checkAd

Wochenausblick: DAX mit Verlusten ins Wochenende. Datenreigen geht weiter!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
30.04.2020, 17:59  |  1918   |   

Zahlreiche US-Technologieunternehmen haben zur Wochenmitte mit ihren Zahlen positiv überrascht. Tesla gelang gar das dritte Quartal in Folge ein Gewinn. Dennoch gaben die Aktienbarometer am Donnerstag mehrheitlich nach. Morgen sind viele Börsen …

Zahlreiche US-Technologieunternehmen haben zur Wochenmitte mit ihren Zahlen positiv überrascht. Tesla gelang gar das dritte Quartal in Folge ein Gewinn. Dennoch gaben die Aktienbarometer am Donnerstag mehrheitlich nach. Morgen sind viele Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Vor einem verlängerten Wochenende halten sich viele Investoren mit neuen Engagements zurück und die EZB hat auf ihrer heutigen Sitzung keine weiteren Stützungsmaßnahmen beschlossen. Dies hat wohl einige Anleger enttäuscht. Vielmehr nutzten Investoren die jüngste Rallye für Gewinnmitnahmen. So tauchte der DAX® wieder unter 11.000 Punkte und schloss bei rund 10.900 Punkten. Der EuroStoxx®50 verlor ebenfalls rund zwei Prozent auf 2.930 Punkte.

Am Anleihemarkt gaben die Renditen am Donnerstag kräftig nach. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen sank auf Minus 0,58 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere liegt aktuell bei 0,595 Prozent. Bei den  Edelmetallen blieb es ruhig. Der Goldpreis notiert weiterhin oberhalb von 1.700 US-Dollar und Silber kann die Marke von 15 US-Dollar verteidigen. Beim Ölpreis setzte sich die Erholung fort. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude stieg erneut zweistellig auf 25,5 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Heute waren vor allem defensive Werte wie Beiersdorf, Fresenius Medical Care und Vonovia im DAX® gefragt. Schwache Zahlen von BASF und Fuchs Petrolub drückten derweil auch die Anteilsscheine von Covestro und Lanxess deutlich nach unten. Continental verschiebt die Abspaltung der Antriebssparte. Die Aktie verliert daraufhin rund 3,5 Prozent und Norma profitierte von positiven Analystenkommentaren und einem Großauftrag.

Kommende Woche geht der Datenreigen weiter. Aus Deutschland melden unter anderem Beiersdorf, BMW, Continental, Deutz, Fresenius Medical Care, Hannover Rück., HeidelbergCement, HelloFresh, Hugo Boss, Infineon, Klöckner, Lanxess, Linde, Metro, Morphosys, Pfeiffer Vacuum, ProSiebenSat.1, Schaeffler, Siemens, Siemens Healthineers, Traton und Vonovia (finale) Daten zum abgelaufenen Geschäftsquartal und passen möglicherweise ihre Ziele für 2020 an. Im übrigen Europa stehen die Daten von AXA, BNP Paribas, Enel, Ferrari sowie FiatChrysler und in den USA das Zahlenwerk von General Motors, PayPal und Walt Disney im Blickpunkt. Allianz, Fuchs Petrolub, Leoni, Lufthansa und Symrise laden zur virtuellen Hauptversammlung

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Industrie für China, April
  • Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex
  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, März
  • Deutschland – Industrieproduktion, März
  • Deutschland – Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau, März
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex
  • Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-zine, März
  • USA – Auftragseingang Industrie, März
  • USA – ISM Einkaufsmanagerindex
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, April
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
  • USA – Arbeitsmarktbericht

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.200/11.450 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.680/10.720/10.880/11.000 Punkte

Zum Wochenschluss schob sich der DAX® kurzzeitig in den Bereich der gestern im onemarkets Blog markierten 161,8%-Retracementlinie von 11.200 Punkten. Im weiteren Verlauf kippte der Index jedoch nach Süden und tauchte sogar unter die Marke von 11.000 Punkten. Zwischen 10.700 und 10.800 Punkten findet der DAX® aktuell eine gute Unterstützung. Solange diese Zone verteidigt wird, besteht die Chance auf eine technische Gegenbewegung bis zum heutigen Hoch oder gar darüber hinaus. Unterhalb von 10.700 Punkte könnte sich ein deutlicherer Rücksetzer bis 10.300/10.350 Punkte anbahnen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 06.04.2020 – 30.04.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.05.2014 – 30.04.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Discount Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6B4K 4,43* 9.500 10.000 16.06.2020
DAX® HX6B4V 3,57* 10.500 11.000 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2020; 17:51 Uhr

Discount Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6B2C 2,42* 11.200 10.700 16.06.2020
DAX® HX6B2F 3,03* 11.500 11.000 16.06.2020

*max Rückzahlung 5 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2020; 17:51 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose „Cashbuzz“ App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Verlusten ins Wochenende. Datenreigen geht weiter! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



Disclaimer

Wochenausblick: DAX mit Verlusten ins Wochenende. Datenreigen geht weiter! Zahlreiche US-Technologieunternehmen haben zur Wochenmitte mit ihren Zahlen positiv überrascht. Tesla gelang gar das dritte Quartal in Folge ein Gewinn. Dennoch gaben die Aktienbarometer am Donnerstag mehrheitlich nach. Morgen sind viele Börsen …

Community