checkAd

Corona Krise mit Folgen Kredit aussetzen wegen Kurzarbeit - das ist möglich

Die Corona-Krise ist für viele Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten verbunden. Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter aufgrund der aktuell kritischen Auftragslage in Kurzarbeit geschickt. Das bedeutet weniger Geld. Auch bei denjenigen, die aufgrund von Quarantäne oder Kinderbetreuung nicht arbeiten können, kommt es zu finanziellen Einbußen. Wer einen Kredit zurückzahlen muss und aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Raten nicht zurückzahlen kann, hat mehrere Möglichkeiten.

Was passiert, wenn die Kreditraten nicht zurückgezahlt werden können?


Kommen Sie der Ratenzahlung für Ihren Kredit nicht nach, bekommen Sie nach einer bestimmten Zeit eine Mahnung. Innerhalb von ein bis zwei Wochen können Sie den Rückstand ausgleichen. Die erste Mahnung ist bereits mit zusätzlichen Kosten verbunden, da Sie Mahngebühren und Verzugszinsen zahlen müssen. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht nach, erhalten Sie eine weitere Mahnung. Für den Fall eines weiteren Zahlungsrückstands werden rechtliche Schritte angekündigt. Begleichen Sie auch dann nicht Ihre Zahlungsverpflichtung, erhalten Sie die dritte und letzte Mahnung.

Bank kann den Kreditvertrag kündigen

 

Die Bank kann auch den Kreditvertrag kündigen, wenn Sie mit zwei aufeinander folgenden Ratenzahlungen in Rückstand geraten. Bei der Kündigung des Kreditvertrags sind Sie verpflichtet, den Kredit zuzüglich der noch ausstehenden Zinsen zurückzuzahlen. Da das kaum möglich ist, behalten sich die Banken eine Lohnpfändung vor. Bis zur Pfändungsfreigrenze kann Ihr Lohn oder Gehalt gepfändet werden. Neben Mahngebühren und Verzugszinsen kommen Kosten für ein mögliches Mahnverfahren hinzu.

Die Kündigung des Kredits hat noch eine weitere Konsequenz: Sie erhalten einen negativen Schufa-Eintrag.

Soweit muss es nicht kommen, da es bei Zahlungsschwierigkeiten andere Möglichkeiten gibt.

Neues Gesetz zur Stundung von Verbraucherdarlehen angesichts der Corona-Krise


Können Sie Ihre Kreditraten nicht zurückzahlen, sollten Sie möglichst früh Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen und Ihre Bank über Ihre aktuelle Situation informieren. Angesichts der Corona-Krise hat die Bundesregierung ein Hilfspaket erarbeitet und ein Gesetz zur Stundung von Verbraucherdarlehen erlassen, um den Kreditnehmern einen angemessenen Lebensstandard zu gewährleisten. Das Gesetz gilt für Kreditverträge, die vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden. Es sieht einen mindestens dreimonatigen Zahlungsaufschub vor.

Seite 1 von 2




ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare
Gastautor: Gregor Zmuda
03.04.2020, 11:00  |  4925   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Corona Krise mit Folgen Kredit aussetzen wegen Kurzarbeit - das ist möglich Die Corona-Krise ist für viele Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten verbunden. Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter aufgrund der aktuell kritischen Auftragslage in Kurzarbeit geschickt. Das bedeutet weniger Geld. Auch bei denjenigen, die aufgrund von Quarantäne oder Kinderbetreuung nicht arbeiten können, kommt es zu finanziellen Einbußen. Wer einen Kredit zurückzahlen muss und aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Raten nicht zurückzahlen kann, hat mehrere Möglichkeiten.