EUR/AUD pausiert kurzzeitig

02.04.2020, 08:20  |  465   |   |   

Die Australier sind bekanntlich wirtschaftlich stark mit China verknüpft, in beiden Ländern hat die Corona-Krise zuallererst und mit voller Wucht zugeschlagen. Zugleich haben sich binnen Wochenfrist fast 2 Millionen Bürger aus Down Under arbeitslos gemeldet. Die Ausgaben des Staates steigen immens schnell an, die Einnahmen und Direktinvestitionen sind schon vor Wochen eingebrochen. Das erklärt mitunter den rasanten Wertverfall des australischen Dollars zum Euro. Im abgelaufenen Monat schoss die Gemeinschaftswährung auf 1,98 AUS hoch und beende den Monatshandel schließlich an der markanten Triggermarke von 1,80 AUD. Dies ist eine Voraussetzung für eine mögliche Fortsetzung der Rallye an übergeordnet 2,00 und vielleicht sogar die Höchststände aus 2008.

Aufwärtstrend intakt

Von einer sichtlichen Entspannung für den australischen Dollar kann noch lange keine Rede sein. Der Monatsschlusskurs an 1,80 AUD könnte in den folgenden Wochen zu einer Fortsetzung der Gewinne bei EUR/AUD bis an 1,98 AUD führen, darüber an 2,00 und womöglich noch 2,11 AUD heranreichen. Wer ebenfalls von einem derartigen Szenario überzeugt ist, kann mittels einer Beteiligung über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC739L hieran partizipieren. Sollte das Paar jedoch nachhaltig und mindestens per Wochenschlusskurs wieder unter das Niveau von 1,7490 AUD abtauchen, kämen Abgaben zurück auf die innere Trendlinie um 1,7172 AUD ins Spiel. Dann aber könnte der ursprüngliche Trendverlauf seit 2012 fortgesetzt werden.

EUR/AUD (Monatschart in AUD)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,1825 // 1,8492 // 1,9023 // 1,9800
Unterstützungen: 1,7699 // 1,7493 // 1,7172 // 1,6786
Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

EUR/AUD pausiert kurzzeitig Die Australier sind bekanntlich wirtschaftlich stark mit China verknüpft, in beiden Ländern hat die Corona-Krise zuallererst und mit voller Wucht zugeschlagen. Zugleich haben sich binnen Wochenfrist fast 2 Millionen Bürger aus Down Under arbeitslos …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel