Kryptowährung Tapfere Aufholjagd: Wann erobert der Bitcoin die Marke von 10.000 US-Dollar wieder zurück?

09.04.2020, 13:47  |  13300   |   |   

Die Corona-Krise erwischte alle Asset-Klassen – auch den Bitcoin: Mitte März 2020 war die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung der Welt zeitweise auf rund 4.300 US-Dollar eingebrochen. Doch seit einigen Wochen kämpft sich der Bitcoin tapfer zurück: Am Montag knackte er erneut die Marke von 7.000 US-Dollar und konnte sie seitdem verteidigen. Mehrere Krypto-Analysten rechnen bereits damit, dass die psychologisch wichtige Marke von 10.000 US-Dollar schon bald wieder fallen könnte.

Craig Erlam, leitender Marktanalyst bei der Online-Trading-Plattform Oanda, erklärte am Montag gegenüber dem US-Nachrichtensender Bloomberg: "Es ist schwierig, das Momentum zu finden, das erforderlich ist, um den Widerstand [bei 7.500 US-Dollar] zu durchbrechen, aber wie wir vom Bitcoin wissen, kann sich das innerhalb von Sekunden ändern. Wenn er diesen Widerstand durchbricht, dann könnten wir einem gesunden Anstieg und einem weiteren Ansturm auf die 10.000 US-Dollar entgegensehen", so Erlam.

Der deutsche Blockchain-Papst Philipp Sandner* glaubt ebenfalls, dass der Bitcoin schon bald die 10.000 US-Dollar Marke wieder zurückerobern könnte. Ende März 2020 sagte er gegenüber boerse.ARD.de: „In diesem Jahr wird der Bitcoin ziemlich sicher noch die 10.000 Dollar-Marke erreichen - und vielleicht sogar die 20.000 Dollar knacken.“

Im laufenden Monat konnte der Bitcoin rund 13 Prozent hinzugewinnen: Der Bitcoin-Kurs stieg seitdem 1. April 2020 von rund 6.440 US-Dollar auf derzeit fast 7.300 US-Dollar. Am Donnerstagmorgen steht der Bitcoin leicht im Minus. Ein Bitcoin kostet aktuell 7.291 US-Dollar (Stand: 09.04.2020, 07:20 Uhr, CoinMarketCap):

BTC zu USD

Das nächste wichtige Bitcoin-Event findet  voraussichtlich im nächsten Monat statt: Beim sogenannten „Halving“ wird die Bezahlung der Krypto-Miner, die dem Bitcoin-Netzwerk ihre Rechenleistung zur Verfügung stellen und neue Bitcoins schürfen, halbiert. Dies führt zu einer verlangsamten Bitcoin-Geldschöpfung und soll zu einer Deflation des Bitcoins führen. Das „Halving“ ist fester Bestanteil des Bitcoin-Algorithmus und viele Krypto-Anleger rechnen wegen der verlangsamten Bitcoin-Geldschöpfung mit einem Kurssprung.

 

Autor: Ferdinand Hammer


ANZEIGE

Lesen Sie das Buch des Blockchain-Experten Prof. Philipp Sander*:

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Produkt-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Unter der Marke Mint Assets startet die wallstreet:online Gruppe demnächst eine Investmentplattform für digitale Assets. Durch digitale Assets werden auch Kleinanleger die Möglichkeit bekommen, in Projekte oder Firmen zu investieren, die traditionell nur für zugelassene Investoren geöffnet waren. Es kann sich dabei um bestehende Firmen handeln, die noch nicht für einen Börsengang qualifiziert sind, aber auch um neue Projekte, die Startkapital benötigen.

Alle auf der Plattform angebotenen Investitionen werden von der BaFin genehmigt sein. Mint Assets wird bald live gehen, Sie können sich jedoch bereits jetzt kostenlos whitelisten und von diversen Vorteilen profitieren:

 

  • Bei ausgewählten Investitionen erhalten Sie einen Bonus, sofern der Emittent dies gestattet
  • Ein Prozentsatz des Investmentvolumens vom ersten Projekt wird für gewhitelistete Investoren reserviert
  • Bevor Investitionen live gehen erhalten Sie Zugang zu einen exklusiven Investor Prospekt

 

--------

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online capital AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen.

Ja, ich willige in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten entsprechend der ausführlichen Datenschutzhinweise ein

 

Bitcoin jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel