GLOBAL CARE CAPITAL Liefervereinbarung für 10 Mio. Schutzmasken - Verkauf von Schnelltest nimmt Fahrt auf - Aktie unterbewertet!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
09.05.2020, 11:00  |  921   |   |   









DGAP-Media / 09.05.2020 / 11:00



Unternehmen: Global Care Capital Inc.



WKN: A2P3AZ



Liefervereinbarung für 10 Mio. Schutzmasken - Verkauf von Schnelltest nimmt Fahrt auf - Aktie unterbewertet!



 



Eine positive Unternehmensmeldung erreichte uns soeben von Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ), dem Unternehmen ist es gelungen über ihr Joint Venture (SBD-ViraxClear) eine Liefervereinbarung mit einem chinesischen Hersteller über 10 Mio. KN-95 Schutzmasken zum weltweiten Verkauf zu unterzeichnen. Die Maske wurde ausgiebig getestet, um die gesetzlichen Standards zu erfüllen, und hat ein Certificate of Compliance for European Conformity (europäisches Konformitätszertifikat) erhalten. Durch die CE-Kennzeichnung können die Masken ohne Probleme nach Europa verkauft werden. Nachdem die Maskenpflicht seit einigen Tagen in gewissen Einrichtungen in Deutschland und in Teilen Europas zur Pflicht wurde, rechnen wir mit einer steigenden Nachfrage und dem Abschluss von Kaufverträgen. Dies ist unserer Ansicht nach ein weiterer Wachstumstreiber für das Geschäft von Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) , neben diversen COVID-19 Schnelltests (u.a. 1 Mio. Schnelltests Lieferkapazität pro Woche), bietet das Unternehmen immer mehr Produkte zum Verkauf an. ViraxClear hat in ihr Lager in Hongkong die ersten 10.000 IgM-IgG-Kombinationsantikörper-COVID-19-Testkits eingelagert (Verkaufspreis 20 Dollar pro Test), die an Kunden in Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien verkauft werden.



Das Geschäft nimmt mehr und mehr Fahrt auf wir rechnen in den kommenden Tagen und Wochen mit dem Abschluss etlicher Großaufträge. Wir halten an unserer Einschätzung fest, dass auf dem aktuellen Niveau ein ausgezeichnet Chance-Risiko-Verhältnis vorliegt - deshalb unsere Kaufempfehlung. Aufgrund der wenig handelbaren Aktien von nur ca. 13 Mio. kann es durchaus zu sehr schnellen Kurssteigerungen kommen, gerade wenn die ersten News über größere Bestellungen eingehen. Das Unternehmen rechnet konservativ geschätzt mit einem Umsatz von lediglich 18 Mio. Dollar für das Jahr 2020 (Unternehmenspräsentation-LINK). Die Kapazitäten für einen deutlich höheren Umsatz liegen mit den 1 Mio. Schnelltest pro Woche vor. Daher raten wir, sich die entsprechende Position mit Bedacht aufzubauen, so empfehlen wir z.B. keine unlimitierten Käufe vorzunehmen. Wir rechnen mit einem sehr volatilen Handel, da vergleichbare Aktien in der Vergangenheit große Kurssprünge verzeichnen konnten.



James Foster, CEO von ViraxClear, erklärt:



"Dieser Vertrag bietet ViraxClear eine umfassende und kontinuierliche Versorgung mit Masken aus einer zuverlässigen Quelle, um die Nachfrage in Märkten mit einem Mangel an PPE (Personal Protective Equipment, persönliche Schutzausrüstung) zu decken. Dies ermöglicht die Markteinführung unserer PPE-Vertriebsplattform über unser Hauptlager in Hongkong hinaus, um die Lieferungen an Kunden in Nordamerika und Europa zu beschleunigen."



Im Vergleich zur Peergroup unserer Ansicht nach unterbewertet



Wir rechnen in den nächsten Wochen, aufgrund der angespannten Lage und der großen Nachfrage an Tests, mit reichlichen Bestellungen. Angesichts des potenziell möglichen Umsatzes pro Woche (20 Mio.) und der aktuell unserer Meinung nach noch günstigen Marktkapitalisierung sowie den wenigen Aktien, die sich im aktuellen Freefloat befinden, rechnen wir mit einer Neubewertung. Die vergleichbaren Mitstreiter (Peergroup) werden aktuell 100% über der aktuellen Bewertung von Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) gehandelt (siehe Vergleich im Text und Unternehmenspräsentation. Das Unternehmen rechnet konservativ geschätzt mit einem Umsatz von lediglich 18 Mio. Dollar für das Jahr 2020 (Unternehmenspräsentation). Die Kapazitäten für einen deutlich höheren Umsatz liegen mit den 1 Mio. Schnelltest pro Woche vor. Mit Spannung kann daher den kommenden Tagen entgegengesehen werden, wie sich die weiteren Verkaufszahlen entwickeln.





Quelle Seite 10 der Unternehmenspräsentation - LINK



 



Insgesamt sind lediglich 54 Mio. Aktien ausstehend. Hiervon unterliegen ca. 41 Mio. Aktien einer mehrmonatigen Verkaufssperre. Aufgrund der wenig handelbaren Aktien von ca. 13 Mio. kann es durchaus zu sehr schnellen Kurssteigerungen kommen, gerade wenn die ersten News über größere Bestellungen eingehen. Daher raten wir, sich die entsprechende Position mit Bedacht aufzubauen, so empfehlen wir z.B. keine unlimitierten Käufe vorzunehmen. Wir rechnen mit einem sehr volatilen Handel, da vergleichbare Aktien in der Vergangenheit große Kurssprünge verzeichnen konnten. Der Small-Cap Sektor bietet die Chance auf schnelle Kurssteigerungen, aber das entsprechende höhere Risiko sollte dabei nie außer Acht gelassen werden, darauf weißen wir Sie nochmals ausdrücklich hin.



Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie unseren umfangreichen Report mit allen Hintergrundinformationen.



Die Aktie der Sona Nanotech (WKN: A2N64Z), die ein Testkit basierend auf einer Gold-Nanostäbchen-Technologie (GNR, Gold Nanorod)) entwickelt, verzeichnete einen Kursanstieg von 0,125 Dollar am 7. Februar auf 2,25 USD am 6. April, was einer Rendite von fast 2000% in zwei Monaten entspricht. Weitere Beispiele haben wir im laufenden Report für Sie zusammengestellt.



 



Investment-Highlights und alle Hintergrundinformationen



- Erst seit wenigen Tagen an der Börse gelistet



- Expansion durch Liefervertrag für EUROPA



- Niedrige Bewertung im Vergleich zur Peergroup (siehe Vergleich)



- 1 Mio. Schnelltest pro Woche Lieferkapazität



- 10 Mio. Schutzmasken durch Liefervereinbarung



- 20 Dollar Verkaufspreis/je Test - bei eventueller Vollauslastung, 20 Mio. Dollar Umsatz in der Woche möglich



- Erste Umsätze bereits erzielt, dank hoher Nachfrage - Umsatzsteigerung erwartet



- Durch Richtlinie der FDA Verkauf in den USA erlaubt



- CE Genehmigung zum Verkauf in Europa



- Nur ca. 13 Mio. Aktien im Freefloat



- Newsflow in den kommenden Wochen erwartet



Seit Anfang Januar ist unsere Welt so wie wir sie kennen aus ihren Angeln gehoben worden. Was anfangs in China als "harmloses" Grippevirus begann, hat sich in einem rasenden Tempo zu einer weltweiten Pandemie unvorstellbaren Ausmaßes ausgebreitet. Wir alle erleben Einschränkungen in unserem alltäglichen Leben, wie wir sie uns kaum hätten vorstellen können. Dinge die gestern noch als ganz normal angesehen wurden, wie ein Besuch seiner Angehörigen, ein Treffen mit Freunden, der alltägliche Gang zur Arbeit bei dem man vorher noch schnell die Kinder zur Schule fuhr, all das wurde durch das Covid-19 Virus ad Absurdum geführt.



Verzweifelt versuchen Regierungen, Unternehmen und Forscher weltweit die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie unter Kontrolle zu bringen. Durch Finanzspritzen in vorher ungekannter Höhe soll der wirtschaftliche Totalschaden, der durch den Shutdown hervorgerufen wurde, abgemildert werden. Dennoch steuern wir auf eine der schwersten Rezessionen der Geschichte zu. Die Arbeitslosigkeit wird vor allem in den USA auf über 30 % ansteigen, zum Vergleich in der Weltwirtschaftskrise 1929 betrug diese "lediglich" 24 %.



Klar ist heute schon einmal, dass sich das Leben nach der Virus Pandemie einschneidend verändern wird. Wir werden noch eine lange Zeit viel mehr Tests auf den Covid-19 Erreger benötigen, um eine im Ansatz aussagekräftige Zahl der positiven Fälle zu erhalten und zu wissen, wie weit verbreitet das Virus bereits innerhalb der Bevölkerung ist. Zudem braucht es eine exorbitant große Zahl an persönlicher Schutzausrüstung. Zum einen für die vielen Mitarbeiter in systemrelevanten Branchen aber auch für jeden "normalen" Arbeitnehmer, sollte man in naher Zukunft auch nur an die Aufnahme eines geregelten Arbeitsalltags denken.



Einmaliger Investmenttipp im Kampf gegen Covid-19



Wir haben daher für Sie ein Unternehmen ausfindig gemacht, das unserer Meinung nach eines der validesten am Markt im Kampf gegen Covid-19 ist, da im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen (mit COVID-19 Hintergrund), bereits jetzt Verkaufsumsätze erzielt werden- in einem hochprofitablen Markt .Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) ist sowohl im Bereich Covid-19 Schnelltests als auch bei der Herstellung persönlicher Schutzausrüstung involviert. Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) konnte sich kurzerhand durch die Übernahme der ViraxClear den Zugriff auf eine Produktion von 1 Mio. Covid-19 Schnelltests pro Woche sichern! Was das Unternehmen weiterhin einzigartig macht sind die vorhandenen FDA (USA) und CE (Europa) Genehmigungen (nach neuer FDA Richtline), die bereits vorliegen. Dadurch ist eine Lieferung in die momentan stark betroffenen Länder ohne weiteres möglich. Nur sehr wenige Unternehmen und Hersteller verfügen über diese Genehmigungen.



Bei Vollauslastung und einem Abverkauf der wöchentlich zur Verfügung stehenden Schnelltest, wäre ein Umsatz von 20 Mio. Dollar pro Woche realisierbar. Der Verkaufspreis beträgt 20 USD pro Einzeltest - siehe Homepage (LINK). Erste Umsätze werden derzeit bereits erzielt. Zudem ist der Verkauf weiterer Schutzausrüstung und Masken geplant, dass Unternehmen will durch weitere Abnahmeverträge und Akquisen das Liefervolumen deutlich steigern.



Weiterer Wachstumstreiber durch Expansion nach Europa



Zusätzlich veröffentlichte das Unternehmen kürzlich, dass es einen Liefervertrag über COVID-19-Serologietests (Antikörpertests) mit dem chinesischen Hersteller Shanghai CP Adaltis Diagnostics Co. Ltd. unterzeichnet hat. Dieser Liefervertrag ist für ViraxClear besonders vorteilhaft, da derzeit in Europa ein Mangel an und eine hohe Nachfrage nach genauen CE-Antikörpertests besteht. Ein Liefervertrag wird unseres Erachtens von Seiten des Unternehmens nur Sinn machen, wenn bereits potenzielle Abnehmer bereitstehen. Daher rechnen wir damit, dass die ersten Umsätze an Endkunden nach Europa schon bald vermeldet werden könnten.



Wir rechnen in den nächsten Wochen, aufgrund der angespannten Lage und der großen Nachfrage an Tests, mit reichlichen Bestellungen. Angesichts des potenziell möglichen Umsatzes pro Woche (20 Mio.) und der aktuell unserer Meinung nach noch günstigen Marktkapitalisierung sowie den wenigen Aktien, die sich im aktuellen Freefloat befinden, rechnen wir mit einer Neubewertung. Die vergleichbaren Mitstreiter (Peergroup) werden aktuell 100% über der aktuellen Bewertung von Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) gehandelt (siehe Vergleich im Text und Unternehmenspräsentation. Das Unternehmen rechnet konservativ geschätzt mit einem Umsatz von lediglich 18 Mio. Dollar für das Jahr 2020 (Unternehmenspräsentation). Die Kapazitäten für einen deutlich höheren Umsatz liegen mit den 1 Mio. Schnelltest pro Woche vor. Mit Spannung kann daher den kommenden Tagen entgegengesehen werden, wie sich die weiteren Verkaufszahlen entwickeln.



 



Quelle Seite 12 der Unternehmenspräsentation - LINK



 



Insgesamt sind lediglich 54 Mio. Aktien ausstehend. Hiervon unterliegen ca. 41 Mio. Aktien einer mehrmonatigen Verkaufssperre. Aufgrund der wenig handelbaren Aktien von ca. 13 Mio. kann es durchaus zu sehr schnellen Kurssteigerungen kommen, gerade wenn die ersten News über größere Bestellungen eingehen. Daher raten wir, sich die entsprechende Position mit Bedacht aufzubauen, so empfehlen wir z.B. keine unlimitierten Käufe vorzunehmen. Wir rechnen mit einem sehr volatilen Handel, da vergleichbare Aktien in der Vergangenheit große Kurssprünge verzeichnen konnten. Der Small-Cap Sektor bietet die Chance auf schnelle Kurssteigerungen, aber das entsprechende höhere Risiko sollte dabei nie außer Acht gelassen werden, darauf weißen wir Sie nochmals ausdrücklich hin.



Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie unseren umfangreichen Report mit allen Hintergrundinformationen.



Die Aktie der Sona Nanotech (WKN: A2N64Z), die ein Testkit basierend auf einer Gold-Nanostäbchen-Technologie (GNR, Gold Nanorod)) entwickelt, verzeichnete einen Kursanstieg von 0,125 Dollar am 7. Februar auf 2,25 USD am 6. April, was einer Rendite von fast 2000% in zwei Monaten entspricht. Weitere Beispiele haben wir im laufenden Report für Sie zusammengestellt.



Der Clou daran, der Markt hat die Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) Aktie noch nicht auf dem Schirm, sodass die Tragweite dieser Übernahme noch nicht zu einer breiten Öffentlichkeit durchgedrungen ist. Daher eignet sich ein Investment als sehr gute Renditechance für ihr Depot! Im Folgenden Report haben wir alle Hintergrundinformationen für Sie zusammengefasst.



Die Vorteile, die Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) im Vergleich zu anderen Unternehmen im Kampf gegen Covid-19 hat haben wir Ihnen hier kurz zusammengefasst:



- Beispiellose Lieferkette durch FDA und CE Genehmigung



Covid-19 Schnelltests durch die Übernahme der ViraxClear



- Erfahrenes Team im weltweiten Vertrieb



- Bruttomarge 120% + bei Schnelltests



- Produktionskapazität von 1Mio. Schnelltests pro Woche



- Weitere Abnahmeverträge in der Pipeline



- Durchschnittlicher Großhandel 8,50 $ / Test



- Hersteller mit den niedrigsten Kosten. Teilweise 25% weniger Kosten als einige Wettbewerber



- Erste Bestellungen sind eingegangen



 



Lieferung schneller wirksamer Massentest auf Covid-19 - Global Care macht dies möglich und das mit FDAErlaubnis durch neue Richtlinie!!



Die Lockerung der strengen Corona Richtlinien ist aktuell das Thema in der Politik und der Bevölkerung. Damit wir wieder ein relativ "normales" Leben führen können ist es allerdings notwendig, dass die Anzahl der durchgeführten Tests signifikant erhöht wird. Dies dient vor allem um Hotspots neuer Covid-19 Ausbrüche schnell identifizieren zu können. Zudem wäre es auch von großem Vorteil, wenn das Ergebnis des Tests relativ schnell vorliegen würde.



Man könnte so zum Beispiel eine Verringerung der Covid-19 Dunkelziffer herbeiführen. Die Öffnung von Schulen und Kitas würde sich beschleunigen, Arbeitgeber könnten ihre Belegschaft effektiv vor Ansteckung schützen. Bundesliga mit Geisterspielen am Wochenende? Das alles wäre denkbar mit einem schnellen, zuverlässigen und in ausreichenden Mengen verfügbaren Covid-19 Schnelltest.



 



Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) hat durch die Übernahme der ViraxClear Zugriff auf 1 Mio. solcher Tests pro Woche. Und ViraxClear hat angekündigt, die Produktion noch ausweiten zu wollen! Warum diese Tests anderen bei weitem überlegen sind und Kunden deswegen bei Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) bereits Schlange stehen, wollen wir Ihnen hier schildern:



Die Besonderheit der ViraxClear Covid-19 Schnelltests - FDA und CE Erlaubnis vorhanden!



ViraxClears Komplettlösung bietet Endnutzern die Möglichkeit, sich selbst zu testen und innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis mit einer Genauigkeit von 98% zu erzielen. Die von SLB hergestellten COVID-19-Testkits, die ViraxClear über das Joint Venture vermarktet und vertreibt, werden gemäß Abschnitt IV.D. der FDA-Richtlinie für Diagnosetests für COVID-19 während des Notfalls im Bereich der öffentlichen Gesundheit zur Verfügung gestellt. Die aktualisierten FDA-Richtlinien, die am 16. März 2020 veröffentlicht wurden, ermöglichen die Verteilung dieses Produkts zur diagnostischen Verwendung in Laboratorien oder durch Mitarbeiter des Gesundheitswesens am Behandlungsort.



Schnelle Ergebnisse



ViraxClear, einer der weltweit ersten Schnelltests, liefert Ergebnisse in nur 15 Minuten und ist im Europäischen Wirtschaftsraum (CE) und von der amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde FDA (News vom 21.04.) mit einer Notfallgenehmigung ausgestattet. Dies ist ein Game-Changer der Virendiagnose. Was vorher eine Wartezeit von mehreren Tagen auf Laborergebnisse auslöste ist nun die Möglichkeit der sofortigen Erkennung des Virus was dazu führt schnell vorbeugende Maßnahmen ergreifen zu können.



Flexibel



ViraxClear erfordert keinen Besuch eines Arztes oder Krankenhauses. Das Gerät kann zu Hause, bei der Arbeit oder auf Reisen verwendet werden. Jüngste Studien legen nahe, dass ein hoher Prozentsatz infizierter Patienten keine oder nur wenige klinische Symptome aufweist, was regelmäßige Tests für diejenigen unerlässlich macht, die Kontakt zu Hochrisiko-Personen haben z. B. zu älteren Familienmitgliedern



Präzise



ViraxClear liefert Ergebnisse, die zu 98 % präzise sind. Dieser Screening-Test ähnelt dem Typ, der vom Chinese Centre for Disease Control and Prevention (chinesisches Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten) häufig verwendet wurde, um das Virus ursprünglich zu identifizieren. ViraxClears Rapid IgM-IgG Combined Antibody Test (kombinierter IgM-IgG-Antikörperschnelltest) ist ein Lateral-Flow-Immunoassay (Seitenstrom-Immunoassay) zum qualitativen Nachweis von sowohl frühen als auch späten Marker-IgG/IgM-Antikörpern. Dies bedeutet, dass ViraxClear nicht nur anzeigen kann, ob eine Person infiziert ist oder nicht, sondern auch das Infektionsstadium liefern kann. ViraxClear wurde mit einem kommerziellen PCR-Test verglichen, wobei die Ergebnisse auf eine hohe Spezifität und Sensitivität hinweisen.



 



Einfach zu bedienen - DIY (Do-it-Yourself)



Der qualitative Einmal-Test erkennt sowohl frühe als auch späte Marker-IgG/IgM-Antikörper in menschlichen Blutproben aus der Fingerkuppe. Das Testkit passt problemlos in eine Tasche oder Handtasche, kann bei Raumtemperatur aufbewahrt werden und enthält alles, was für eine schnelle Diagnose erforderlich ist.



Sie können sich sicherlich vorstellen, dass ein solcher Test auf ein reges Interesse bei Kunden stoßen wird. Wir gehen daher von mehreren Großaufträgen aus, die bereits bei Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) in der Pipeline sind.



Sprunghafter Anstieg anderer Aktien nach Corona Ankündigung



Wie sie vielleicht mitbekommen haben, konnten Aktien von Unternehmen in den letzten Wochen sprunghafte Kursanstiege verzeichnen, nachdem Sie angekündigt hatten Tests oder andere Mittel im Kampf gegen Covid-19 zu entwickeln.



Die Aktie der Sona Nanotech (WKN: A2N64Z), die ein Testkit basierend auf einer Gold-Nanostäbchen-Technologie (GNR, Gold Nanorod) entwickelt, verzeichnete einen Kursanstieg von 0,125 Dollar am 7. Februar auf 2,25 USD am 6. April, was einer Rendite von fast 2000 % in zwei Monaten entspricht.



 



Co-Diagnostics (WKN: A2DU6V) stieg früh in den Virendiagnosemarkt ein und löste eine massive Rally ihrer Aktien aus. Diese stieg von 1,07 USD am 23. Januar auf ein Hoch von 17,81 USD am 2.März, was einem Gewinn von 1476 % entspricht.



 



Ein anderes Beispiel ist die Aktie des Pharma Unternehmens Gilead Sciences (WKN: 885823). Allein die erfolgreiche Anwendung deren noch nicht zugelassenen Ebola Mittels Remdesivir bei Covid-19 Patienten lies den Aktienkurs um mehrere Prozent in die Höhe schießen.



 



Aggressive Expansion in den kommenden Monaten geplant



Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) hat in den kommenden Wochen und Monaten vor eine breite Produktpalette von COVID-19 Test bis hin zu Schutzmasken, Schutzanzügen und Beatmungsgeräten in das Verkaufsprogramm aufzunehmen. Auch eine mobile Tracking APP ist laut dem Unternehmen geplant. Wir sind äußerst gespannt auf die kommenden Monate, bei Vollzug dieses aggressiven Expansionsplans, werden die bisherigen konservativen Umsatzerwartungen von 18 Mio. Dollar für 2020, wahrscheinlich deutlich übertroffen.



 



Maskenpflicht in allen Bundesländern - ViraxClear hat schon mit der Herstellung begonnen



Nachdem sich die Politik zumindest in Deutschland zu Beginn der Covid-19 Pandemie mit einer allgemeinen Pflicht zum Tragen von Masken schwergetan hat, ist diese nun flächendenkend für ganz Deutschland eingeführt worden. Warum erst so spät fragen sie sich? Ganz einfach, es waren zu früheren Zeitpunkten einfach nicht genug Masken und Schutzausrüstung verfügbar! Sehen Sie hierzu auch einen Bericht der Tagesthemen vom 04.04.2020



 Um ein halbwegs normales Leben mit einer funktionierenden Wirtschaft wieder aufnehmen zu können ist der Schutz unter anderem durch Masken unabdingbar. Für die kommenden Monate werden voraussichtlich Milliarden Masken benötigt werden. Alle Länder der Welt werden versuchen, eine sichere Lieferkette hierfür zu etablieren und auch gewisse Vorräte anzulegen. Es ist abzusehen, dass es dadurch wieder zu Engpässen und Streitereien unter den Ländern kommen wird!



Die von Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) zu 100 % übernommene ViraxClear hat bereits im zweiten Quartal 2020 damit begonnen, nach KN95 (FFP 2) zertifizierte Schutzmasken zu produzieren. In einigen Wochen soll die Produktion dann soweit ausgebaut sein, dass auch Vollkörperschutzanzüge hergestellt werden können.



Struktur von Virax Clear und dem chinesischen Partner - Joint Venture



Shanghai Biotechnology Devices Ltd. ("SBD") ist ein Joint Venture (das "Joint Venture"). SBD ist zu 50 % im Besitz von Viral Clear Rapid Test Corp. d/b/a ViraxClear und zu 50 % im Besitz einer unabhängigen Person mit Sitz in Hongkong. ViraxClear ist zu 100% im Besitz von Global Care Capital Inc. Im Rahmen des Joint Ventures schließt SBD Verträge mit Shanghai Liangrun Biomedicine Technology Co., Ltd. ("SLB"), einem Hersteller von COVID-19-Testkits, um Testkits mit einem Warenzeichen zu versehen, zu vermarkten und unter der Marke "ViraxClear" auf dem Markt zu vertreiben.



Erfahrenes Management - vor allem im asiatischen Raum



Dass sich Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) mit der Übernahme von ViraxClear genau den richtigen Partner im Kampf gegen Covid-19 ausgesucht hat, spiegelt sich auch im Management der ViraxClear wider. So haben alle handelnden Personen der Führungsriege Erfahrung im Pharma Sektor, im speziellen im asiatischen Raum.



James Foster - CEO



James war in den letzten 10 Jahren ein auf China fokussierter Investment-, Verkaufs- und Vertriebsexperte im Medizinprodukt- und Pharmasektor. Er gründete die Natural Source Group, die sich zu einer mehrere Millionen Dollar Umsatz generierenden Unternehmensgruppe entwickelt hat. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Asien, da er in den letzten zehn Jahren in China gelebt und gearbeitet hat.



Er begann seine Karriere in London bei der Royal Bank of Canada. Anschließend zog er 2011 nach Peking, um Emerging Asia Capital, eine ressourcenorientierte Mergers-&-Acquisitions-Boutique, zu gründen. Anschließend war er Mitbegründer der Natural Source Group im Jahr 2013. Er besuchte die School of Oriental & African Studies in London und die Stanford University in den USA.



Cameron Shaw - COO



Cameron verfügt über umfassende Erfahrung in der Leitung erfolgreicher Unternehmen und Teams in ganz Asien und im Vereinigten Königreich. Vor ViraxClear war Cameron Mitbegründer und Operations-Manager für Investitionen und Vertrieb im pharmazeutischen Bereich bei Natural Source Group in Peking und Singapur. Seine Teams waren für die Lead-Generierung und den Umsatz in Millionenhöhe verantwortlich.



Fazit und Ausblick



Der weltweite Mangel an Covid-19 Schnelltestkits trifft vor allem die USA und andere Nationen hart. Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) und ViraxClear wollen helfen diesen beispiellosen Bedarf durch die automatisierte Herstellung ihres Schnelltest zu decken. Die Zielsetzung ist es, einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten und gleichzeitig außergewöhnliche Renditen für ihre Aktionäre zu erzielen.



Wir sind der Überzeugung, dass Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) dieses Vorhaben auch erfüllen wird. Die Produktion der zu 98 % genauen und in nur 15 Minuten ausgewerteten Covid-19 Schnelltest läuft auf Hochtouren. Eine Ausweitung der Kapazitäten ist bereits in Planung. Die Kunden für diese Tests stehen bereits Schlange und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Global Care Capital Inc. (WKN A2P3AZ) Großaufträge in Millionenhöhe verkünden wird.



Bei Vollauslastung und einem Abverkauf der wöchentlich zur Verfügung stehenden Schnelltests, wäre ein Umsatz von 20 Mio. Dollar wöchentlich realisierbar. Der Verkaufspreis beträgt 20 USD pro Einzeltest - siehe Homepage (LINK). Erste Umsätze werden derzeit bereits erzielt. Der Verkauf weiterer Schutzausrüstung und Masken ist geplant. Wir rechnen in den nächsten Wochen aufgrund der angespannten Lage und der großen Nachfrage an Tests mit reichlichen Bestellungen. Angesichts des potenziell möglichen 20 Mio. Umsatz pro Woche und der aktuell unserer Meinung nach noch günstigen Marktkapitalisierung sowie den wenigen handelbaren Aktien die sich im aktuellen Freefloat befinden, erwarten wir rasant steigende Kurse.



Insgesamt sind lediglich 54 Mio. Aktien ausstehend. Hiervon unterliegen ca. 41 Mio. Aktien einer mehrmonatigen Verkaufssperre. Aufgrund der wenig handelbaren Aktien von ca. 13 Mio. kann es durchaus zu sehr schnellen Kurssteigerungen kommen, gerade wenn die ersten News über größere Bestellungen eingehen. Daher raten wir, sich die entsprechende Position mit Bedacht aufzubauen, so empfehlen wir z.B. keine unlimitierten Käufe vorzunehmen. Wir rechnen mit einem sehr volatilen Handel, da vergleichbare Aktien in der Vergangenheit große Kurssprünge verzeichnen konnten. Small Caps bieten hohe Renditechancen, jedoch sollte auch das stark erhöhte Risiko in diesem Segment nicht außer Acht gelassen werden.



Sie als Investor haben daher die Chance, hier von Anfang an dabei sein zu können. Verpassen Sie nicht die Renditechance 2020 für ihr Depot!



True Research ist eine Marke der



BlackX GmbH



Siemensstr. 6 * 69190 Walldorf * Germany


E-Mail: info@true-research.de * Webseite: www.true-research.de



Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH



Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.



1. Allgemeine Angaben



 



Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Schwetzinger Str. 3, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.



BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.



 



2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:



 



Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.



Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.



BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.



Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:



Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen



an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,



in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,



* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundenen Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens



* oder von diesen abgeleiteten Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.



Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG



und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:



Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.



Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.



Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.



Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat die BlackX GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.



Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über-schreitet.



Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):



Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktuelle Erstempfehlung



Global Care Capital Inc. 23.04.2020 EUR 3,00/EUR 0,70



 



3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter



 



Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.



4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden



 



Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.



Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.



 



5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit



 



Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.



Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.



 



6. Bedeutung der Empfehlungen



 



Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.



Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.



Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:



Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten



 



7. Risikohinweise:



Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.



Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.



Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.



Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.



Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.



In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.



Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.



Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.



8. Haftungsausschluss:



 



Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.



Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.



Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.



Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.



Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.



9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)



 



Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.



10. Haftung für Links



 



Soweit unseres Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkreten Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.



11. Hinweis auf Gebietsausschluss:



Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.



Ballard Power (wkn A0RENB), fuelcell Energy (A2PKHA), Varta (WKNA0TGJ5), Tesla (WKN A1CX3T), Powercell Sweden (WKN A14TK6), Plug Power (WKN A1JA81) , Steinhoff (A14XB9), Wirecard ( 747206), NEL ASA (A0B733) Yield Growth (WKN A2PBJW) NanoRepro (WKN657710), Alpha Pro Tech (WKN 907487), BioNTech SE ADR (WKN A2PSR2), Regeneron Pharmaceuticals (WKN 881535), Abbott Laboratories (WKN 850103), QUESTCAP INC (WKN A2PSZV), Heidelberg Pharma (WKN A11QW), Revive Therapeutics (WKN A2AP4F), InflaRx (WKN A2H7A5), Phio Pharmaceuticals (WKN A2PYB0), Epigenomics (WKN A11QW5), CytoDyn (WKN A0YHA5), Bellerophon Therapeutics (WKN A2PZZR), Novavax (WKN A2PKMZ), ADMA Biologics (WKN A12FAG), Teladoc (WKN A14VPK), InnoCan Pharma (WKN A2PSPW), Gilead Sciences (WKN 885823), MorphoSys (WKN 663200), Drägerwerk (WKN 555063), Clorox (WKN 856678), Inovio Pharmaceuticals (WKN A115GK), Moderna Inc (WKN A2N9D9), Teladoc (WKN A14VPK), Datametrix AI (WKN A2DYN5), Wpd Pharmaceuticals (WKN A2PX9R), Aytu Biosience (WKN A2NB178)






Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: GLOBAL CARE CAPITAL

Schlagwort(e): Finanzen


09.05.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



1040435  09.05.2020 




Seite 1 von 2
Global Care Capital Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

GLOBAL CARE CAPITAL Liefervereinbarung für 10 Mio. Schutzmasken - Verkauf von Schnelltest nimmt Fahrt auf - Aktie unterbewertet! DGAP-Media / 09.05.2020 / 11:00 Unternehmen: Global Care Capital Inc. WKN: A2P3AZ Liefervereinbarung für 10 Mio. Schutzmasken - Verkauf von Schnelltest nimmt Fahrt auf - Aktie unterbewertet!   Eine positive Unternehmensmeldung erreichte uns soeben …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel