Silberpreis: Befreiungsschlag oder Bullenfalle?

24.03.2020, 11:47  |  3330   |   |   

Der Silberpreis konnte im Zuge des größten Tagesgewinns aller Zeit bei Gold kräftig zulegen. Ist das nun der Anfang einer Rallye oder doch nur eine Bullenfalle? Die Produzenten dürften jedenfalls erst einmal aufatmen.

Die Lage ist ernst!

Die Federal Reserve hat gestern Maßnahmen zur Bekämpfung der kommenden Rezession in den USA beschlossen, die seinesgleichen suchen. So will die Notenbank künftig sowohl zeitlich als auch in der Menge unbegrenzt Anleihen aufkaufen. Zudem schafft die Fed verschiedene Kreditfazilitäten, um Unternehmen die Finanzierung zu erleichtern, deren Anleihen sie nicht direkt erwerben darf. Die aktuellen Maßnahmen der US-Notenbank sind deutlich aggressiver als bei der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09. Auch andere Notenbanken greifen nun zu Maßnahmen des „Quantitative Easing“ und soweit möglich zu Zinssenkungen. Hinzu kommen Rettungspakete der Regierungen weltweit. Die Briten bereiten eins vor, die Franzosen und Italiener haben es bereits beschlossen, doch der Markt dürfte vor allem auf Deutschland und die USA blicken. Washington will insgesamt mehr als 1 Bio. US-Dollar der Wirtschaft zuführen, in Deutschland sind es 750 Mrd. Euro. Diese Maßnahmen zeigen, wie ernst die Lage wirklich ist und das die Corona-Krise einen weit längeren Einfluß auf das Wirtschaftsleben haben dürfte als die letzt Finanzkrise.

Silberpreis steigt kräftig, Widerstand im Blick!

Die Folgen an den Märkten waren eindeutig. Die Aktienmärkte legten heute kräftig zu. Der Goldpreis aber brach einen historischen Rekord und gewann gestern 83 Dollar an einem Tag an der Comex hinzu. Über Nacht stieg er gar um bis zu 100 US-Dollar und notiert aktuell über 1.580 US-Dollar je Unze. Silber konnte im Zuge des Anstiegs und der besseren Marktstimmung ebenfalls kräftig gewinnen und notierte zeitweise über der Marke von 14 US-Dollar je Unze. Damit sind Silber-Anleger aber noch nicht auf der sicheren Seite. Mit dem gestrigen Anstieg wurde lediglich ein weiterer Absturz verhindert. Aktuell dürften sich die Trader auf den nächsten großen Widerstand konzentrieren. Und der liegt bei 14,70 Dollar je Unze. Gelingt es in den kommenden Tagen den Schwung des Wochenstarts mitzunehmen, dürfte ein erstes Anlaufen auf diese Marke erfolgen.

Seite 1 von 6
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Silberpreis: Befreiungsschlag oder Bullenfalle? Der Silberpreis konnte im Zuge des größten Tagesgewinns aller Zeit bei Gold kräftig zulegen. Ist das nun der Anfang einer Rallye oder doch nur eine Bullenfalle? Die Produzenten dürften jedenfalls erst einmal aufatmen.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel