Pressemeldung: Union Investment: Marktbericht März 2020
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung Union Investment: Marktbericht März 2020

Gastautor: Asset Standard
08.04.2020, 11:20  |  813   |   |   

Im März kam es zu weiteren Verlusten an den Aktienbörsen. Umfangreiche Maßnahmen seitens der Notenbanken und der Regierungen sollen nun die Folgen der Rezession mildern.

07.04.2020 - Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus und die beschlossenen Eindämmungsmaßnahmen haben im Berichtsmonat zu deutlichen Verlusten am europäischen Aktienmarkt geführt: Der EURO STOXX 50-Index verlor auf Monatssicht 16,3 Prozent, der marktbreite STOXX Europe 600-Index büßte 14,8 Prozent ein.

Die Ausbreitung des Virus nahm im Berichtsmonat in Europa an Fahrt auf. Zuerst wurden in Italien zahlreiche Neuinfektionen gemeldet, kurze Zeit später breitete sich das Virus auf ganz Europa aus. In vielen europäischen Ländern wurden teils drastische Maßnahmen zur Beschränkung der Ausbreitung eingeführt. Geschäfte und Freizeiteinrichtungen mussten schließen, viele Bürger nahmen ihre Arbeit im Heimbüro auf und es wurden Kontakt- oder Ausgangssperren verhängt. Mit der Lahmlegung des öffentlichen Lebens geht ein Wirtschaftseinbruch einher, deshalb ist eine Rezession in Europa 2020 nicht zu vermeiden.

In diesem Umfeld kam es zu drastischen Kursverlusten am europäischen Aktienmarkt. Insbesondere die Sektoren Banken, Automobile und Industrie kommen durch die Corona-Krise unter die Räder, was sich auch an der Börse widerspiegelte. Vergleichsweise gut hielten sich die Gesundheits- sowie die Nahrungsmittel- und Getränkebranche. Diese Sektoren spielen bei der Krisenbewältigung beziehungsweise der Versorgung der Bürger eine wichtige Rolle.

Sowohl die Europäische Zentralbank (EZB) als auch die Regierungen vieler europäischer Staaten beschlossen in kurzer Zeit umfangreiche Hilfsmaßnahmen, um die Auswirkungen der Corona-Krise einzudämmen. Von staatlicher Seite wurden etwa Hilfspakete für Unternehmen und Arbeitnehmer verabschiedet. Und die EZB weitete beispielsweise ihr Anleihekaufprogramm deutlich aus und beschloss neue Liquiditätsmaßnahmen, um den europäischen Unternehmen und Banken zu helfen. Zwischenzeitlich führten diese Maßnahmen zu einer Kurserholung bei europäischen Aktien, die sich aber als nicht nachhaltig erwies.

Kurzfristig dürfte es an den Börsen turbulent bleiben. Mittel- bis langfristig bieten sich Investoren Chancen am Aktienmarkt, sobald es glaubhafte Anzeichen dafür gibt, dass die Pandemie unter Kontrolle gebracht wird.

Lesen Sie hier den ausführlichen Marktbericht März 2020 von Union Investment.



Rechtliche Hinweise

Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

Die Inhalte dieses Marketingmaterials stellen keine Handlungsempfehlung dar, sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde von der Union Investment Privatfonds GmbH mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernimmt Union Investment keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen: 31. März 2020, soweit nicht anders angegeben.




Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von Union Investment



Seite 1 von 2
FairWorldFonds jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Pressemeldung Union Investment: Marktbericht März 2020 Im März kam es zu weiteren Verlusten an den Aktienbörsen. Umfangreiche Maßnahmen seitens der Notenbanken und der Regierungen sollen nun die Folgen der Rezession mildern.

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel