Aktien Europa: US-Konjunkturpaket verlängert die Erholungsrally
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa US-Konjunkturpaket verlängert die Erholungsrally

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.03.2020, 11:14  |  414   |   |   

PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch mit einer weiteren Erholung an ihren Kurssprung vom Vortag angeknüpft. Eine Einigung in den USA auf ein zuletzt umstrittenes billionenschwers Konjunkturpaket öffnete den Aktienmärkten weltweit Tür und Tor für weitere Kursgewinne nach dem zurückliegenden Crash im Zuge der Corona-Krise.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg am Vormittag um 1,95 Prozent auf 2768,12 Punkte, nachdem er am Vortag mit fast zweistelligen prozentualen Gewinnen sein größtes Tagesplus seit der Finanzkrise 2008 einfahren konnte. Der französische Cac 40 rückte sogar um 2,9 Prozent weiter vor auf 4364,39 Zähler. Der Londoner FTSE 100 legte fast 3 Prozent auf 5607,62 Punkte zu.

Wieder mehr Hoffnung macht den Anlegern die Einigung in den USA auf ein Paket zur Linderung der verheerenden wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Das im US-Senat verabschiedete Paket soll ein Volumen von zwei Billionen US-Dollar haben, muss aber noch das Repräsentantenhaus passieren. Dort soll es aber noch an diesem Mittwoch verabschiedet werden.

"Die weltweiten Notenbanken und Regierungen versuchen mit allen erdenklichen Maßnahmen, sich gegen die Corona-Krise zu stemmen", erklärte der Marktexperte Christian Henke vom Broker IG. Neben geldpolitischen Maßnahmen wie etwa drastische Leitzinssenkungen oder Anleihekäufen sollten nun auch Konjunkturpakete die Folgen abfedern. Entwarnung will er aber noch keine geben - vor allem angesichts einer bedenklichen Infektionsentwicklung in den USA.

Der neue Mut, den Anleger weiter schöpften, erstreckte sich über alle Branchen, allen voran die konjunkturempfindlichen und die zuletzt besonders stark von der Corona-Krise belasteten. Anführer der Erholung war denn auch der Reise- und Freitzeitsektor mit einem Kurssprung um 9 Prozent. Die Aktien von Fluggesellschaften und des Reisekonzerns Tui verbuchten dort kräftige Gewinne.

Die Papiere der British-Airways-Mutter IAG zum Beispiel rückten um 14 Prozent vor. Die Erleichterung war denn auch bei dem Flugzeugbauer Airbus spürbar, der mit einem Anstieg um 7 Prozent zu den größten Gewinnern im EuroStoxx zählte. Spitzenreiter waren dort die Papiere des Airbus-Zulieferers Safran mit einem Kurssprung um 11,5 Prozent. Ähnlich deutlich hoch ging es im Eurozonen-Leitindex für die Papiere der französischen Bank Societe Generale .

Auf den Kauflisten der Anleger hinten standen dagegen einige als defensiv eingeschätzte Branchen wie etwa Telekomwerte mit vergleichsweise kleinen Kursgewinnen. Schlusslicht in der Sektortabelle waren jedoch die Chemiewerte, die die Erholung gemessen an ihrem so gut wie unveränderten Teilindex nicht mitgingen./tih/jha/

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: TUI ? TUI !!!

Diskussion: Airbusgroup Thread eines Überfliegers (ehemals EADS)
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnlegerAktienKonjunkturUSA


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ich würde aber behaupten, das diese ganzen Geldspritzen nichts weiter sind, als heiße Luft. Die Arbeitslosigkeit und die Insolvenzen werden dramatisch steigen, der große Knall an den Börsen, steht erst noch bevor. Weltweit wird dies die größte Rezession, die wir je erlebt haben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel