Wirecard – woran lag der letzte Kursrückgang?

Gastautor: Daniel Saurenz
26.04.2020, 11:17  |  1554   |   |   

War es das doch schon? Ist Wirecard durch? 135 Euro zeigt die Aktie am Donnerstag morgen und bei vielen Investoren herrscht Hoffnung vor, die man mit dem Turbo-Bull MC82Q0 umsetzte. Berechtigt? Vermutlich schon. Wir hatten im Börsendienst (hier zum abonnieren oder gerne auch einfach zum Testen für 14 Tage) die Region 140/150 als Ziel ausgerufen mit ersten Rückschlag an der unteren Grenzen. So kam es, denn am Freitag waren 133 wieder auf der Uhr. Psychologie, aber auch das ganz kurzfristige Sentiment waren entscheidend. Wie verhält man sich aber überhaupt beim Trading mit Wirecard! Auch das erläutern wir  am 29.4 in unserem großen LIVE-Trading-Tag – Anmeldung via info@feingold-research.com zum Vorzugspreis von 350 Euro für den gesamten Tag von 8.30 Uhr bis 22 Uhr. Dort erklären wir auch das Swing-Trading, das jeden Tag der letzten Woche geklappt hat, so auch am Freitag. Es brachte richtig schönen Gewinn. Grund – das etwas andere Plunge Protection Team. Auch das – im Video! Hier zu sehen. 

Nun aber noch einmal ausführlich zu Wirecard. Wir haben die Lage zusammengefasst für alle, die auf dem Laufenden sein wollen:

Wirecard und die Fragezeichen

 

Die Aktie von Wirecard beschäftigt deutsche Anleger wie keine andere. Daran kann auch der Ölpreis oder die Corona-Krise nichts ändern. Die Sonderprüfung geht in die Endphase. Wird alles gut?

 

Wirecard ist schon eine verrückte Geschichte. Im April 2019 waren wir auf dem Gipfel des Skigebiets von Garmisch-Partenkirchen und nahmen unser tägliches Video für unseren Börsenbrief auf. Umstehend waren keine Skitouristen zu sehen, nur eine Gruppe von 20 Bundeswehrsoldaten. Während unserer kleinen Videoproduktion schnappte der Oberst das Wort „Wirecard“ auf und Minuten später befanden wir uns in einer Gruppendiskussion um Tradingmöglichkeiten auf Wirecard. Die halbe Truppe hielt Positionen. Und jeder hatte eine Meinung zur Aktie, long oder short.

 

Wirecard ist in Sachen Trading die Volksaktie Nummer eins. In unserem Börsenbrief waren wir sowohl bei Anlagepapieren als auch bei den Turbos seit März recht offensiv gestimmt bei Wirecard. Zumindest für unsere Verhältnisse, denn die Kommunikation bei Wirecard lud noch nie ein, die Aktie zu feiern. Das Geschäftsmodell schon eher, sofern es sauber ist. Dass es vielversprechend ist zeigt die hervorragend laufende Aktie vom Konkurrenten Adyen aus den Niederlanden.

Seite 1 von 3


Wirecard AG Express Sonstige 110,85 bis 2023/11 (SG) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Wirecard – woran lag der letzte Kursrückgang? War es das doch schon? Ist Wirecard durch? 135 Euro zeigt die Aktie am Donnerstag morgen und bei vielen Investoren herrscht Hoffnung vor, die man mit dem Turbo-Bull MC82Q0 umsetzte. Berechtigt? Vermutlich schon. Wir hatten im Börsendienst (hier zum …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel