Martkberichte: DAX scheitert erneut an der 10.000

Martkberichte DAX scheitert erneut an der 10.000

Anzeige
29.03.2020, 21:57  |  221   |   

Erfahren Sie hier alle Hintergründe des heutigen Aktienmarktes und den Bewegungen im DAX. Immer informiert mit dem LSX-Marktbericht bereits 17 Uhr.

Der deutsche Leitindex stieg im Wochenverlauf dank der billionenschweren öffentlichen Hilfsprogramme von Regierungen und Notenbanken deutlich an - insgesamt um 7,88 Prozent. Zwischenzeitlich wurde sogar die Marke von 10.000 Punkten zurückerobert, für weitere Avancen fehlt(e) aber die Kraft.

Der Index machte damit auch nur einen kleinen Teil seiner Verluste wett, seit das Börsenbarometer vor erst gut einem Monat bei 13.795 Punkten ein Rekordhoch markiert hatte. Zum Wochenschluss nahmen die Anleger einen Teil dieser Gewinne mit, der Dax schloss bei 9.632 Punkten, ein Tagesverlust von 3,68 Prozent.

 

Blick auf Aktien aus dem DAX

 

Unter den 30 Dax-Werten gab es kaum Gewinner. Lediglich die beiden Fresenius-Aktien lagen am Ende im Plus. Die teilweise empfindlichen Verluste bei einigen Einzelwerten zogen sich durch alle Branchen. Covestro als Tagesverlierer waren ähnlich stark gebeutelt wie die beiden Autoaktien Daimler und Volkswagen. Schwach tendierten auch Deutsche Bank und Börsenbetreiber Deutsche Börse. Banken stehen im Fokus der Politik, denn ein Überspringen der Coronakrise auf den Finanzsektor würde wie ein Brandbeschleuniger wirken

 

 

 

 

Disclaimer:

Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. wallstreet:online hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von wallstreet:online und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von wallstreet:online an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von wallstreet:online und deren Mitarbeiter wider.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel