3 Aktien, die einen reich machen könnten

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
13.03.2020, 11:31  |  7473   |   |   

Die Investition in Aktien von qualitativ hochwertigen, wachsenden Unternehmen über einen langen Zeitraum hinweg ist für uns Normalbürger der wohl sicherste Weg, um Vermögen aufzubauen. Wir sind keine Profisportler oder Schauspieler, wir werden wahrscheinlich keine Millionen erben und wir werden mit ziemlicher Sicherheit nicht im Lotto gewinnen.

Aber wer jung ist und keine Schulden oder andere Verbindlichkeiten hat, sollte ein Maklerkonto eröffnen und jeden Monat so viel wie möglich kaufen – und zwar durch dick und dünn. Allerdings müssen die Unternehmen tatsächlich auch gut sein.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Amazon.com Inc.!
Long
Basispreis 2.971,33€
Hebel 16,14
Ask 0,14
Short
Basispreis 3.261,58€
Hebel 21,50
Ask 0,14

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Nur was sind die richtigen Arten von Unternehmen? Nun, es müssen Unternehmen mit riesigen Wachstumsmöglichkeiten und starken Wettbewerbsvorteilen sein, damit wir ein gutes Gewissen haben können. Es gibt nicht viele Unternehmen dieser Art, aber hier sind drei, die den Anforderungen entsprechen. Wer hier investiert und einige Jahrzehnte wartet, dürfte am Ende tatsächlich vermögend sein.

Amazon hat noch viel Wachstum vor sich

Wir alle kennen Amazon (WKN: 906866) und wissen, was für ein riesiger Konzern es schon geworden ist. Aber nur die wenigsten Menschen wissen, wie viel Platz hier noch für Wachstum ist. Der weltweite Einzelhandelsmarkt beträgt 25 Billionen USD. Trotz der ohnehin schon beachtlichen Größe von Amazon besetzt die Einzelhandelssparte des Unternehmens derzeit gerade mal 1 % davon.

Ähnlich ist AWS mit einer Umsatzrate von 40 Milliarden USD weltweit führend im Public-Cloud-Geschäft, aber selbst das ist nur ein kleiner Teil dessen, was AWS-CEO Andy Jassy für einen 3,7 Billionen Dollar-Markt hält. Erst 3 % des Marktes ist in die Cloud gewandert. Darüber hinaus tritt Amazon ständig in neue Märkte, darunter das Gesundheitswesen, die weltweite Logistik, die Lieferung von Lebensmitteln und Einzelhandelsgeschäfte mit der Amazon GO “just walk out”-Technologie. In Anbetracht dieser Faktoren glaube ich, dass das Unternehmen noch jahrzehntelanges Wachstum vor sich hat.

Amazon hat zudem enorme Wettbewerbsvorteile, was bedeutet, dass es in der Lage sein sollte, seine Wachstumschancen voll auszuschöpfen. So hat das Unternehmen derzeit weltweit mehr als 150 Millionen Prime-Mitglieder und ist zunehmend in der Lage, Artikel am gleichen oder nächsten Tag kostenlos zu liefern. Wie soll man das angreifen?

Das Beste an Amazon ist vielleicht seine Pionierkultur. Das Unternehmen erfindet ständig neue Produkte und Dienstleistungen und schafft so von Grund auf neue Geschäftsbereiche. Einige davon könnten sich zu großen Unternehmen entwickeln. Das ist also ein weiterer Grund, warum Amazon in den kommenden Jahren fast zwangsläufig noch viel größer und profitabler sein wird.

Netflix kratzt erst an der Oberfläche

Wie Amazon braucht man auch Netflix (WKN: 552484) wohl nicht groß zu erklären. Mit 167 Millionen zahlenden Abonnenten weltweit ist es das größte Video-on-Demand (SVOD)-Abonnementunternehmen der Welt. Das Unternehmen hat im letzten Jahr etwa 15 Milliarden USD in Eigenproduktionen investiert und erwartet, dass es in diesem Jahr noch mehr ausgeben wird. Ein Vielfaches dessen, was jeder andere Streaming-Dienst für Inhalte ausgibt.

Wie Amazon hat auch Netflix eine massive Chance auf dem Weltmarkt vor sich. Weltweit gibt es heute etwa 1,7 Milliarden Haushalte außerhalb Chinas, in denen Netflix noch nicht unterwegs ist. Bei durchschnittlichen Wachstumsraten der Bevölkerung dürften das in 20 Jahren etwa 2,0 Milliarden werden. Bis dahin dürfte die Mehrheit von ihnen über Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen verfügen. Angesichts der Content-Strategie und des Budgets von Netflix wird es wahrscheinlich eine Menge überzeugender Inhalte für jede Zuschauergruppe auf der ganzen Welt geben. Netflix wird unverzichtbar sein.

Die neue Streaming-Konkurrenz seitens Apple, Walt Disney, AT&Ts HBO Max und anderen wird den Siegeszug von Netflix wohl kaum stören können. Ich glaube, dass die Mehrheit der Haushalte Netflix in ein paar Jahrzehnten abonnieren wird, selbst wenn weitere Nischendienste hinzukommen werden. Deshalb ist Netflix eine perfekte Aktie, die man jetzt kaufen kann. Falls man bereits vermögend und investiert ist, kann man getrost nachlegen.

Berkshire Hathaway liefert solides und stetes Wachstum

Berkshire Hathaway (WKN: 854075) wird von diesen drei Unternehmen mit Sicherheit am langsamsten wachsen, aber die langfristigen Aussichten sind schlicht sonnig. Der Mischkonzern ist nach Marktkapitalisierung die größte Versicherungsgesellschaft der Welt und hat eine Bilanz, die selbst den schlimmsten weltweiten Katastrophen standhalten kann.

Der Konzern versammelt eine große Gruppe von hundertprozentigen Tochtergesellschaften, von denen einige zu den Fortune-500-Unternehmen gehören würden, wenn sie als eigenständige Unternehmen auftreten würden, darunter Burlington Northern Santa Fe, Berkshire Hathaway Energy, Lubrizol, Marmon und Precision Castparts. Natürlich unterhält BH auch ein großes Portfolio an öffentlich gehandelten Aktien, darunter Apple, Wells Fargo, Bank of America, American Express und Coca-Cola.

Berkshire Hathaway wird vom wohl größten Investor der Welt, Warren Buffett, und seinem legendären Stellvertreter, Charlie Munger, geführt. Buffett wird im August dieses Jahres 90 Jahre alt, er wird also nicht ewig an der Spitze stehen, aber er scheint in Berkshire eine Kultur geschaffen zu haben, die für die Ewigkeit gedacht ist. Berkshire wird derzeit auch billig gehandelt, zum 1,2-Fachen des Buchwerts, so dass die Aktie im Laufe der Zeit eine gute Performance erzielen dürfte. Ebenso wichtig ist, dass Berkshire in ferner Zukunft noch viel größer und profitabler sein wird, so dass man als Anleger hier locker zugreifen kann.

The post 3 Aktien, die einen reich machen könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Bist du bereit für eine Aktienmarktkorrektur (oder noch Schlimmeres)?

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen. Lade noch heute unseren gratis Bericht Der Bärenmarkt-Überlebensguide herunter, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Mehr Lesen

Andrew Tseng besitzt Aktien von Amazon, Berkshire Hathaway, Netflix und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple, Berkshire Hathaway, Netflix und Walt Disney. Dieser Artikel erschien am 3.3.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Amazon.com Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

The Motley Fool GmbH – Disclaimer für Anlageempfehlungen

Disclaimer für The Motley Fool GmbH Research Publikationen Hinweis: Auf diesen Seiten findest du Rechtshinweise und die Veröffentlichungen gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR (Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014) für alle Wertpapieranalysen und Empfehlungen von The Motley Fool GmbH („The Fool“ nachher) bezüglich aller Unternehmen, die gegenwärtig von dieser beobachtet wird.

Diese Seiten wurden zuletzt am 18. Apr 2017 aktualisiert.

Rechtshinweis / Disclaimer Die Anlageempfehlungen von The Fool enthalten ausgewählte Informationen und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Analysen stützen sich auf allgemein zugängliche Informationen und Daten („die Information“), die als zuverlässig gelten. The Fool hat die Information jedoch nicht auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit geprüft und übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information keine Haftung. Etwaige unvollständige oder unrichtige Informationen begründen keine Haftung von The Fool für Schäden gleich welcher Art, und The Fool haftet nicht für indirekte und/oder direkte Schäden und/oder Folgeschäden. Insbesondere übernimmt The Fool keine Haftung für in diesen Analysen enthaltene Aussagen, Planungen oder sonstige Einzelheiten bezüglich der untersuchten Unternehmen, deren verbundener Unternehmen, Strategien, konjunkturelle, Marktund/oder Wettbewerbslage, gesetzlicher Rahmenbedingungen usw. Obwohl die Analysen mit aller Sorgfalt zusammengestellt werden, können Fehler oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. The Fool, deren Anteilseigner und Angestellte übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen oder Schlüsse, die aus in den Analysen enthaltenen Informationen abgeleitet werden. Sollten wesentliche Angaben unterlassen worden sein, haften The Fool für einfache Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung von The Fool auf Ersatz von typischen und vorhersehbaren Schäden begrenzt. Die Anlageempfehlungen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Es ist möglich, dass Gesellschafter, Geschäftsleitung oder Angestellte von The Fool in verantwortlicher Stellung, z.B. als Mitglied des Aufsichtsrats, in den in Analysen genannten Gesellschaften tätig sind, oder eine Investitionsposition darin haben. Die in Anlageempfehlungen enthaltenen Meinungen können ohne Ankündigung geändert werden. Alle Rechte vorbehalten.

Zusätzliche Informationen für Kunden in den USA Die Anlageempfehlungen sind ein Produkt von The Fool. The Fool ist der Arbeitgeber oder Auftraggeber des jeweiligen Research Analysten, der den Report erstellt hat. Der Research Analyst ist keine mit einem US regulierten Broker-Dealer verbundene Person und unterliegt damit auch nicht der Aufsicht eines US regulierten Broker-Dealer.

Erklärung gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR sowie Delegierter Verordnung (EU) Nr. 2016/958 („DelVO“) Bewertung Die Bewertung, die der Anlageempfehlung für das hier analysierte Unternehmen zugrunde liegt, stützt sich auf allgemein anerkannte und weit verbreitete Methoden der fundamentalen Analyse, wie z.B. Discounted Cash Flow (DCF)-Modell, Terminal Multiple Bewertung, Peer-Gruppen-Vergleich, „Sum of the parts“ Modell oder ein ähnliche, häufige und weit verbreitete fundementale Bewertungsmethode.

Das Ergebnis dieser fundamentalen Bewertung wird als Basis der Empfehlung benutzt, obwohl es auch von der Einschätzung des Analysten bezüglich möglichen Industrieveränderungen, alternativen möglichen Zukünfte, Unternehmensstrategienergebnisse, Wettbewerbsdruck, usw. angepasst. Die letztendliche Meinung des Analysten sollte nicht als einzigen Punkt von Modell betrachtet, sondern eher die überlegt am wahrscheinlichsten Ergebniss der vielen möglichen zukünftigen Auswirkungen.

Unabhängig von der verwendeten Bewertungsmethode besteht das Risiko, dass das Investitionsergebnis nicht erreicht wird, z.B. aufgrund unvorhergesehener Veränderungen der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Änderungen des Managements, der Technologie, der konjunkturellen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der operativen und/oder Materialkosten, des Wettbewerbsdrucks, des Aufsichtsrechts, des Wechselkurses, der Besteuerung, usw. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der politischen und sozialen Bedingungen.

Diese Analyse reflektiert die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Eine Änderung der der Bewertung zugrundeliegenden fundamentalen Faktoren kann nachträglich dazu führen, dass die Bewertung nicht mehr zutreffend ist. Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden.

Es wurden zusätzliche interne und organisatorische Vorkehrungen zur Prävention oder Behandlung von Interessenkonflikten getroffen.

Die Ergebnisse der Analysen, sowie die Meinungen der Analysten, sind nicht vor der Veröffentlichung zu den analysierten Unternehmen offengelegt.

Alle Preise von Finanzinstrumenten, die in dieser Finanzanalyse angegeben werden, sind Schlusskurse des dem jeweiligen ausgewiesenen Veröffentlichungsdatums vorangegangen Börsenhandelstages, soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zeitpunkt genannt wird.

Bedeutung der präsentierten Anlageempfehlungen Anlageempfehlung: Erwartete Entwicklung des Preises des Finanzinstruments bis zum angegebenen Kursziel, nach Meinung des dieses Finanzinstrument betreuenden Analysten.

Kauf: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren mehr als den passenden Index steigen wird. Halten: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren entweder weniger als den passenden Index steigen wird, oder stabil bleiben wird. Verkaufen:Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren fallen wird.

Handelsregeln und Offenlegungen von Analysten und Dritten in Verbindung mit der Motley Fool GmbH Wenn ein Analyst von Motley Fool über eine Aktie schreibt, von der er oder sie selbst eine Position besitzt oder davon anderweitig profitiert, dann wird dieser Umstand am Ende eines Artikels oder Berichts erwähnt.

Wir haben Aktienempfehlung in unseren kostenpflichtigen Newslettern und wir legen auch diese Empfehlungen offen, wenn wir darüber auf unserer kostenlos zugänglichen Website schreiben (Fool.de). Um unseren zahlenden Mitgliedern gegenüber fair zu bleiben, legen wir diese Empfehlungen mindestens 30 Tage ab der ersten Veröffentlichung der Empfehlung nicht in unserem kostenlosen Content offen. Nach dieser Frist von 30 Tagen werden wir auch diese Empfehlungen offen legen.

Das amerikanische Mutterunternehmen, The Motley Fool, LLC (kurz als „Fool US“ bezeichnet) kann auch Positionen von den Wertpapieren haben, die in unseren Artikeln erwähnt werden. Da wir kein nicht-öffentliches Wissen bezüglich der Positionen unseres Mutterunternehmens haben, werden die Positionen von Fool US auch nicht in unserem kostenlosen oder Premium-Content veröffentlicht. Fool US hat seine eigene Offenlegungsrichtlinien.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Anforderungen unterliegen wir unter zusätzlichen Handelsbeschränkungen und Richtlinien. Diese Beschränkungen verlangen, dass die Angestellten von Motley Fool:

- jede Aktie, die sie besitzen mindestens 10 volle Handelstage besitzen müssen. (Daytrading ist nicht zugelassen – als ob wir das überhaupt wollten!) - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen. - unsere Compliance-Abteilung informieren müssen, wenn sie eine Aktie kaufen oder verkaufen, egal ob sie darüber geschrieben haben oder nicht.

Wir arbeiten auch mit freiberuflichen Autoren, die:

- jede Aktie, die sie besitzen und über die sie bei Motley Fool schreiben, mindestens 10 volle Handelstage halten müssen. - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen.

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

3 Aktien, die einen reich machen könnten Die Investition in Aktien von qualitativ hochwertigen, wachsenden Unternehmen über einen langen Zeitraum hinweg ist für uns Normalbürger der wohl sicherste Weg, um Vermögen aufzubauen. Wir sind keine Profisportler oder Schauspieler, wir werden …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel