Die Statistik zeigt, dass Chinas Maßnahmen gegen COVID-19 rechtzeitig ergriffen wurden und effektiv waren

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
01.05.2020, 13:21  |  212   |   |   

PEKING, 1. Mai 2020 /PRNewswire/ -- Nachrichtenmeldung von Chen Chao und Long Yun aus „Science and Technology Daily":

„COVID-19 ist die größte Krise für die Welt seit dem Zweiten Weltkrieg", so Dr. Zhou Weisheng, Professor am College of Policy Science der Ritsumeikan University, in einem Interview mit Science and Technology Daily.

Mr. Zhou Weisheng, a Professor from College of Policy Science, Ritsumeikan University

Dr. Zhou zufolge beweist die Ausbreitung von COVID-19, dass der Mensch in einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft lebt, die für alle Vorteile und Risiken birgt. Um die Vorteile maximieren und die Risiken minimieren zu können, bedarf es sowohl in der Prävention und Kontrolle der Pandemie als auch beim Schutz der weltweiten Lieferketten internationaler Kooperation und gegenseitiger Unterstützung.

Chinas Erfahrungen zeigen der Weltgemeinschaft zwei Dinge auf 

Seit dem Ausbruch von COVID-19, so Dr. Zhou, haben die Anstrengungen und Einstellung des chinesischen Volkes – darunter seine Aufopferungsbereitschaft, seine Sichtweise der Gesamtsituation und seine koordinierten Maßnahmen – seine Stärke und Solidarität gezeigt und der Welt bedeutend Zeit gewonnen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen.

Gleichzeitig, so Dr. Zhou, zeigen Chinas Erfahrungen der Weltgemeinschaft aufbauend auf der Statistik zwei Dinge auf.

Erstens hat China im Kampf gegen COVID-19 eigene Pathologiedaten erhoben, die die Welt fundiert informierten, dass COVID-19 sich extrem schnell auf der Welt ausbreitete. Zweitens musste China über den Lockdown von Städten strengste Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der Situation ergreifen. Die Welt war von diesen mutigen Maßnahmen überrascht.

China hat der Welt durch eigene Erfahrungen Zeit gewonnen, COVID-19 bekämpfen zu können 

Viren kennen keine Landesgrenzen, und viele Länder haben in der Vergangenheit bereits Infektionskatastrophen erlebt. Dr. Zhou betonte auch, dass China Beiträge zur Weltgemeinschaft geleistet hat.

Der erste Beitrag besteht darin, dass man der Welt Zeit gewonnen hat, sich auf COVID-19 vorbereiten zu können. Zhou Weishengs Labor führt seit dem Beginn der Pandemie Forschungsarbeiten zu den politischen Initiativen verschiedener Länder durch. Ziel seines Forschungsteams ist es, über quantitative Analysen Erfahrungen und Erkenntnisse zusammenzuziehen – für noch bessere Prävention in der Zukunft.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
COVID-19USAChinaCoronavirusWuhan


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel