M&G Investments: Chinesische Aktien – resistent gegen Viren?

Gastautor: Simon Weiler
25.03.2020, 09:59  |  161   |   |   

„Menschen und Unternehmen in China haben Hoffnung, dass das Schlimmste überstanden ist. Sie kehren zu ihrem normalen Leben „vor dem Virus“ zurück, und auch die Industrieproduktion läuft wieder an. Experten gehen zwar davon aus, dass es nach einer ersten Krankheitswelle zu einer zweiten Welle kommen kann, wenn zwischenmenschliche Kontakte wieder aufgenommen werden. Diese sollte aufgrund einer gewissen Immunität jedoch weniger ausgeprägt verlaufen.

Effektive politische Maßnahmen

Als Land ist China für den Umgang mit einer solchen Krisensituation fast einzigartig positioniert. Eine überaus starke Regierung herrscht in einem politischen Rahmen, der eine weitgehend fügsame Bevölkerung hervorbringt. Dadurch konnten die Behörden sehr schnell und mit wenig Widerstand Entscheidungen treffen, ohne Rücksicht auf ihre Popularität nehmen zu müssen. 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienKrisenChinaBehördenLand


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel