WTI ÖL Zur Eröffnung schon kann es knallen!

Nachrichtenquelle: Philip Hopf
12.04.2020, 22:17  |  82199   |   |   

Nach dem Nachkauf letzte Woche bleibt die zuvor erwartete Volatilität am Markt nicht aus. Die OPEC+ Tagung am Donnerstag treibt den Markt zuerst um 12% nach oben und läuft in der Spitze $28.36 an, nur um anschließend mit einem Minus von 9.29% den Handelstag zu beenden.

Zwar wurde unsere Position, deren Stopp wir auf den Durchschnitt nachgezogen hatten, mit 0% Kursgewinn ausgestoppt. Was uns über das Wochenende auf die Seitenlinie verweist. Dennoch gehen wir hier, solange der Markt sich über $21.60 und letztlich über $21.38 hält, von einem Abschluss der im Chart hinterlegten Welle b in Gelb aus.

In deren Anschluss bleibt das Ziel im Bereich von $35 erhalten, weshalb wir hier zeitnah wieder auf der Longseite aufspringen werden. Auch wenn die Bären auf der Unterseite noch bis $21.60 und letztlich bis $21.38 Platz haben, ohne das hinterlegte Aufwärtsszenario in Welle 4 in Rot in Richtung $35 zu gefährden, muss mit eingeplant werden, dass der Markt am Montag sogar mit einem Gap nach oben öffnen wird.

So hat nicht nur die OPEC+ zusammen mit Russland nach Handelsschluss bestätigt, dass die Förderquote im ersten Schritt um 10 Millionen Barrel pro Tag reduziert wird, sondern auch Mexicos Präsident Andreas Manuel Lopez Obrador schließt sich am Freitag zusammen mit den USA der Reduzierung der Förderquote an. In Mexico werden zukünftig 100.000 Barrel pro Tag und in den USA 250.000 Barrel pro Tag weniger gefördert. Wir betrachten den Abverkauf zum Wochenschluss somit lediglich als irrationalen Ausschlag und nicht als Auftakt zu neuen Tiefs.

Wir werden somit bereits zeitnah und abhängig von der Stabilisierung des Marktes über $21.60 und letztlich über $21.38 erneut Positionierungen auf der Longseite hinterlegen. Sollte der Markt diese Unterstützung unterschreiten, befindet sich das nächste Ziel auf der Unterseite im Bereich von $18.97 - $17.09, bevor von einer erneuten Stabilisierung auszugehen ist. Dies würde letztlich dazu führen, dass der Markt das hinterlegte Primärszenario, in dem wir WTI-Notierungen im Bereich von $15 anlaufen sehen, bereits früher angelaufen wird als zuvor angenommen.  Es kann nun verständlicherweise sehr schnell gehen, trotzdem warten wir ganz klar mit Long Positionen ab bis unsere Indikatoren uns ein deutliches Signal geben. Bis es soweit ist, warten wir ab!

Wir werden morgen per Mail weitere genaue Angaben zum Handel liefern.

Kostenlose Anmeldung zum Erhalt dieser Analysen unter www.hkcmanagement.de

Seite 1 von 2
Öl (WTI) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel