checkAd

COVID-19 & Biotech +++ Hat diese kleine COVID-19 Biotechfirma den Heiligen Gral zur Rettung der Menschheit gefunden?

Anzeige
Gastautor: biotechradar
07.04.2020, 06:45  |  60000   |   

Haben wir mit Akers Biosciences eine echte COVID-19 Jackpot-Aktie gefunden?

Wir meinen: Nach den beiden Hammermeldungen am 24.03.20 und 06.04.20 hat diese Biotechperle alle Chancen Medizingeschichte zu schreiben. Wie haben uns das Unternehmen und die revolutionären News genauer angeschaut:

Die Biotechfirma Akers Biosciences (WKN: A2PUPQ, Ticker Nasdaq: AKER) gab am 24. März eine Partnerschaft mit Premas Biotech bekannt, die es in sich hat! Die strategische Partnerschaft hat das Ziel, gemeinsam eine starke Plattform von neuartigen Impfstoffkandidaten, speziell für COVID-19, zu entwickeln.

 

Diese Impfstoffplattform hat gegenüber Mitbewerbern drei Vorteile:

  • Erstens: Es wurden erfolgreich mehr als 30 Proteine mit ähnlichem Profil wie in der Struktur von COVID-19 exprimiert. Akers Biosciences geht davon aus, dass die firmeneigene Plattform für die Expression schwieriger Impfstoffkandidatenproteine gut geeignet ist. Dies ist ein wichtiger bei der Entwicklung eines Impfstoffs.
  • Zweitens ist die Technologieplattform mit einem robusten Prozess hoch skalierbar, was im Vergleich zu anderen ähnlichen Impfstoffplattformen erhebliche Kosteneinsparungen bedeuten dürfte.
  • Drittens geht Akers davon aus, dass die derzeitige globale Pandemie einen beschleunigten Zeitplan für die Überprüfung durch die FDA ermöglichen könnte.

 

Die gestrige Pressemeldung ist wie eine Bombe eingeschlagen – der Aktienkurs macht bereits einen ersten Riesensprung in Höhe von 147%!

In der gestrigen Pressmeldung kommentierte der Co-Founder and Managing Director von Premas Biotech, Herr Prabuddha Kundu, wie folgt: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss dieser Phase in der Entwicklung unseres neuartigen Impfstoffkandidaten. Wir glauben, dass unsere Fähigkeit, alle drei dieser Antigene klonen zu können, unseren Impfstoffkandidaten von anderen unterscheidet. Insbesondere die Oberfläche eines Virus ist das, was das Immunsystem sieht, und hat vor allem eine Vielzahl von Proteinen. Wir versorgen das Immunsystem mit drei Treffern anstelle von einem, indem wir S, E und M zusammenfassen. Dies wird aufgrund der Wahrscheinlichkeit einer Proteinmutation immer wichtiger. Wenn ein Protein mutiert, kann ein Impfstoff nicht mehr wirksam sein, ein Szenario, das häufig mit saisonalen Grippeschwankungen konfrontiert ist. Durch die gleichzeitige Aufnahme von drei Antigenen kann das Immunsystem die beiden anderen Antigene erkennen, von denen wir glauben, dass sie die Wirksamkeit verbessern und uns dabei helfen, diesen Impfstoffkandidaten erfolgreich zu machen.

 

Diese klinischen Ansätze bei der Entwicklung eines neuen COVID-19 Impfstoffs sind enorm wichtig!

 

Christopher Schreiber, Executive Chairman von Akers, erklärte: „Wir glauben, dass wir einem wirksamen Impfstoffkandidaten für die Coronavirus-Pandemie einen Schritt näherkommen. Mit der Generierung dieser Klone haben wir nun unseren ersten wichtigen Meilenstein erreicht. Wir haben auch die zweite Stufe der Proteinexpression eingeleitet, von der wir hoffen, dass sie später in diesem Monat aktualisiert wird. Wir sind optimistisch über den anhaltenden Erfolg unserer Partnerschaft mit Premas, die bereits erste Früchte trägt. “

Highlights und Kaufargumente zu Akers Biosciences:

  • Die Gesellschaft kann auf eine erfolgreiche 30-jährige Erfolgsgeschichte in der Gesundheitsdiagnostik und bei der Entwicklung proprietärer In-vitro-Diagnosetechnologien zurückschauen
  • Die etablierte D-Crypt ™ -Plattform wird verwendet, um einen Proof-of-Concept für drei der fünf besten Kandidaten für virale Impfstoffproteine für Coronavirus zu entwickeln
  • Akers gab am 06.04.20, bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Premas Biotech einen wichtigen Meilenstein mit der erfolgreichen Gewinnung von Klonen aller drei Coronavirus-Antigene, Spike (S), Envelope (E) und Membrane (M), die sie für ihren Impfstoffkandidaten ausgewählt haben, erfolgreich erreicht hat.
  • Der JV-Partner Premas hat in den letzten 14 Jahren erfolgreich mit globalen Pharmaunternehmen zusammengearbeitet und wurde als einer der 20 weltweit wichtigsten Hersteller für schwierige Proteinexpression und -produktion anerkannt.
  • Wir erwarten ordentlichen Newsflow in den nächsten Wochen!

 

Die Marktkapitalisierung liegt aktuell per 06.04.2020 bei 14,1 Millionen US$

WENN es dieser kleinen Biotech-Aktie gelingt, einen COVID-19 Impfstoff zu entwickeln, was meinen Sie welcher Börsenwert gerechtfertigt wäre?

 

Über Akers Biosciences Inc.

Akers Biosciences verfolgt die Entwicklung einer neu erworbenen Lizenz für einen Coronavirus-Impfstoffkandidaten. Darüber hinaus entwickelt, produziert und liefert das Unternehmen schnelle Point-of-Care-Screening- und Testprodukte, mit denen gesundheitsbezogene Informationen zeitnah und kostengünstig direkt an den Patienten oder Kliniker weitergeleitet werden können.

 

Die Aktie ist ein Micro-Cap (aktuelle Marktkapitalisierung nur knapp 14,1 Mio. US$) und damit hochspekulativ! Je nach Erfolg der Partnerschaft mit Premas Biotech bei der Entwicklung eines potenten COVID-19 Impfstoffs bietet diese Biotechaktie neben Risiken auch ein extrem hohes Gewinnpotential!

 

Name:

Akers Biosciences

WKN:

A2PUPQ

ISIN:

US00973E4098

Börsenkürzel Deutschland:

DQS3

Börsenkürzel USA Nasdaq:

AKER

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

4,69 US$

 

Quelle: Stockcharts.com

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der amerikanischen Hauptbörse Nasdaq deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Akers Biosciences handelt aber auch an deutschen Börsen in Frankfurt, Stuttgart, München und Tradegate. Bei genügend Volumen bietet sich der Kauf auch direkt in Deutschland an. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.

Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

 

 

Achtung: In wenigen Tagen veröffentlichen wir unseren einzigartigen CORONA-SPEZIAL REPORT mit unseren ersten TOP COVID-19 Biotechfavoriten um in den nächsten Tagen und Wochen maximal zu profitieren!

Dieses Corona-Spezial-Dossier senden wir in den nächsten Tagen exklusiv an unsere Newsletter- Abonnenten. Unsere Abonnenten erhalten als erstes unsere Marktkommentare, Sektor-Reports und Biotech-Unternehmensvorstellungen!

 

Bei Interesse am Biotech- und Pharmasektor sowie an COVID-19 Updates sind Sie jetzt sehr herzlich eingeladen, unseren Newsletter kostenlos zu abonnieren!

 

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseiten: Cannabisradar.de und Cannabisradar.info im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen
Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und
Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@cannabisradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

 

 

 


MyMD Pharmaceuticals Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

COVID-19 & Biotech +++ Hat diese kleine COVID-19 Biotechfirma den Heiligen Gral zur Rettung der Menschheit gefunden? Wir meinen: Nach den beiden Hammermeldungen am 24.03.20 und 06.04.20 hat diese Biotechperle alle Chancen Medizingeschichte zu schreiben. Wie haben uns das Unternehmen und die revolutionären News genauer angeschaut:

Community

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel