Globales Handeln für eine globale Krise

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
25.03.2020, 15:41  |  94   |   |   
Boston (www.aktiencheck.de) - Die COVID-19-Krise braucht die Führung der G20 und G7, um die Auswirkungen einer langfristigen Lockdown-Krise zu mildern, so Amlan Roy, Leiter Global Policy Research bei State Street Global Advisors.

Diese werde letztlich die ärmsten, informellen Sektoren sowie kleine Unternehmen und ausgewählte Sektoren wie Fluggesellschaften, Freizeitanbieter, Gastgewerbe, Einzelhandel usw. [mehr]


 

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelCOVID-19FluggesellschaftG20


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel