Tagesausblick für 13.1.: DAX sackt auf 9.200 Punkte ab!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
12.03.2020, 17:50  |  2387   |   

Die Aktienmärkte brachen heute weiter ein. Der DAX® näherte sich dabei dem Tief von 2016. Nach der Zinssenkung der US-Notenbank in der vergangenen Woche waren die Erwartungen an die EZB heute groß. Statt einer Geldspritze plant die Notenbank ein Hilfsprogramm. Dabei soll das Programm zum Aufkauf von Vermögenswerten um 120 Milliarden Euro aufgestockt werden und ein Kreditprogramm für kleinere und mittlere Unternehmen gestartet werden. Die Enttäuschung folgte prompt. Binnen Minuten brachen DAX® & Co weiter ein. Hinzu kam, dass US-Präsident Donald Trump ein Einreisestopp aus Europa für 30 Tage verhängte. Der seit 2009 gebildete Aufwärtstrend ist nun gebrochen. Im Bereich von 9.200 Punkten zeichnet sich beim DAX® jedoch eine Stabilisierung ab.

Am Anleihemarkt lagen die Renditen weiterhin im Bereich der Rekordtiefs. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen schloss bei minus 0,75 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere bei 0,8 Prozent. Die Edelmetalle und Öl konnten sich dem Ausverkauf bei Aktien nicht entziehen. Gold sank auf 1.570 US-Dollar, Silber auf 15,60 US-Dollar und Brent Crude Oil auf 33,30 US-Dollar. Der Euro/US-Dollar-Kurs verlor nach der EZB-Entscheidung 1,5 Cents auf 1,107 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Morgen melden unter anderem Fraport und RTL Group (finale) Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex Februar
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, März

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 9.500/10.000/10.270 Punkte

Unterstützungsmarken: 8.720/9.000/9.140 Punkte

Der DAX® sackte heute im Tagesverlauf auf 9.175 Punkte ehe er einen Boden bildete und zum Handelsschluss leicht zulegte. Der Einbruch von 11 Prozent muss allerdings erst einmal verdaut werden. Auf der Unterseite findet der Index zwischen 9.000 und 9.130 Punkten eine Unterstützung. Solange sie verteidigt wird, besteht die Chance auf eine Erholung bis 9.520 Punkte und im weiteren Verlauf bis 10.000 Punkte.

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.10.2015 – 11.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 13.03.2013 – 12.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Discount Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ7Y2S 3,26* 8.500 9.000 16.06.2020
DAX® HZ0A0Q 2,55* 9.200 9.700 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.03.2020; 17:36 Uhr

Discount Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ7Y2Z 2,80* 9.900 9.400 16.06.2020
DAX® HZ7Y35 3,05* 10.200 9.700 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 12.03.2020; 17:36 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose „Cashbuzz“ App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 13.1.: DAX sackt auf 9.200 Punkte ab! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel