Uran-Aktien im Hausse-Modus Top-Pick im Uransektor - Aktie mit mehr als 250% Kurspotenzial entdeckt!!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
06.05.2020, 00:05  |  35412   |   

Die sensationelle Wandlung der US-Politspitzen, Uran als strategisch wichtig für die nationale Sicherheit zu erklären und 1,5 Mrd. USD in den Aufbau von Reserven zur investieren ist ein Befreiungsschlag für die gesamte Uranindustrie!

 

Am 23. April 2020 veröffentlichte der US-Energieminister den lang erwarteten Bericht der ‚NFWG‘ (‚Nuclear Fuel Working Group‘) bezüglich der Untersuchung nach Abschnitt ‚232‘ über die Auswirkungen von Uranimporten, die letztlich die nationale Sicherheit bedrohen. Das könnte der Startschuss für einen massiven Uranbullenmarkt gewesen sein. Wer sich noch an das Jahr 2007 erinnert, weiß wovon ich rede.

 

Kommende Hausse bei den Uranaktien wird das Jahr 2007 übertreffen

 

Damals schoss der Uranpreis zügig über 100,- USD pro Pfund und löste eine Mega-Hausse bei den Uranminen-Aktien aus! Gewinne von 1.000 % und mehr waren keine Seltenheit. Der Unterscheid zu heute: In jener Zeit gab es viele Unternehmen, auf die sich das Investorenkapital verteilte – heute fast nur noch eine Handvoll! Dementsprechend werden die Kurssteigerungen und Gewinne bei diesen wenigen Qualitätstiteln umso stärker ausfallen! Bereiten Sie sich vor und bestücken Sie Ihr Depot mit diesen zukünftigen Uranraketen!

 

Die im vergangenen Jahr neu gegründete ‚NFWG‘, die eigens mit der Untersuchung des Uranmarktes beauftragt worden war, kam zu dem Entschluss, dass

„es im nationalen Sicherheitsinteresse der Nation liegt, die Vermögenswerte und Investitionsbereitschaft der gesamten US-Nuklearunternehmen wiederzubeleben und somit schlussendlich eine weltweite nukleare Führungsrolle der USA wiederzuerlangen“.

Der Bericht skizziert eine Vielzahl potenzieller Maßnahmen, welche die Eigenschaften der Kernkraft verbessern sowie den Uranabbau und dessen Verarbeitung und die Konversionsfähigkeiten wiederbeleben sollen. Damit kann auch die heimische Technologiekompetenz gestärkt und der Export wiederbelebt werden.

 

Dieses eindeutige und klare Statement der Untersuchungskommission veranlasst die Analysten von H.C. Wainwright & Co. davon auszugehen, dass der Präsident angesichts der Auswirkungen auf die nationale Sicherheit jede einzelne Empfehlung aus- und nachdrücklich prüfen werde!

 

Hier gelangen Sie zum NFWG-Bericht.

 

Direkt im Anschluss an die Empfehlungen des ‚NFWG‘-Berichtes beschloss die US-Regierung als Sofortmaßnahme zur Stärkung der heimischen Atomindustrie die Schaffung einer Uranreserve in Höhe von 1,5 Milliarden USD innerhalb von 10 Jahren. Weitere Stützungsmaßnahmen werden noch erarbeitet, um sich zumindest bestmöglich der Abhängigkeit des Auslands zu entziehen und um evtl. sogar wieder Uranexporteur zu werden.

 

Atemberaubendes Tempo wird an den Tag gelegt

 

Besonders bemerkenswert ist, dass die Uranreserve schon im Haushaltsentwurf des Präsidenten für das Gesamtjahr 2021 enthalten ist, und über einen Zeitraum von zehn Jahren jährliche Käufe von 150 Mio. USD im Inland produzierten Urans enthält. Diese erste Maßnahme der Initiative zielt darauf ab, den heimischen Uranmarkt schnellstmöglich wiederzubeleben, der in den vergangenen Jahren fast sträflich vernachlässigt worden war und die gesamte Branche nahezu zum Erliegen gebracht hatte!

 

Weitere zukunftsweisende Empfehlungen für die Unternehmen bereits in Arbeit

 

Der ‚NFWG‘-Bericht enthält zudem noch weitere Empfehlungen zur Unterstützung des Kernbrennstoffkreislaufs. Dazu gehören die Erhöhung der Forschungs- und Entwicklungsausgaben, um die Reaktortechnologie zu verbessern, sowie die Verringerung unangemessener Genehmigungs- und Regulierungslasten, die letztlich zu einer Angleichung der inländischen Wettbewerbsbedingungen führen.

 

Darüber hinaus schlägt der Bericht vor, die ‚Nuclear Regulatory Commission‘ in die Lage zu versetzen, im Bedarfsfall die in Russland oder China hergestellten Kernbrennstoffe aus Gründen der nationalen Sicherheit verweigern zu können!

 

Uranium Energy ist bereit, die Regierungskäufe zu bedienen

 

Für die H.C. Wainwright-Analysten ist Uranium Energy Corp. (ISIN: US9168961038 / NYSE American: UEC) gerade jetzt der Kaufkandidat Nummer 1 im Uransektor! Denn mit seiner ‚Hobson‘-Verarbeitungsanlage und dem ‚Reno Creek‘-Projekt mit jeweils einer jährlichen Uran-Produktionskapazität von jeweils 2 Mio. Pfund (lbs) sei das Unternehmen der Hauptnutzniesser der zukünftigen einheimischen Produktion. Die sensationelle Wandlung der US-Politspitzen, Uran als strategisch wichtig für die nationale Sicherheit zu erklären und in den kommenden 10 Jahren 1,5 Mrd. USD zum Aufbau von Reserven zur Verfügung zu stellen, ist ein Befreiungsschlag für die gesamte Uranindustrie!

 

Ein besonderer Profiteur ist den Analysten zufolge Uranium Energy Corp. (ISIN: US9168961038 / NYSE American: UEC), da das Unternehmen aufgrund seiner produktionsfertigen, genehmigten Anlage sehr schnell die Produktion aufnehmen kann und somit enorm profitieren sollte.

 

Quelle: Uranium Energy Corp.

 

Aufgrund der neuen Ausgangslage am Uranmarkt bekräftigt H.C. Wainwright & Co. seine Kaufempfehlung und errechnet anhand seiner ‚DCF‘-Methode (‚discounted cash flow‘) unter Berücksichtigung eines 8 %igen Sicherheitsabschlags ein Kursziel für die Uranium Energy-Aktie von 3,50 USD. Basierend auf einem Aktienkurs von 1,14 CAD rechnen die Analysten mit Kursgewinnen von mehr als 250 %.

 

Quelle: H.C. Wainwright & Co.

 

Weitere Kurszielerhöhung sehr wahrscheinlich

 

Da die Analysten von H.C. Wainwright & Co. den ‚In-situ‘-Wert für die UEC-Aktiva ‚Reno Creek‘ gerade einmal mit 35 Mio. USD bewertet haben und das weltgrößte Titan-Projekt in Paraguay mit gerade einmal 40 Mio. USD, was lediglich den Vergleichswerten der anderen im Bewertungsuniversum beobachteten Werte entspricht, besteht noch ein deutliches Bewertungspotenzial nach oben!

 

Zudem muss bei weiteren Projektfortschritten und weiteren konkreten Maßnahmen seitens US-Regierung bezüglich der Uranreserven das Kursziel noch einmal überprüft werden!

 

 

Mein Fazit:

 

Wir haben schon öfter über dieses perfekt positionierte Unternehmen berichtet und unsere positive Haltung zum Ausdruck gebracht. Mit dem neuen Research-Bericht erhalten wir nun auch noch Rückendeckung von einem renommierten Analystenhaus, das bestätigt, dass Uranium Energy (ISIN: US9168961038 / NYSE American: UEC) für die neue Epoche am Uran-Markt nahezu einmalig positioniert ist.

 

In ihrer zusammenfassenden Bewertung bestätigen die Experten, dass Uranium Energy bestens aufgestellt ist, die unterschiedlichen Empfehlungen des zur Genehmigung vorliegenden Reports umsetzen zu können. Dies ist deshalb von so hoher Bedeutung für die Analysten, da Uranium Energy als produktionsbereites Unternehmen mit einer Produktionskapazität von 4 Mio. Pfund Uran alle nötigen Voraussetzungen erfüllt.

 

Wenn sich der Uranpreis weiterhin so positiv entwickelt, wie wir es erwarten, und es Uranium Energy gelingt, die Produktionsaufnahme wie vorgesehen zu starten, kann an einer Führungsposition des Unternehmens nicht mehr gezweifelt werden. Und Investoren, die in solide Uranproduzenten investieren wollen, werden an Uranium Energy Corp. (ISIN: US9168961038 / NYSE American: UEC) dann nicht mehr vorbeikommen. Handeln Sie rechtzeitig und bestücken Sie Ihr Depot jetzt!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Uranium Energy zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Uranium Energy und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Bluestone Resources einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Uranium Energy und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Uranium Energy im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Uranium Energy halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Uranium Energy Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienUSDAnalystenEnerUran


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel