Größte statistisch relevante Umfrage zu COVID-19 unter 6.200 Ärzten aus mehreren Ländern zeigt Behandlungsmuster auf und setzt Pandemie in Kontext

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
02.04.2020, 23:37  |  161   |   |   

Weitverbreitete Verwirrung, widersprüchliche Berichte, uneinheitliche Tests und indikationsfreie Anwendungen bestehender und experimenteller Wirkstoffe haben dazu beigetragen, dass weiterhin eine einheitliche Informationsquelle an der Frontlinie fehlt. Um eine zentralisierte und dynamische Wissensbasis aufzubauen, hat Sermo, das größte globale Marktforschungsunternehmen im Gesundheitssektor und die größte soziale Plattform für Ärzte, seine Kapazitäten genutzt, um die Ergebnisse einer COVID-19-Studie mit mehr als 6.200 Ärzten in 30 Ländern zu veröffentlichen. Die Studie wurde innerhalb von drei Tagen abgeschlossen. Die Daten decken die gegenwärtigen Behandlungs- und Prophylaxe-Optionen, den Zeitpunkt des Höchststandes an infizierten Personen, ethische Entscheidungen, die Wirksamkeit staatlicher Maßnahmen und vieles mehr ab. Für die nächsten Wochen sind mehrere Studienwellen geplant, darunter auch eine detailliertere Erfassung der Behandlungsoptionen. Um die Ergebnisse und länderspezifischen Daten aufzurufen, besuchen Sie sermo.com.

Wichtigste Ergebnisse; Sermo Echtzeit-Barometer *:

Behandlungsoptionen und Wirksamkeit

  • Die drei am häufigsten verschriebenen Behandlungsoptionen unter allen COVID-19-behandelnden Teilnehmern sind Analgetika (56 %), Azithromycin (41 %) und Hydroxychloroquin (33 %).
  • Hydroxychloroquin hat unter allen COVID-19-Behandlern einen Anteil von 72 % in Spanien, 49 % in Italien, 41 % in Brasilien, 39 % in Mexiko, 28 % in Frankreich, 23 % in den USA, 17 % in Deutschland, 16 % in Kanada, 13 % in Großbritannien und 7 % in Japan.
  • Aus einer Liste mit 15 Optionen wurde Hydroxychloroquin von COVID-19-behandelnden Ärzten als die wirksamste Therapie ausgewählt. (37 % der COVID-19-Behandler)
    • 75 % in Spanien, 53 % in Italien, 44 % in China, 43 % in Brasilien, 29 % in Frankreich, 23 % in den USA und 13 % in Großbritannien
  • Die beiden häufigsten Behandlungsschemata für Hydroxychloroquin waren:
    • (38 %) 400 mg zweimal täglich am ersten Tag; 400 mg täglich über fünf Tage
    • (26 %) 400 mg zweimal täglich am ersten Tag; 200 mg zweimal täglich über vier Tage
  • Außerhalb der USA wurde Hydroxychloroquin ebenfalls für diagnostizierte Patienten mit leichten bis schweren Symptomen eingesetzt, während es in den USA am häufigsten für diagnostizierte Patienten mit hohem Risiko angewandt wurde.
  • Weltweit haben 19 % der Ärzte Hydroxychloroquin prophylaktisch für Hochrisikopatienten und 8 % für Patienten mit geringem Risiko verschrieben oder dessen Anwendung beobachtet.

Zweite Pandemiewelle

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel