checkAd

Limitiertes Erholungspotenzial DAX-Stay-Low-Schein mit 10%-Chance unterhalb von 12.000 Punkten

Gastautor: Walter Kozubek
18.03.2020, 11:51  |  810   |   |   

Wenn der DAX-Index in den nächsten drei Monaten nicht wieder einen großen Teil der Verluste der Vorwochen aufholt, dann werden Stay-Low-Scheine interessante Renditechancen eröffnen.

Der seit Ende Februar 2020 begonnene Kurseinbruch des DAX-Index (ISIN: DE0008469008) wurde bislang nur von kurzen Erholungsversuchen unterbrochen. Auch der gestrige Versuch des DAX-Index, wieder die Marke von 9.000 Punkte zu überwinden, war nur von kurzer Dauer. Bei einem Blick auf die aktuelle Nachrichtenlage ist allerdings noch mit einer anhaltend schwachen Tendenz zu rechnen.

Mit Stay-Low-Optionsscheinen auf den DAX-Index eröffnen in den nächsten Monaten auch dann interessante Renditechancen, wenn der Index einen wesentlichen Teil seiner jüngsten Kursverluste aufholen kann. Bei einem stagnierenden oder fallenden DAX-Index werden die Stay-Low-Scheine ohnehin die in Aussicht stehenden Maximalrenditen abwerfen.

KO-Level bei 12.800 Punkten

Wer davon ausgeht, dass sich die DAX-Index in den nächsten drei Monaten zwar durchaus wieder erholen könnte, das Aufwärtspotenzial aber begrenzt sein wird, könnte seine Aufmerksamkeit auf den HVB-Stay-Low-Optionsschein auf den DAX-Index mit KO-Level bei 12.800 Punkten, Bewertungstag 18.6.20, ISIN: DE000HZ7CN01, richten. Beim Indexstand von 8.506 Punkten wurde der Stay-Low-Schein mit 9,53 – 9,61 Euro gehandelt.

Wenn der DAX-Index bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 12.800 Punkten bleibt, dann wird der Schein am 25.6.20 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berührt oder überschreitet der DAX-Index den KO-Level, dann verfällt der Schein nahezu wertlos. Somit ermöglicht dieser Stay-Low-Optionsschein einen Ertrag in Höhe von 4,05 Prozent (=14 Prozent pro Jahr), wenn die DAX-Index bis zum 18.6.20 niemals um mindestens 50,48 Prozent auf 12.800 Punkte oder darüber hinaus ansteigt.

KO-Level bei 12.000 Punkten

Wer hingegen mit einem geringeren Sicherheitspuffer von den Vorteilen der Stay-Low-Optionsscheine profitieren möchte, könnte eine Investition in den Société Générale-Stay-Low-Optionsschein auf den DAX-Index mit KO-Level bei 12.000 Punkten, Bewertungstag 19.6.20, ISIN: DE000SR66LD3, in Erwägung ziehen.

Beim vorliegenden Indexstand von 8.506 Punkten wurde der Schein mit 8,99 – 9,09 Euro taxiert. Bleibt der DAX-Index bis zum 19.6.20 unterhalb von 12.000 Punkten, dann wird der Schein einen Ertrag von 10,01 Prozent abwerfen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Limitiertes Erholungspotenzial DAX-Stay-Low-Schein mit 10%-Chance unterhalb von 12.000 Punkten Tradingchance

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel