checkAd

DAX - Standortbestimmung 12.03.2020 Der Crash ist (wirklich) da!

Gastautor: Thomas Hartmann
12.03.2020, 08:47  |  13928   |   |   

Lange habe ich mich gescheut das Wort "Crash" in Verbindung mit dem DAX zu bringen. Doch anders kann man die derzeitige Situation nicht beschreiben. Die vielgelobten Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sollten bei einem deutlichen Kursrückgang umso mehr profitieren. So zumindest war immer die Theorie Krypto-Optimisten. Das dieser Plan nicht aufgeht, wird nun eindrucksvoll zur Schau gestellt. Alle fällt, nur die Edelmetalle wie bspw. Gold glänzen. 

Am Wochenende wurde ausführlich auf die Situation an der 11.400 Punkte-Marke eingegangen. Durch die deutliche Kurslücke kam diese erst gar nicht zum tragen. Die Bullen hatten nicht die Kraft den Kurs bis hierhin zu treiben. 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.274,12€
Hebel 14,99
Ask 9,98
Long
Basispreis 14.274,92€
Hebel 14,98
Ask 10,40

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

"Fällt auch dieser Bereich, liegen weitere Abwärtsziele bei rund 11.100 und 10.800 Punkten." 

Eine Erholung blieb gänzlich aus. Der Index wurde durchgereicht und mittlerweile notiert der deutsche Leitindex im vier-stelligen Bereich. Weitere Abwärtsziele liegen bei 9.500 und 9.150 Punkten. 

Auf der Oberseite muss es erst einmal über 10.000 Punkte gehen, damit die Aufwärtsfantasien für 10.400 und 10.800 Punkte ausreichen.

DAX - Standortbestimmung 12.03.2020

GoVIiVa9.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/12729/2020/03/12/goviiva9.png

 

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX - Standortbestimmung 12.03.2020 Der Crash ist (wirklich) da! Alle Finanzinstrumente geben deutlich ab, nur die Edelmetalle können sich halten.

Community

Anzeige