Sicher aufbewahrt und gewinnbringend Das ArbiSmart-Wallet: Der ultimative Weg zum passiven Einkommen

Gastautor: IR-Nachrichten
11.05.2020, 08:54  |  3489   |   |   

Die aufstrebenden dezentralisierten Finanzmärkte („DeFi“) wachsen mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und schaffen spannende neue Möglichkeiten für Kryptogeldbesitzer. Es gibt unzählige Möglichkeiten für die Aufbewahrung Ihrer digitalen Währung und wahrscheinlich bevorzugen Sie das Wallet, das maximale Sicherheit bietet und nur ein Minimum an Gebühren für Ihre Kontobewegungen berechnet.

Bis vor gar nicht allzu langer Zeit bestand die einzige Möglichkeit, aus Krypto-Ersparnissen Kapital zu schlagen, darin, mit den volatilen globalen Kryptowährungen an den Märkten zu handeln oder zu „hodln“, also die Coins in Ruhe zu lassen und an ihnen festzuhalten, bis sie an Wert gewannen. Erst in jüngster Zeit haben sich E-Wallets von digitalen Schließfächern in zinsbringende Konten, die Ihr Geld für Sie arbeiten lassen, verwandelt. Heute können Sie neben dem Ertrag aus der Wertsteigerung Ihrer Coins über die Zeit auch zusätzlich von Ihrem Kontostand profitieren.

Wie funktioniert ein zinsbringendes Wallet?

Mit einem E-Wallet Zinsen zu verdienen ist weitaus einfacher als ein Bankkonto zu eröffnen. Ihr Konto wird für einen bestimmten Zeitraum gesperrt und Ihre Mittel werden während dieses Zeitraums für den Handel, den Kauf von Assets, die Kreditvergabe etc. verwendet. Dafür erhalten Sie Zinsen auf das Guthaben auf dem Konto.

Der Vorgang ist denkbar einfach. Sie eröffnen ein Konto und zahlen Beträge ein. Der von Ihnen verdiente Zinssatz richtet sich nach der Art des von Ihnen gewählten Sparkontos, der Höhe Ihres Guthabens und dem Zeitraum, für den das Konto gesperrt wird.

Die Art des gewählten Wallets beeinflusst die Art der Kryptozinsen, die Sie verdienen. Zum Beispiel wird beim Staking Ihr Geld zur Unterstützung eines bestimmten Blockchain-Netzwerks verwendet, für das Sie Staking-Prämien erhalten. Daneben gibt es die Kreditvergabe, bei der Sie einfach die Erlaubns zur Sperrung Ihres Kontos erteilen und dafür Zinsen erhalten.

Worin liegt denn der Unterschied zwischen einem E-Wallet und einer Bank? Nun, der größte Unterschied liegt in Ihrem Gewinnpotenzial. Wallets bieten Zinssätze, die oft um ein Vielfaches höher sind als die der Banken. Die Zinssätze der Banken liegen im Durchschnitt bei etwa 1 % pro Jahr, und in bestimmten Fällen können Sie mit Null- oder Negativzinsen konfrontiert werden, die Ihr Guthaben regelrecht verzehren.

Was macht die besten Wallets aus?

Die besten Wallets schützen und vermehren gleichzeitig Ihr Kapital. Ein sehr gutes Beispiel ist ArbiSmart. Das ArbiSmart-Wallet ist EU-lizenziert und reguliert und implementiert Sicherheitsmaßnahmen, die den strengsten Regulierungsstandards entsprechen. Wie wichtig dies ist, kann gar nicht genug betont werden. Beim Einstieg in die Krypto-Arena brauchen Sie ein zuverlässiges, vertrauenswürdiges und transparentes Wallet für höchste Anforderungen, mit strengen Risikomanagement-Prozeduren und technologischen Sicherheitsvorkehrungen. Die Verifizierung Ihrer Identität bei der Eröffnung eines Kontos stellt zwar einen zusätzlichen Schritt in diesem Prozess dar, bietet Ihnen jedoch Schutz vor Betrugsversuchen mittels vollständiger Einhaltung von AML- und KYC-Protokollen.

Darüber hinaus nimmt ArbiSmart mit seinen äußerst wettbewerbsfähigen Gewinnspannen eine führende Position ein. Nicht genug, dass das Unternehmen keine Einlagengebühren erhebt, auch die Zinssätze können mehr als 45% erreichen, welches im Vergleich zu anderen legitimen, regulierten Finanzdienstleistern auf dem Markt nur schwer zu übertreffen ist.

ArbiSmart bietet zusätzlich zum Wallet eine voll lizenzierte, automatisierte Plattform für Krypto-Arbitrage, ist außergewöhnlich benutzerfreundlich und erfordert vom Benutzer keinerlei Kenntnisse über Trading oder Kryptowährungen. Um Zinsen auf Ihr Kryptoguthaben zu verdienen, müssen Sie ein Konto eröffnen. ArbiSmart verwendet dann Ihre Gelder für den Krypto-Arbitrage-Handel und Sie erhalten dafür eine Gewinnbeteiligung. Die Zinssätze liegen, abhängig von der Kontowährung, Höhe der Einlage, Art des gewählten Sparkontos sowie Dauer der Kontosperre, bei 10,8 % bis über 45 %.

Während Ihre oberste Priorität zweifellos Ihre Umsatzsteigerung sein wird, ist es auch wichtig, ein Crypto-Wallet zu wählen, mit dem Sie Ihr Kapital kontrollieren und einen Sparplan strukturieren können, der auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. ArbiSmart bietet eine Vielzahl flexibler und langfristiger Konto-Optionen sowie eine große Auswahl an Währungen für Ein- und Auszahlungen. Außerdem können Sie damit Zinsen sowohl auf Fiat- als auch auf Kryptowährungen verdienen.

Ein letzter, kritischer Aspekt, der bei der Wahl eines Crypto-Wallets berücksichtigt werden sollte, ist, was im Falle auftretender Schwierigkeiten geschieht. Solange alles gut läuft, denkt kaum jemand darüber nach. Wenn Sie jedoch mal Hilfe benötigen, kann die Qualität des Supports ausschlaggebend sein.

Bei ArbiSmart können Sie das Support-Team über mehrere Kanäle wie Telefon, E-Mail, Twitter, Messenger, Whatsapp und Telegram erreichen. Ein weiterer starker Indikator dafür, dass beim ArbiSmart-Wallet persönliche Betreuung im Vordergrund steht, ist seine Online-Reputation. Die positive Resonanz auf das Unternehmen in den sozialen Medien war überwältigend und die Fünf-Sterne-Bewertungen für Arbismart auf Trustpilot, der führenden Website für Kundenbewertungen, sind wohlverdient.

Es gibt heutzutage absolut keinen Grund, seine Ersparnisse einfach ruhen zu lassen, wenn man doch auf der anderen Seite damit ein passives Einkommen zu Zinssätzen erzielen kann, die mindestens zehnmal höher sind als die der Banken. Im Gegensatz zum Handel an einer volatilen Börse sind Sie mit einem zinsbringenden Crypto-Wallet auch praktisch keinerlei Risiko ausgesetzt – ganz gleich, wie die Lage der Weltwirtschaft ist. Doch bevor Sie ein Konto eröffnen, sollten Sie die angebotenen Tarife, anfallenden Gebühren, verfügbaren Kontoarten sowie die Reaktion der Crypto Community gründlich prüfen und sicherstellen, dass Sie die bestmögliche Adresse für Ihr Kapital gefunden haben.

Bei Fragen können Sie gerne Arbismart.com besuchen oder eine E-Mail an support@arbismart.com senden.



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BankenHandelGeldZinsenKryptowährung


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer