checkAd

High-Performance-Computing Northern Data: Neue Kunden boosten das Geschäft

Nachrichtenquelle: 4investors
07.05.2020, 06:00  |  2847   |   |   

Aktuell rücken die digitale Transformation und der damit verbundene erforderliche Bau und Ausbau von Rechenzentren beziehungsweise Rechenkapazität in den Fokus der Anleger. In dieser Hinsicht ist High-Performance-Computing (HPC) eine global schnell wachsende Schlüsseltechnologie. Sie hat im Zusammenhang mit Anwendungen wie Blockchain oder Simulationen im wissenschaftlichen Bereich bisher noch ein Nischendasein geführt. Doch das ändert sich mit dem schnell wachsenden hohen Bedarf seitens vieler Unternehmen zur Bewältigung von Big Data und digitaler Transformation sowie nicht zuletzt dem um ein Vielfaches gestiegenen Bedarf an Rechenleistung durch COVID-19.

Auf dem deutschen Kurszettel ist die Aktie von Northern Data (ISIN: DE000A0SMU87), Betreiber von Rechenzentren für High-Performance-Computing (HPC), aktuell daher im Fokus vieler Anleger. Das Geschäft boomt infolge der Corona-Krise und des damit verbundenen massiven Anstiegs der Nachfrage nach Rechenkapazität. Seit Jahresanfang konnte sich der Kurs bereits verdoppeln. Doch vieles deutet aus Sicht von Experten darauf hin, dass mit einem weiteren Anstieg zu rechnen ist.

Umsatz und Gewinn gehen durch die Decke

Offiziell plant das Unternehmen dieses Jahr mit einem Vorsteuergewinn in Höhe von 45 Millionen Euro bis 60 Millionen Euro. CEO Aroosh Thillainathan betont auf Nachfrage, dass dies eine eher konservative Schätzung sei und positive Überraschungen durchaus möglich sind. Nach Schätzungen der Investmentbank Hauck & Aufhäuser wird sich dieser Wert im nächsten Jahr auf ca. 150 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Damit wäre die Firma ungefähr mit dem 3,5-fachen Vorsteuergewinn des kommenden Jahres bewertet. Die Peergroup notiert gemäß einer Studie der Investmentbank Jefferies bei nahezu dem 14-fachen.

Institutionelle Anleger positionieren sich

Zur Untermauerung des weiteren Wachstums gelang es der Firma vor kurzem innerhalb weniger Stunden im Rahmen einer stark überzeichneten Kapitalerhöhung 30 Millionen Euro zu platzieren. An Bord kamen vor allem große institutionelle Investoren, die darauf spekulieren dürften, dass sich die Bewertung in den nächsten Monaten der der Peergroup angleicht.

Auch operativ gibt es bei Northern Data positive Schlagzeilen: Mit Innoplexus wurde beispielsweise vor kurzem der erste Kunde aus dem wichtigen Pharmasegment vermeldet. Innoplexus ist eine weltweit führende, auf künstlicher Intelligenz (KI)-basierte Plattform für die Arzneimittelforschung und -entwicklung mit mehr als 300 Mitarbeitern in Europa, Asien und den USA. Zu den Kunden von Innoplexus gehören große Pharmaunternehmen wie Merck und Gilead (aktuell bestens bekannt aufgrund des Covid-19 Medikaments Remdesivir) ebenso wie kleine, innovative Biotech-Firmen wie SanBio.

Northern Data hat aufgrund seines Geschäfts und der günstigen Rahmenbedingungen gute Perspektiven für 2020. Bei einem Angleichen an die Peergroup basierend auf den aktuellen Gewinnschätzungen wäre ein weiterer deutlicher Anstieg des Aktienkurses zu erwarten.

Die Analysten von Hauck & Aufhäuser sehen das Kursziel für die Aktien von Northern Data bei 100,00 Euro.


Northern Data Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

High-Performance-Computing Northern Data: Neue Kunden boosten das Geschäft Aktuell rücken die digitale Transformation und der damit verbundene erforderliche Bau und Ausbau von Rechenzentren beziehungsweise Rechenkapazität in den Fokus der Anleger. In dieser Hinsicht ist High-Performance-Computing (HPC) eine global schnell …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel