Curevac, Biontech, Wirecard – Crash als Chance?

Gastautor: Daniel Saurenz
18.03.2020, 06:01  |  1100   |   |   
Liebe Leser, uns erreichen auch heute wieder Fragen zu Wirecard, zu Curevac, zu Biontech, aber auch zu Roche, Gilead, Apple oder Shop Apotheke. Die Fragen gehen quer über alle Aktienklassen hinweg. Wir bearbeiten natürlich all das für Euch in unserem Abobereich, das Team ist früh morgens bis spät abends momentan für Euch da. Unser Börsenbrief fühlt sich zwar momentan an manchen Tagen an wie eine Abwehrschlacht im Fußball mit 9 Mann in der 90. Minute, aber wir bekommen es dank stetiger antizyklischer Absicherung via Short-Turbos und strukturiertem Vorgehen gut hin. So zumindest Euer Feedback, danke sehr dafür. am 04. April findet unser nächster Trainingstag statt. Wir haben uns zum Programm und der Anmeldung einige Gedanken gemacht und möchten ihnen daher aufgrund der besonderen Börsenlage ein Angebot machen. Statt 399 Euro wird dieser Trainingstag 249 Euro kosten. Samstags, von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Ihr braucht – just sehr passend – nur den Laptop und den Willen, Euer Depot für die nächsten Jahre fit zu machen, von aktivem Trading über ETF-Investment, über Zukunftsbranchen, die richtige Depotwahl, Gebührenoptimierung, Fehlervermeidung und die so wichtige Nutzung von Volatilität und Psychologie zu lernen. Wir machen Euch fit für die kommenden, besseren Börsenjahre. JETZT legt man den Baustein bis 2030. Unter info@feingold-research.com schicken wir alle Detailinfos, ein Erklärvideo zum Tag und alles Weitere.
Dazu nun noch ein paar Worte zur aktuellen Marktlage, auch heute:
Die negativen Nachrichten aus der Virus-Lage werden nicht mehr so stark heute angenommen wie dies in den letzten Tagen der Fall war. Der DAX hat 40% vom Top abgegeben, in den USA sind viele Einzeltitel ebenfalls stark gesunken. Wir machen mit 10 Punkten Bestandsaufnahme
 
  1. Aus allen Assets, die viel Luft hatten, entweicht sie. Manchmal später als früher, siehe Platin heute oder auch Palladium. Alles zyklische wird durchgereicht, dazu gehören neben Aktien auch Silber und natürlich weiterhin Öl
  2. Gold fällt, weil alles liquidiert werden muss, was da ist. Diese Gefahr besteht nach wie vor auch noch bei Apple. 
  3. Die Nasdaq ist etwas verfälscht. Amazon hat Sonderkonjunktur und wäre ohne diese wohl merklich tiefer. Apple wiederum ist Fluchtwährung, hat aufgrund der Liquidität fast Gold-Ersatzfunktion. Ohne diese Schwergewichte wäre Nasdaq tiefer
  4. Bitte gebt acht bei gehypten Aktien. Drägerwerk ist ebenso teuer wie eine Biontech. Dies hat alles 30-40% Rückschlagspotenzial mindestens
  5. Wir sind auf einem Level angekommen, an dem man die langfristigen Titel beginnen kann, strukturiert zu sammeln. Nicht an starken Momenten im Markt, immer in den schwachen Phasen. Nestle, Roche, Allianz und viele mehr waren zuletzt auf sehr tiefen Levels
  6. Psychologisch wäre es in den USA typisch, wollte der Dow schnell die 20k von unten sehen. Dort wäre für eine technische Erholung höchste Zeit. Denn…
  7. Wenn es dunkel ist, schaut der ein oder andere vielleicht doch mal auf die Seite. Es gibt positive Nachrichten. In China läuft nach 2 Monaten Intensivstopp die Wirtschaft wieder merklich an. Südkorea und Taiwan funktionieren sehr gut. Dies alles könnte am Ende auch dazu führen, dass Worst-Case Szenarien in Europa eben nicht eintreten und die Wirtschaft im April wieder langsam anläuft. Dann mit einem Rettungsschirm in Multi-Milliarden-Art. 
  8. Börsen schauen immer nach vorne. Was jetzt langsam in der Wirtschaft ankommt, hat der DAX vor 4 Wochen angefangen abzubilden. Ebenso würde er ein Anspringen der Wirtschaft weit früher einpreisen. Gleiches gilt am Währungsmarkt – man muss immer überlegen: Wer ist als nächstes am Zug. Könnte aktuell die EZB sein. Das zeigt auch der Euro aktuell…
  9. Moderate Hebel bleiben Gebot der Stunde, vor allem auf der Invest-Seite. Trading ist auch höher gehebelt möglich. Maximal, aller höchstens, Hebel 10. 
 
Unsere Auswahl für Euch: 
Langfristinvestment: DAX Turbo Hebel 2 – WKN CH0X3B
EuroStoxx Turbo Hebel 2 - CH0WM5
 
Trading – DAX long JM3YCP – DAX Short KB0RRZ  Ihr bleibt dabei bitte im Trading wie ganz oft erläutert bitte antizyklisch, speziell innerhalb der Handelstage. Das hat in den letzten Wochen hervorragend hingehauen, erläutern wir immer im Video und dass wir nicht alle Trades im Turbo-Dienst erfassen konnten, so schnell ging es – das ist erstmal sekundär. Hauptsache, Ihr habt gut gehandelt und wie wir sehen und von Euch lesen, war das ganz oft der Fall. 
 
Dass die Volatilität exorbitant hoch ist weiterhin, das ist unbenommen. Dass alle Sentimentindikatoren auf 50-Jahrestief sind – ohnehin klar. Beachtet auch Indikatoren auf ihren Sinn – wie gesagt: ZEW heute ist ein pro-zyklischer Indikator. Man fragt Finanzmarktnahe Leute. Natürlich kommt das ein Wert nach Modell Weltuntergang raus.
 
  1. Die aller wichtigste Regel aber bleibt – Ruhe bewahren, Kopf einschalten, ganz bewusst aus der Panikfalle auftauchen und weiterhin fragen – wer überlebt das alles wirtschaftlich, wer hat ein gutes Geschäftsmodell und vor allem – was ist jeweils schon im Markt eingepreist. Denn besonders ab jetzt gilt – Blick nach vorne, in die Post-Corona Zeit. 
 
Bleibt gesund, handelt besonnen und fragt uns, was das Zeug hält. Am 4.4 ist unser nächster Trainingstag für alle, die Ihr Vermögen auf die nächsten Jahre planen wollen und dabei einen ganzen Tag Expertise möchten. Wir stellen da alles auf den Kopf – von Immobilien bis Aktien und Trading. Dieser Tag wird intensiv und bestimmt liefert er vor allem eines – Wissen für die nächsten Jahre für Euch. Nicolas sendet Euch nochmal alle Infos unter dieser mail. Einfach auf antworten klicken, dann kommen alle Details…
 
Bis später Euer TEAM FR
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Curevac, Biontech, Wirecard – Crash als Chance? Liebe Leser, uns erreichen auch heute wieder Fragen zu Wirecard, zu Curevac, zu Biontech, aber auch zu Roche, Gilead, Apple oder Shop Apotheke. Die Fragen gehen quer über alle Aktienklassen hinweg. Wir bearbeiten natürlich all das für Euch in …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel