Corona-Bonds Scholz stößt in eigenen Reihen auf Unverständnis

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
06.04.2020, 13:28  |  1437   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Vorsitzende der deutsch-italienischen Parlamentariergruppe, Axel Schäfer (SPD), kritisiert Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wegen dessen Ablehnung von Corona-Bonds. "Das Ansehen Deutschlands hat in Italien wegen der Diskussion um finanzielle Hilfen bereits stark gelitten", sagte Schäfer der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Scholz mache in dieser Krise zwar einen guten Job, "seine Ablehnung möglicher Corona-Bonds verstehe ich jedoch nicht", so der SPD-Bundestagsabgeordnete.

Es gehe nicht darum, Schulden anderer Länder zu vergemeinschaften. "Der ESM ist nicht dafür geschaffen, in dieser Krise Italien und andere Staaten aufzufangen", sagte Schäfer. Rom habe in den vergangenen Jahren im Haushalts- und Finanzbereich zu wenig europäische Regeln umgesetzt. "Jetzt ist aber nicht der Zeitpunkt, die italienische Regierung deswegen am langen Arm verhungern zu lassen." Er könne nur hoffen, dass die Eurogruppe am Dienstag zu einer Lösung komme, die Italien wirklich helfe, so Schäfer. "Alles andere wäre ein fatales Signal für den ohnehin schon bröckelnden Zusammenhalt in Europa."

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BondsEuroItalienBundestagSPD


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Italien war vorher schon pleite... jetzt schafft man eine Ausrede, um die Schulden zu übernehmen... m.M.n.
Es ist wie mit der Bargeldabschaffung... immer und immer wieder wird es in dem Raum geworfen... bis man es endlich geschafft hat! Nichts weiter sind diese Bonds. Man muss Europas Schulden vergemeinschaften. Weil sonst irgendwann die schwachen Länder zu Grunde gehen. Was ja am Euro selbst liegt. Also nennt man das Pferd jetzt mit anderem Namen...

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel