checkAd

Kurzläufer DAX: Discount Puts mit 30%-Chance unterhalb von 11.500 Punkten

Gastautor: Walter Kozubek
17.04.2020, 10:11  |  533   |   |   

Wenn der DAX-Index in zwei Monaten unterhalb von 11.500 bzw. 12.000 Punkten notiert, dann wird sich eine Investition in Discount-Puts bezahlt machen.

Laut dem neuen täglich erscheinenden Newsletter KeyInvest Daily Trader der UBS befindet sich der DAX-Index (ISIN: DE0008469008) weiterhin in einer Aufwärtskorrektur. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Rückblick:Der DAX befindet sich aktuell weiterhin in einer Aufwärtskorrektur nach dem vorherigen starken Kurseinbruch bis auf 8.255 Punkte. Das bisherige Verlaufshoch dieser Aufwärtskorrektur wurde am 14. April bei 10.820 Punkten markiert. In der Folge sackte der Leitindex aber wieder nach unten ab und ging am Vortag bei 10.301 Punkten aus dem Handel. Im Vortagestief wurden aber bereits 10.236 Punkte erreicht. In der Nacht konnte der DAX aber wieder deutlich ansteigen und notiert am frühen Freitagmorgen im Bereich von 10.600 Punkten kräftig im Plus. Der DAX dürfte am letzten Handelstag der Woche also mit einem kräftigen Gap-up eröffnen. Hintergrund der Euphorie ist die Meldung, dass Gilead Science angeblich ein wirksames Medikament gegen das Coronavirus gefunden hat. Ob sich dies jedoch als nachhaltig erweist bleibt abzuwarten.

Ausblick:Der DAX befindet sich weiterhin in einer Bärenmarktrally im übergeordneten Abwärtstrend. Solange der DAX nicht nachhaltig über 11.000 Punkten ansteigen kann, ist im Verlauf mit weiter fallenden Kursen zu rechnen. Kann der DAX die aktuelle Euphorie nutzen und das Verlaufshoch bei 10.820 Punkten überwinden, dann könnte ein Indexanstieg auf 11.000 Punkte folgen.“

Für Anleger, die dem DAX in den nächsten Wochen eher begrenztes Gewinnpotenzial prognostizieren, könnte eine Investition in Discount-Puts interessant sein.

Discount-Puts mit Cap bei 12.000 und 11.500 Punkten

Der HVB-Discount-Put-Optionsschein auf den DAX-Index mit Basispreis bei 12.500 Punkten, Cap bei 12.000 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 16.6.20, ISIN: DE000HX6B2R4, wurde beim Indexstand von 10.614 Punkten mit 4,43 – 4,47 Euro gehandelt. Wenn der Index am Bewertungstag auf oder unterhalb des Caps von 12.000 Punkten notiert, dann wird der Schein unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 0,01 mit der Differenz zwischen Basispreis und Cap, im vorliegenden Fall mit (12.500-12.000)x0,01= 5 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 11,86 Prozent (=66 Prozent pro Jahr entspricht. Oberhalb von 12.500 Punkten wird der Schein wertlos verfallen.

Wegen des tieferen Caps verfügt der UBS-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 12.000 Punkten, Cap bei 11.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 19.6.20, ISIN: DE000UD4NS97, der beim vorliegenden DAX-Stand mit 3,80 – 3,85 Euro gehandelt wurde, über höhere Renditechancen. Da auch dieser Schein mit 5 Euro zurückbezahlt wird, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb von des Caps von 11.500 Punkten notiert, ermöglicht er in den nächsten zwei Monaten bei einem Kursanstieg von bis zu 8,34 Prozent einen Gewinn in Höhe von 29,87 Prozent.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kurzläufer DAX: Discount Puts mit 30%-Chance unterhalb von 11.500 Punkten Bearishe Seitwärtschancen

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel