um Trends zu erkennen und Preisbewegungen auch von verschiedenen Endgeräten aus genau zu prognostizieren, ist der Schlüssel zur Verbesserung der Kundenerfahrung und zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und -bindung.“

Bei CFD-Broker-Tests überzeugte das Angebot an interessierte Trader, in einem ersten Schritt das Plus500-Demokonto nutzen zu können. Hier können User die Handelsoberfläche daraufhin testen, ob sie die individuellen Ansprüche von erfahrenen Brokern an Analyse-Tools erfüllen können. Plus500- Kunden nutzen vor allem die Trading-App, die bei Google Play und im App Store von Apple ein der am besten bewerteten CFD-Trading-Apps ist.

Plus500 setzt außerdem mit den Features Online-Kundenservice, Risikomanagement-Tools (Stop Limit-Verkauf, Stop Loss, Trailing Stop und garantierter Stopp), Realtime-Handel mit Realtime-Kursen, der unbegrenzten Nutzung von erweiterten Kennzahlen und Volumen-Indikatoren, dem Handeln von Futures (Rohstoffe und Indizes mit kostenlosem und automatischem Rollover-Service), dem Handel von CFD-Optionen sowie dem Forex-Handel anerkannte Branchenstandards - andere CFD-Broker laufen hier hinterher.

Insgesamt hat Plus500 über 2.400 verschiedene Finanzinstrumente im Angebot: CFDs auf Aktien, ETFs, Devisen, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe.

Infotext:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer