DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 10.000 im Fokus - Crash am US-Arbeitsmarkt (!)

27.03.2020, 07:59  |  344   |   |   

Die weltweiten Konjunkturpakete ließen Privatanleger und institutionelle Investoren kurzzeitig aufatmen. Der Dax 30 beendete den Donnerstags-Handel nach einem sehr schwankungsintensivem Tag bei 10.001 Punkten.

Auch in den USA konnten die Leitindizes vorübergehend deutlich zulegen. Die erwartete Einigung auf ein Billionen-schweres Konjunkturpaket stützte über weite Strecken. US-Senator Bernie Sanders drohte allerdings, das Hilfspaket zu stoppen.

Die charttechnische Lage wird sich nachhaltig erst mit einem umfassenden Rückgang der Corona-Fallzahlen entschärfen. Die letzten Tage scheint aber nun ein „kleiner Anfang“ gemacht worden zu sein. Der DAX 30 zeigt gegenüber den US-Indizes weiterhin "relative Stärke“.

Das Krisenmanagement in den USA funktioniert deutlich schlechter als „im Rest der Welt“. Von fundamentaler Seite werden heute die Zahlen zum Konsumklimaindex der Uni Michigan für März 2020 erwartet. Hier wird ein deutlicher Rückgang prognostiziert. Die Angst vor einer globalen Rezession kursiert damit weiter.

Volkswirte rechnen für die USA im Frühjahrsquartal mit einem Einbruch der US-Wirtschaft um acht Prozent. Ein deutlicher Anstieg der Arbeitslosenquote wäre die Folge.

Die Tagesbandbreite im deutschen Leitindex lautet für heute: 10.001 bis 9.701 Zähler. Die technische Supportmarke hat sich von 9.065 auf 9.226 verschoben. Die nächsten massiven Widerstände verlaufen bei 10.391 (Overnight-Gap vom 12.03.2020) bis 10.761.

Die Markttechnik zeigt sich für heute stabil.

  • Ihnen allen ein schönes und gesundes Wochenende!
  • Bleiben Sie bitte alle gesund!

Fazit:

  • DAX 30 kämpft mit der 10.000
  • Bandbreite: 10.001 9.701

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KonjunkturDAXArbeitsmarktUSATechnische Analyse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel