Elliott Wellen Analyse: Übermotivierter DAX sendet Signale
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Übermotivierter DAX sendet Signale

25.03.2020, 20:47  |  6719   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Mit seinem unscheinbaren und gleichzeitig etwas übermotivierten Anstieg über die 10k-Marke hat der DAX mehrere wichtige Signale ausgesendet. Zum einen hat er damit den korrektiven Charakter des gesamten Corona-Rutschs bestätigt und zum anderen den Abschluss einer Jahrhundert-Welle bei 13827 angezeigt. Als Folge davon dürften die nächsten Jahre noch deutlich tiefere Kurse bringen.



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 10139 - graue 0-b-Linie gebrochen, vermutlich bereits gestartete grüne C bisher 9437 mit 61er Ziel 7522 – lila Fibos).

Diese Interpretation der Abwärtsbewegung wird durch den Anstieg über die Abschlussmuster-Marke 9996 aus den letzten Analysen erzwungen:
  • die Abwärts-Teilstrecke von 9996 nach 7959 war eindeutig nicht impulsiv
  • das Tief 7959 war viel zu tief für eine überschiessende Korrektur
  • die hellgrüne 0-b-Linie der Abwärts-Teilstrecke von 9996 nach 7959 zeigt ein Grundmuster an, lässt sich aber nicht als Grundmuster zählen und muss deshalb als Teilwelle einer komplexen Korrektur gewertet werden, deren graue 0-b-Linie deutlich oberhalb dieser Abwärts-Teilstrecke verläuft

Mit dem nächsten Tief unterhalb 7959 dürfte die blaue A und damit die erste Etappe der schwarzen 2 beendet sein. Die nachfolgende blaue B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1354x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen, auch wenn die erste Abwärtsetappe wahrscheinlich noch nicht komplett ist. Nach diesem Tief kann jederzeit eine deutliche Zwischenerholung starten, die eventuell sogar zu einem neuen korrektiven Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief erwarten, bevor auch hier eine Zwischenerholung in Richtung Allzeithoch starten kann. Diese Zwischenerholung sollte jedoch vor Erreichen des Allzeithochs enden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.



Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Absichern mit Optionen

Diskussion: Vereinigung Cockpit will Zuzahlungen für Piloten erreichen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DAXElliott Wellen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel