checkAd

Öl – Jetzt kaufen?

Gastautor: Christian Lukas
05.03.2020, 10:07  |  1257   |   |   

Öl scheint zurzeit nicht besonders gefragt zu sein. Eine Ursache könnte die Verlangsamung des weltweiten Wirtschaftswachstums durch die Corona-Hysterie sein. Infolgedessen wird dann auch weniger Öl für die allgemeine Produktionen benötigt. Insofern steht Öl als Energieträger immer in wirtschaftlicher Abhängigkeit. So ist es ist kein Wunder, dass der Ölpreis in 2020 eher zur Schwäche neigte. Damit sind aber auch die negativen Einflüsse im Ölkurs eingepreist.
Auch wenn der Coronavirus eine messbare Wirtschaftsverlangsamung erzeugen wird, ist der weltweite Bedarf an Wirtschaftsgütern unverändert. Wir können davon ausgehen, dass sich nur eine zeitliche Verschiebung der Nachfrage einstellen wird.

Als Energieträger wird das meiste Öl in den Wintermonaten benötigt. Der Rohstoffmarkt verhält sich dementsprechend vorauslaufend und zeigt im ersten Halbjahr meistens Preisanstiege.

Ein saisonaler Chart ist nichts anderes als ein Durchschnittkurs für einen definierten Zeitraum. Bemerkenswert ist dabei der regelmäßige Anstieg zwischen Februar bis Juli. Aufgrund der bereits oben beschriebenen Gründe, konnte der Ölpreis bisher nicht davon profitieren. Das sollte sich in den kommenden Monaten ändern.

Bild: Wochen-Chart des Roh-Ölpreises (WTI)

Der Ölpreis ist an seine Unterstützungszone bei 45 US-Dollar angestoßen. Der Öl-Markt befindet sich nicht in einem Abwärtstrend sondern in einer breiten Seitwärtsbewegung zwischen 45 und 75 US-Dollar.
Vermutlich gibt es ab 45 US-Dollar Stützungskäufe großer institutioneller Marktteilnehmer. Als Swing-Trader können wir davon ausgehen, dass der Kurs in den nächsten Wochen nach oben abprallen wird und durch den saisonalen Aufschwung wieder in höhere Kursbereiche hineinstößt. Der Start eines Aufwärtstrends ist allerdings nicht zu erwarten, doch ein Zielkurs von 65 US-Dollar sollte ein sehr gutes Chance Risiko Verhältnis für einen Swingtrade bieten.

Grandiose Trades wünscht Ihnen,

Christian Lukas
www.Trading-Ideen.de

 

P.S.: Erfahren Sie alles über die Beziehung zwischen Kurs und Volumen im "Handbuch des Volumen-Tradings". Tiefes Marktverständnis, mit dem Sie Ihr Trading verbessern werden. Infos gibt es über die Webadresse.

Öl (WTI) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Öl – Jetzt kaufen? Öl scheint zurzeit nicht besonders gefragt zu sein. Eine Ursache könnte die Verlangsamung des weltweiten Wirtschaftswachstums durch die Corona-Hysterie sein. Infolgedessen wird dann auch weniger Öl für die allgemeine Produktionen benötigt. Insofern …

Community