Turmalina schwimmt im Geld - Unterbewertung ausnutzen! 9 Mio. auf der Bank aber nur 15 Mio. Bewertung. Dieser Aktienkurs schreit nach Chance!

Anzeige
Gastautor: smallcap.report
31.03.2020, 14:15  |  10759   |   

Dass die Rettungsmaßnahmen im Rahmen der Coronakrise für eine in der Geschichte noch nie dagewesene Geldschwemme sorgen, wird bereits jetzt offensichtlich. Anleger die nun ihr Vermögen vor der kommenden Inflation schützen wollen, flüchten in Goldwerte. Da darf Turmalina Metals in keinem Depot fehlen. Gerade erst wurde eine Finanzierung bei 0,45 Euro überzeichnet. Jetzt steht die Aktie bei 0,25 Euro. Das werden die institutionellen Investoren so nicht auf sich sitzen lassen, denn die Goldassets gehören zu den besten der Branche. Zeit, diese Aktie noch einmal näher in den Fokus der Investoren zu bringen.









Hier lesen die den vollständigen Artikel: https://akt.ie/0c0dc



Das "Coronavirus" beherrscht nicht nur die Schlagzeilen, sondern verändert auch unser Leben. Die Pandemie zerstört die Volkswirtschaften und zwingt die Zentralbanken dazu, Billionen Dollar an neuem Geld zu drucken. Wenn die weltweite Pandemie überwunden ist, wird das Leben, wie wir es kannten, nicht mehr dasselbe sein. Was die Zukunft für uns bereithält, ist schwerlich zu erraten. Aber gerade diese Ungewissheit ist Gift für die weltweiten Finanzmärkte, die sich nach wenigen Wochen bereits in einer beispiellosen Schieflage wieder finden.

Beispiellose Zeiten: Erst Deflationsschock, dann Inflation und Goldpreisexplosion?

Anleger agieren unter hochvolatilen Marktbedingungen wie diesen völlig irrational. Das bietet uns riesige Chancen, wie sie nur einmal im Leben vorkommen. Denn: Die Menge an Geld, die weltweit gedruckt wird, ist unbekannt und es braucht keinen Harvard-Abschluss, um zu verstehen, wie die Konsequenzen in absehbarer Zeit aussehen werden: Inflationäre oder gar hyperinflationäre Zeiten stehen vor der Tür. Deshalb ist es zwingend nötig einen Teil Ihres Vermögens in Gold und / oder Silber zu halten. Wie in der Vorwoche zu sehen war ist der Goldpreis mit einem Wochenplus von satten 130 US-Dollar bereits "auf Steroiden". Von einem neuen Allzeithoch ist der Goldpreis nun nur noch etwa 20% entfernt. UND: Physisches Gold können Sie inzwischen kaum noch ergattern, denn viele Goldshops sind ausverkauft oder verlangen für das knappe Material horrende Aufschläge. Das kommt nicht von Ungefähr!

LESEN SIE DEN AKTUELLEN ROHSTOFFAKTIEN.NEWS PDF.REPORT ZU TURMALINA HEUTE KOSTENLOS. JETZT EXEMPLAR ANFORDERN:



Rettung im Jahrhundertcrash: Gold & Goldaktien

In diesem Umfeld wird sich ein ausgewogenes Portfolio mit einem hohen Anteil an Gold- und Silberaktien auf Sicht weniger Wochen zehnmal auszahlen, denn es kann die Verluste der noch immer heillos überteuerten Blue-Chips ausgleichen oder sogar mehr wettmachen. Wer sein Kapital in den kommenden Monaten erhalten oder gar vermehren möchte, kommt nun an physischen Münzen, Schmuck und Goldbarren nicht mehr vorbei, falls man diese überhaupt noch bekommt. Aktuell sind weltweit etwa 130 Minen aufgrund der Corona-Problematik geschlossen, etwa die Hälfte stammt aus dem Gold & Silberbereich. Zudem wurden drei der weltgrößten Schweizer Raffinerien, die Edelmetalle in Barren gießen, geschlossen. Auch die U.S. Mint und die Royal Canadian Mint produzieren vorerst nichts mehr. Somit trifft eine rasant steigende Goldnachfrage auf ein immer knapperes Angebot – eine explosive Mischung!

Umso unverzichtbarer sind kleinere und größere Goldaktien, wie etwa unseren Top-Pick K92 Mining (WKN:A2AJL3 – TSXV:KNT) vom Anfang des vergangenen Jahres. Um in der nun für alle Anleger sichtbar anrollenden Goldhausse richtig positioniert zu sein, sind auch einige aussichtreiche Gold-Juniors nicht verkehrt, denn sie legen bei stark steigenden Goldpreisen erst so richtig den Turbo ein.



Turmalina Metals (WKN:A2PVJL) : ganz nach dem Vorbild K92 Mining 

Wer seinerzeit etwa den Aufschwung von K92 Mining verpasst hat, findet die nächste Goldperle ganz in der Nähe, denn die K92-Macher sind derzeit drauf und dran diese außergewöhnliche Erfolgsstory mit einem höchst interessanten Gold-Explorer zu wiederholen. Zu den Fakten: Das gleiche Team, das vor gut 2 Jahren K92 Mining (WKN: A2AJL3) ins Leben gerufen hat, entwickelt nun mit Hochdruck Turmalina Metals (Ticker-Sym­bol TSX-V:TBX - WKN:A2PVJL). Was bei K92 Papua-Neuguinea, ist bei Turmalina Südamerika.

In Peru und Argentinien hat sich das Team um den Top-Geologen Rohan Wolfe nach monatelanger Recherchearbeit zwei hervorragende Properties unter den Nagel gerissen. Beide Lagerstätten zeichnen sich durch sehr hohe Gold-, Silber-, Kupfer- und Molybdängehalte aus. Fachleuten zufolge handelt es sich bei diesen Lagerstätten um sogenannte Brekzienröhren, die durch vulkanische Aktivitäten entstanden. Allerdings handelt es sich um Vulkane, die ihr Material nicht durch die Erdkruste drücken konnten und schließlich erloschen sind. In den einstigen Röhren finden sich Massen an Mineralien und diverse Edelmetalle, die vergleichsweise leicht abbaubar sind und in der Tiefe sogar noch hochgradiger werden.

Turmalinas (WKN:A2PVJL) COO Rohan Wolfe gilt als einer der weltweiten Experten für Brekzienforschung, was ein beträchtliches Potenzial für künftiges Ressourcenwachstum verspricht. Ihm zur Seite steht CEO Bryan Slusarchuk, der seinerzeit als Mitgründer und President den kleinen Goldexplorer K92 Mining vom Pennystock hin zu einem heute hunderte Millionen Dollar schweren Goldproduzenten ausbaute.



Von solchen Ergebnissen träumen Geologen

Wohin die Reise geht, zeigen die jüngsten Erfolge auf  Turmalinas „San Francisco Projekt“ in Argentinien: Dort starteten Ende 2019 die Erkundungs-  und Bohrarbeiten. Hierbei wurden in mehreren Bohrungen hochgradige Gold- und Silber-Gehalte entdeckt, darunter 6.31 g/t Gold, 122 g/t Silver und 0,88% Kupfer über 36,95 Meter, was einem herausragenden Gold-Equivalent von 8,7 g/t entspricht. Die Explorationsbohrungen basieren auf dem kürzlich abgeschlossenen Feldprogramm, das 4.494 Bodenproben, 1.240 Gesteinsproben und die Kartierung von 60 Brekzien umfasste.

In einer der Gesteinsproben fand man 79 g/t Gold, 385 g/t Silver und 7,7% Kupfer - das sind unglaubliche Werte wie man sie sonst nur von Kirkland (WKN:A2DHRG) und den großen Unternehmen wie Newmont (WKN:853823) und Barrick (WKN:870450) kennt! Auf Basis der nun ermittelten Explorationsziele wird dieser Tage ein ausgiebiges Bohrprogramm über zunächst 4.000 Meter starten: Hierfür wurde der erfahrene Dienstleister Energold Drilling engagiert. Mit Hilfe zweier Diamantbohrgeräte testet Turmalina nun die 2019 entdeckten Erweiterungen der hochgradigen Gold-Silber-Kupfer-Mineralisierungen. Außerdem werden die Kanadier mehrere mineralisierte Brekzienröhren angehen, die während des jüngsten Mapping-Programms neu identifiziert wurden.

Da wundert es nicht, dass das Management selbst seit geraumer Zeit große Mengen an Aktien selbst kauft. Ein Blick in das kanadische Insider-Register www.ceo.ca, wo die Börsen die Aktienkäufe von mit den Unternehmen verbundenen Personen auflisten zeigt, dass CEO Bryan Slusarchuk seit längerem regelmäßig zum Marktpreis Aktien einkauft. Ein besseres Zeichen, dass Slusarchuk vom Erfolg seiner Goldmine überzeugt ist und an eine langfristige Vervielfachung glaubt, gibt es nicht.



Grundstein für goldene Zukunft ist gelegt

Über drei Monate hat Turmalina (WKN:A2PVJL) vor Ort großartige Vorarbeit für die nun anlaufende zweite Phase des Bohrprogrammes geleistet und ist hierbei auf außergewöhnliche Gold-, Silber- und Kupfer-Gehalte gestoßen. In den aktuellen Explorationszielen wurden vorab bis zu 70 g/t Gold und mehr als 300 g/t Silber entdeckt, was kundige Investoren geradezu euphorisch machen dürfte. Damit wäre auch nach den Maßstäben des World Gold Council diese Liegenscha­ft als hochgradig­ anzusehen. Hinzu kommt die zweite Liegenscha­ft in Peru, die ähnliche Chancen bietet. Außerdem haben die Turmalina-Manager nach eigenen Angaben bereits die Fühler nach einem dritten Projekt ausgestreckt.

Volle Kasse begrenzt Downside-Risk

Turmalina sitzt auf einer prall gefüllten Kasse, deren Wert gerade heute nicht zu unterschätzen ist. Rund 9 Mio. kanadische Dollar spülte Ende Februar eine erfolgreiche Kapitalmaßnahme zusätzlich in die Firmenkasse. Damit summieren sich die Cashbestände aktuell auf ca. 0,22 kanadische Dollar pro Aktie, was das Downside-Risk der Aktie (aktuell: 0,37 CAD) extrem begrenzt.



Herausragendes Vervielfachungspotenzial

Alles in allem lässt die beschriebene Ausgangslage hervorragende Ergebnisse erwarten, welche Turmalina Metals (WKN:A2PVJL) gehörigen Rückenwind bescheren dürfte. Selten konnte man in Deutschlan­d so früh bei einem derartigen­ Projekt dabei sein und auf den Riecher eines nachgewiesenen Erfolgsmanagements setzen. Es sollte schon mit dem Teufel zugehen, wenn der Turmalina-Wert nicht massiv aufwerten und früher oder später zu wesentlich höheren Kursen den Besitzer wechseln wird. Unser Kursziel ist daher ganz eindeutig: Wir gehen fest davon aus, dass diese Aktie in wenigen Wochen auf über 1,00 Euro gehen wird. Bereits vor Corona war die Aktie auf dem Weg dahin. Nun, mit steigendem Goldpreis und noch besseren Fundamentaldaten dürfte aber auch diese Marke nur ein Zwischenstopp werden - auf dem Weg zu einem neuen 100-Mio-Euro-Konzern?! Die Aktie hätte dann einen Wert von weit über 5 Euro.

Anleger dürfen nicht vergessen: Allein der Cashberg, auf dem das Unternehmen sitzt rechtfertigt diese Annahmen.  Denn in Zeiten wie diesen ist Cash King. Denn während alle Kosten und Ausgaben gedeckt sind, besitzt Turmalina mit diesem Kontostand die hervorragende Chance in der Industrie durch geschickte Akquisitionen von weiteren Top-Minen sein Portfolio noch weiter zu verbessern. Andere Minenunternehmen überlegen dagegen gerade, wie sie die laufenden Kosten der nächsten Monate überhaupt decken können.

Wir sehen hier ein extrem hohes Kurspotenzial in der Aktie: Gehen die Planungen auf, stehen die Turmalina-Macher vor einem durchschlagenden Erfolg und haben hierbei auch noch einen haussierenden Goldpreis im Rücken. Wir sind uns sicher: Bereits die kommenden Bohrergebnisse werden den Turbo der unterbewerteten Aktie zünden. Besser können die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gold-Investment nicht sein. Während Regierungen vor riesigen Problem stehen, können sich Investoren mit Turmalina Metals (WKN:A2PVJL) in die perfekte Position bringen, um während der nächsten Monate ein Vermögen zu verdienen.



Weitere interessante Analysen zu Smallcap-Aktien finden Sie unter www.smallcap.report

Vergessen Sie nicht, sich auch für unseren Smallcap.report Newsletter zu registrieren unter: www.smallcap.report/newsletter

Beachten Sie bitte auch zwingend die nachfolgenden Hinweise bzgl. möglicher Interessenskonflikte. Lesen Sie dazu bitte ausführlich unseren vollständigen Disclaimer unter www.smallcap.report/disclaimer.



Disclaimer

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §34b Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV)

Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Der Ersteller dieser Publikation sowie mit ihm verbundene Personen halten Aktien an der empfohlenen Gesellschaft. Außerdem erfolgen für die Erstellung dieser Empfehlung finanzielle Zuwendungen an den Herausgeber und die Redakteure. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen stellen ausdrücklich klar, dass sie beabsichtigen, im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt der Empfehlung, Verkaufsaufträge in der entsprechenden Aktie auszuführen.


Angaben über den Ersteller/Herausgeber dieser Publikation:

Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist die Dot.news Finanzmedien Ltd., Flat 285 – 61 Praed Street, London W21NS, Vereinigtes Königreich.

Lesen Sie bitte auf jeden Fall den vollständigen Disclaimer. Den kompletten Disclaimer-Text finden Sie unter folgendem Link.

Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden. Alle unsere Studien stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultieren Sie vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte unbedingt in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:
– Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)
– Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV-Hochrechnung)
– Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
– Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlust-Möglichkeiten bis hin zum Totalverlust, sowohl in beide Handelsrichtungen, als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze. Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter. In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

Hinweis zur Haftung:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. und die jeweiligen Redakteure übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren könnte, wird kategorisch ausgeschlossen. Des weiteren kommt auch keine vertragliche Beziehung zwischen der Dot.news Finanzmedien Ltd. und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Bei den Besprechungen von Unternehmen auf unserer Webseite handelt es sich nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.

Mit Blick auf ein Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Webseiten durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Die Dot.news Finanzmedien Ltd. distanziert sich daher ausdrücklich und vollumfänglich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. gibt ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung bitten wir Sie, unsere Datenschutzerklärung gründlich zu lesen.

Hinweis zur geographischen Eingrenzung des Angebots:

Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.

Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance-Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

Hinweis zum Urheberrecht:

Die auf der Smallcap.report-Webseite und auf angeschlossenen Medien (z.B. E-Mail, Twitter, Facebook) veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Fotos und Bilder auf der Webseite dürfen nicht geteilt werden, insofern der Veröffentlicher nicht selbst die Erstrechte bei Fotolia erworben hat. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Sollten Sie etwaige Verstöße bemerken, bitten wir Sie uns darauf hinzuweisen. Beachten Sie bitte: Der Inhalt unserer Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook ist ausschließlich für den oder die bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie nicht der Adressat dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook oder dessen gesetzlicher Vertreter sein sollten, beachten Sie bitte, dass jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook unzulässig ist. Verfälschungen des ursprünglichen Inhalts dieser Nachricht bei der Datenübertragung können grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. hat ihre Tätigkeit gemäß § 34c WpHG bei der BaFin angezeigt.

Turmalina Metals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Aktien AnalysenGeldschwemmeRoyal MintGoldAktien


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel